Global Search Strategy: Geotargeting in der Suchmaschinenoptimierung

28. Februar 2011 | von Uwe Tippmann

Im Zuge der Globalisierung und wachsender wirtschaftlicher Vernetzung ist es für immer mehr Unternehmen von immenser Bedeutung, die Unternehmenspräsenz international bzw. global auszuweiten. Dies gilt vor allem für die Onlinepräsenz von E-Business-orientierten Firmen. Bei der Aufbereitung und Gestaltung von Inhalten, die der Präsentation und Geschäftsabwicklung dienen sollen, muss dabei besonders auf die Funktionen der Suchmaschinen eingegangen werden. In unserem heutigen Beitrag, der auf einen Vortrag von Alan Webb auf der PubCon 2010 in Las Vegas basiert, möchten wir darum gezielt auf die Punkte eingehen, die Sie – aus unserer Sicht –  bei der Suchmaschinenoptimierung internationaler Inhalte unbedingt berücksichtigen sollten.

Die Bedeutung der Sichtbarkeit in Suchmaschinen ist unbestreitbar. Abb. 1 stellt eine Auflistung der wichtigsten Länder dar, für die die Suchmaschine vor allem im E-Business-Bereich bei der Neukundengewinnung ein großes Potenzial aufweist.

internet-top-twenty-countries

Abb. 1: Die 20 wichtigsten Länder im Internet (in Millionen Nutzern) – Die Ausdehnung einer Internetpräsenz auf eines oder mehrere der im Internet wichtigen Länder kann große Chancen mit Millionen neuer möglicher Kunden für das eigene E-Business eröffnen.

Um die Sichtbarkeit in den bedeutendsten  Suchmaschinen des jeweiligen Landes zu gewährleisten, ist bei der Suchmaschinenoptimierung zunächst eine eingehende Keyword-Recherche die elementare Voraussetzung.

Nur wenn die richtigen Suchbegriffe identifiziert worden sind, die für das jeweilige Geschäftsmodell charakteristisch sind, kann die darauf abgezielte Optimierung auch erfolgreich sein.

Dabei sollte natürlich unbedingt darauf geachtet werden, dass diese Suchbegriffe und Phrasen den Suchgewohnheiten der jeweils nationalen Nutzer http://www.abakus-internet-marketing.de/news/wp-admin/post.php?action=edit&post=1018&message=1 entsprechen und sowohl Suchvolumen als auch letztendlich Konversion versprechen.

A
Inhaltliche Suchmaschinenoptimierung und lokale Gegebenheiten

Bei der Optimierung globaler Präsenzen, die in vielen Ländern, Regionen und Sprachräumen sichtbar sein sollen, muss die Keyword-Recherche möglichst individuell dem jeweiligen Zielauditorium der jeweiligen Sprach- oder Regionalversion der Website angepasst werden. Das Schlagwort hierfür lautet also:

„For international keyword research go local! “

internet-top-ten-languages

Abb. 2: Die 10 wichtigsten Sprachen (in Millionen Nutzern) –  Die Erweiterung einer Website um nur eine der großen Sprachen kann potenziell Hunderte von Millionen neuer Nutzer erschließen.

Häufig wird übersehen, dass es besonders wichtig ist, die Übersetzung und Anpassung der Keyword-Recherche einem Verantwortlichen zu übertragen, der optimalerweise auch noch im jeweiligen Zielgebiet lebt und mit den dortigen Suchgewohnheiten vertraut ist. Die Vorteile liegen auf der Hand. Ein solcher Verantwortlicher wird…

  • …am besten wissen, ob und welche neuen umgangssprachlichen Gewohnheiten und Ausdrücke aufgekommen sind.
  • …ob und welche lokalen Keyword-Tools möglicherweise für sein Land zur Verfügung stehen.
  • …welche kulturell bedingten Trends hinsichtlich des Verhältnisses der lokalen Nutzer zu Vertrauen, Datenschutz, Zahlungsmodalitäten und Ähnlichem abzusehen sind.
  • …wahrscheinlich auch wissen, wo Möglichkeiten bestehen, Websites auf Hubs, neue Verzeichnisse oder andere wichtige lokale Sites zu verlinken.

Lesen Sie weiter auf Seite 2

pdf-icon


Ähnliche Beiträge aus unserem Archiv: