Wie stark beeinflusst Google Instant SEO?

WO LIEGEN DIE CHANCEN FÜR SEO?

Auch wenn Google Instant von wenigen Suchenden genutzt werden kann und von noch weniger  Suchenden überhaupt genutzt wird, bietet es für die Zukunft neue, interessante Herausforderungen für Webseitenbetreiber. Diese gilt zu erkennen und zu bedienen für den Fall, dass die Nutzung ein relevantes Volumen überschreitet.

Denn sobald Google keine Vorhersage (mehr) treffen kann, werden Buchstabe für Buchstabe wenige bis gar keine organischen Ergebnisse anzeigt, die den Optimierern genügend Raum bieten, um die Nutzer früher in seinem Suchprozess abzuholen. Besonders gut eigenen sich hierfür Anfragen aus dem News-, Event- und Produktbereich.

Ein Beispiel hierzu: Erst vor wenigen Tagen kam Nokia mit einer Street-View ähnlichen Ergänzung zu ihrem Kartendienst in die Presse. Bei der Suche nach „nokia kartendienst“ blendete Google ab „nokia kartendi“ keine sinnvollen Vorschläge mehr ein. Bei dem Tippvorgang entdeckt man teilweise Ergebnisseiten mit nur einem organischen Ergebnis (Beispiel: nokia kartendien).

GI-SucheAbb. 3:  Eingabe mit aktivierter Google Instant Funktion „nokia kartendien“

An dieser Stelle hätte man im Prinzip durch entsprechende Suchmaschinenoptimierung den Nutzer organisch, auf einfachste Art und Weise bereits in seinem Suchprozess mit Inhalten bedienen können.

FAZIT

Zusammenfassend bleiben folgende Eckpunkte festzuhalten:

1.     Google Instant liefert viele neue Herausforderungen im SEO Bereich und verschärft gleichermaßen den Kampf um    die ohnehin stark umkämpften Begriffe.

2.     Die technologische Neuerung  drängt Webseitenbetreiber, sich stärker auf die verschiedenen vertikalen Suchkanäle sowie den Ausbau einer inhaltsgetriebenen SEO-Strategie zu konzentrieren.

3.     Um sicherzustellen, dass der Nutzer nicht im organischen Suchbereich von Wettbewerbern beeinflusst werden kann, sollten Optimierungsmaßnahmen für die eigene Marke in die zukünftige SEO-Strategie mit einfließen.

4.     In Anbetracht der geringen Nutzung von nur einem Zehntel aller Anfragen lassen sich unserer Meinung nach derzeit kaum nennenswerte Schwankungen im Suchverhalten feststellen. Aus diesem Grund sollte Google Instant aktuell noch nicht unbedingt priorisiert werden.

5.     Last but not least werden es wohl die Affiliates im SEO-Bereich sein, die die entstehenden Lücken durch Google Instant bedienen können und für sich behaupten werden.

Copyright All Rights Reserved ABAKUS © 2017

Sie lesen gerade: 3