Web-Tool: Google Insights for Search

31. März 2009 | von Uwe Tippmann

Um eine erfolgreiche Optimierungsmaßnahme durchzuführen, ist die Suche nach den richtigen Keywords unerlässlich. Der Prozess der Keyword-Recherche ist ein fortlaufender Vorgang, der sich ständig an aktuellen Suchtrends und dem allgemeinen Suchverhalten seiner Besucher ausrichtet. Dabei geht es vielen Seitenbetreibern natürlich auch um die optimale Conversion der Besucher. Gerade in diesem zusammenhang macht sich die Qualität der Keyword-Recherche bemerkbar. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, zu wissen, was, wann, wie oft und warum gesucht wurde. Auf jede einzelne Frage gibt es verschiedene Recherche-Ansätze und auch verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Recherche-Tools.

Wir widmen uns in einem ersten Teil heute ausschließlich dem kostenlosen Web-Tool Google Insights for Search. Dabei werden wir erläutern, welche Möglichkeiten das Tool bietet und mit welchen Lösungsansätzen man das Tool bedienen kann. Voraussetzung für die Verfeinerung der Keyword-Recherche mit diesem Tool ist die vorherige grundlegende Analyse genereller Suchbegriffe für das eigene Angebot.

Das Tool
Google Insights for Search ist ein von Google bereitgestelltes Online-Werkzeug (Flash Player wird benötigt) zur Analyse bestimmter Suchbegriffe. Das Tool zeichnet sich durch den Einsatz verschiedenster Filter aus. Diese Filter ermöglichen eine zeitliche, lokale und thematische Eingrenzung. Man findet das Tool unter der Webadresse: www.google.de/insights/search/

Die Funktionen
Bei der Abfrage eines Keywords oder einem Vergleich zweier oder mehrerer Suchworte liefert Google Insights for Search eine Trendkurve zu jedem Keyword. Dabei erkennt man (im eingeloggten Zustand) sofort, ob das jeweilige Keyword einer zeitlichen / saisonbedingten Schwankung unterliegt. Außerdem sieht man eine Tendenz, wie sich das Suchvolumen im vorgegebenen Zeitraum (ab 2004) entwickelt hat. Weitere Erkenntnisse, die das Tool auf den ersten Blick liefert, sind die Kategorisierung, die lokale Aufteilung des Suchvolumens sowie die verwandten und stark ansteigenden Suchphrasen rund um den Suchbegriff.

Praxisbeispiel: “monopoly” – eingegrenzt auf Deutschland liefert uns folgende Rückschlüsse:

  • Das durchschnittliche Suchvolumen liegt bei 37% im Vergleich zum höchsten Suchvolumen in dieser Zeitspanne (2004-heute).
  • Es gibt regelmäßig im Dezember eine verstärkte Nachfrage nach “monopoly”.
  • Der Chart zeigt, dass die Nachfrage von Dezember 2004 zu Dezember 2009 nahezu verdoppelt hat.
  • Bis zu 75% alle Anfragen nach “monopoly” wurden der Kategorie “Spiele” zugeordnet.
  • Mit einer Schwankung von nur 22% verteilen sich die Suchanfragen sehr ausgewogen im gesamten Bundesgebiet.
  • Die top artverwandten Begriffe zielen in Richtung “online spiele” ab.
  • Besondere Monopoly Editionen (z.B. Spongebob) sowie Aktionen zu dem Spiel (Mc Donalds) erreichen eine überdurchschnittliche Beachtung in der Suche.

Praxistipps im Umgang
Analysieren Sie zunächst jeden Begriff einzeln und starten Sie mit einer kleinen Auswahl an Filtern (z.B. das Land), um sich ein Überblick zu dem jeweiligen Keyword zu verschaffen. Bei der regionalen Aufteilung des Suchvolumens auf die Bundesländer sind Unterscheidungen mit weniger als 25% Unterschied oft nicht wirklich aussagekräftig und daher nur mit Vorsicht zu verwerten. Versuchen Sie die zeitlichen Schwankungen im Suchvolumen anhand von weiteren semantischen Begriffen zu verifizieren und zu festigen. Durch den Einsatz spezieller Operatoren (plus & minus) lassen sich die Keywords noch genauer eingrenzen bzw. erweitern. Begrenzt man die Suchphrase mit Anführungszeichen grenzt man das Ergebnis auf die exakte Suchphrase ein. Damit lässt sich ansatzweise definieren, wie hoch das Suchvolumen einer Phrase zum Vergleich mit dem entsprechenden Longtail ist.

Teil II im April
Im April- Newsletter werden wir auf weitere Funktionen dieses Tools eingehen, wie u.a. auf den Vergleich regionaler Suchtrends oder auch auf den Unterschied regionaler Begrifflichkeiten (z. B. Kaminholz vs. Brennholz).

Tags: , ,


Ähnliche Beiträge aus unserem Archiv: