Recap: Barcamp Hannover 2017

12. Mai 2017 von Nicole Buller

Am ersten Maiwochenende, 06.05. & 07.05.2017, gab es wieder ein Barcamp in unserer schönen Landeshauptstadt Hannover. ABAKUS war einer der Sponsoren und selbstverständlich waren wir auch als Teilnehmer dabei.

Wir hatten ein wirklich ereignisreiches Wochenende – aber lesen Sie selbst:

Recap Barcamp Hannover 2017

Warm-Up Party

Den Startschuss für das Barcamp Hannover 2017 machte die Warm-Up Party am Freitagabend (05. Mai.2017) im „Jack the Ripper‘s“. Die Barcamp Teilnehmer konnten sich an Gratisgetränken erfreuen, sowie zu einem gelungenen Mix von Musik aus den 80ern als auch den aktuellen Charts tanzen. DJ Webby Dafunk Coolio Dog alias ABAKUS-Chef Alan Webb heizte als Sponsor der Warm-Up Party so richtig ein.

Es kamen viele Barcamper zur Warm-Up Party – die man Samstag und Sonntag wieder gesehen hat – und die Veranstalter kamen auch auf ein „Meet and Greet“ vorbei. Einige Teilnehmer haben neue Kontakte geknüpft und sich ausgetauscht. Andere Warm-Up-Partygänger haben zu dem Song „Wannabe“ Freundschaften direkt auf der Tanzfläche geschlossen. Es war ein rundum gelungener Abend und ein guter Start in das Barcamp Wochenende!

Barcamp Hannover Warmup

Barcamp Hannover (SA und SO):

Die Teilnahme am Barcamp ist kostenfrei und wird zu 100% von Sponsoren finanziert. In einem Goodie Bag, der bei der Registrierung am Anfang verteilt wurde, haben die Sponsoren tolle Geschenke weitergegeben. Die enthaltene Barcamp Tasse z. B. konnte gleich als Kaffeetasse vor Ort genutzt werden, die t3n Zeitschriften als Pausenlektüre oder der Kickerball von ABAKUS irgendwann am Krökeltisch mit Kollegen.

Wer zwischen all den Session-Vorträgen Hunger bekam, bei dem wird es sicher nicht zum richtigen Bauchknurren gekommen sein. Es gab Dank der Sponsoren des Barcamps wirklich genügend zu Essen und zu Trinken. Die Organisation der Verpflegung war super, die Atmosphäre in der Kantine und draußen an den Tischen sehr gemütlich und einladend. Besonders angenehm war der positive Spirit der Leute, der einen einfachen Gesprächseinstieg ermöglicht hat. So war es kein Problem sich über die Inhalte nicht besuchter Sessions zu informieren.

Unserem Kollegen Dirk Lankenau hat der offene Austausch auf Augenhöhe besonders gut gefallen.

Barcamp Hannover ABAKUS Ball

Wer es noch nicht weiß: Beim Barcamp dürfen sich potentielle Redner frei auf eine Session (ein Kurzvortrag von etwa 45 Minuten) vor dem Publikum bewerben. Dabei stellen sie kurz das Thema vor, über das sie den Besuchern Inhalte weitergeben möchten, dann wird abgestimmt. Gibt es interessierte Teilnehmer, findet die Session statt.

Das Angebot war breit gefächert. Von z.B. „Radikaler Ehrlichkeit“ über „Machine Learning“ wurden sehr unterschiedliche Themen angeboten. Stand das Programm nach der Abstimmung, galt es sich zu entscheiden.

Barcamp Hannover Sessionauswahl

Session „Social Media“

Mit der Session „Ziele in Social Media“ gab Anna von ABAKUS einen Einblick in die Zielsetzung für Social Media Kampagnen.

Inhaltlich ging es um die Vorteile von Social Media für Unternehmen und die Reichweite. Bestehende Kunden und potenzielle Kunden können über diese Kanäle erreicht werden. Zudem bietet Social Media eine Plattform, ein Image aufzubauen und es zu pflegen. Aus SEO Perspektive können diese Plattformen auch Sinn machen, weil sie Traffic auf eine Webseite bringen und somit (zu einem kleinen Teil) das Ranking in der organischen Suche positiv beeinflussen können. Es ist auch möglich über die sozialen Netzwerke die Conversion-Rate zu steigern. Es gibt also viele Ziele, die sich über Social Media erreichen lassen.

Barcamp Hannover

Um die gesetzten Ziele zu erreichen, bedarf es einiger Planung. Die Content-Erstellung ist sehr wichtig und muss unterhaltsam sein. Neben den geposteten Inhalten ist es ebenfalls erfolgsentscheidend Facebook Fans zur Interaktion anzuregen, sowie auf eine passende Posting-Frequenz zu achten. Mit dem SEO DIVER Facebook-Seitenvergleich kann man verschiedene Facebook-Seiten direkt miteinander vergleichen und verschiedene Informationen zu den letzten 100 Beiträgen gegenüberstellen.

Barcamp Hannover SEO Diver

Ein wichtiger Hinweis zum Thema Facebook ist, dass eine hohe Quantität der Fans keinen Nutzen bringt, wenn die Masse an Fans nur einmalig aktiv war. Daher ist es wichtig, die eigentliche Zielgruppe als Fans zu akquirieren in der Hoffnung, dass sie aktiv mitwirken.

Um den Erfolg von Social Media Kampagnen messen zu können, ist es wichtig, Key Performance Indicators (KPI) zu bestimmen, an denen der Return on Investment (ROI) gemessen werden kann.

Fazit dieser Session war, dass soziale Netzwerke attraktive Plattformen für die Vermarktung darstellen, sofern sie eine durchdachte Strategie und messbare Ziele verfolgen.

Session „Dezentrales Arbeiten“

Ebenso gelungen war die Session zu dem Thema „Dezentrales Arbeiten“ – vorgestellt von Dennis Oderwald (Geschäftsführer von YAY! Digital).

Barcamp Hannover Dezentrales Arbeiten

Ein Konzept, dass den Arbeitnehmern vollkommene Freiheit über ihren Arbeitsrhythmus ermöglicht. Die klassischen Arbeitszeiten von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr sind nach diesem Konzept hinfällig. Ausgangspunkt ist, dass die räumliche Trennung von Teammitgliedern keine Auswirkung auf das Endprodukt hat (das geläufigste ist Homeoffice). Dieses Konzept lässt sich aber auch über Landesgrenzen und somit auch Zeitzonen hinweg anwenden.

Während der eine Kollege in Deutschland fröstelnd auf sein Keyboard hämmert, sitzt der andere Kollege auf einer schattigen Terrasse in Neuseeland und ist „per Du“ mit dem Kiwi und hämmert ebenfalls auf sein Keyboard.

Dieses Konzept wendet Dennis Oderwald in seinem Unternehmen an und erweitert es sogar noch. Neben der räumlichen Trennung ist es seinen Kollegen möglich ihre acht Stunden Arbeitszeit frei aufzuteilen. Somit können sie die Arbeitszeit auf den Vormittag und Nachmittag einteilen oder ihre Arbeitsstunden in die Nacht verlegen, wenn sie mögen. Ausgangspunkt dieser freien Einteilung ist, dass nicht jeder Mensch acht Stunden am Stück effektiv und kreativ sein kann und sich daher aussuchen sollte, wann und wie er seine acht Stunden abarbeitet. Auch der Arbeitgeber profitiert von diesem Konzept. Die Mitarbeiter kommen lt. Oderwald nachweislich zu besseren Ergebnissen.

Einen kleinen Haken hat die Sache trotzdem, denn eine funktionierende Zusammenarbeit muss trotzdem gewährleistet sein. Neben einigen Tools, die eine Zusammenarbeit über Zeitzonen und Arbeitsrhythmus hinweg ermöglichen und organisieren, ist ein wichtiger Faktor die Erreichbarkeit untereinander. Es muss sichergestellt werden, dass niemand die Arbeit seiner Kollegen blockiert – ganz im Sinne der Effektivitätsprämisse. Wenn Kollegen Informationen benötigen, um weiterarbeiten zu können, gilt es diesem Informationsbedürfnis nachzukommen, auch wenn es in den persönlichen Feierabend fällt.

Fazit dieser Session war, dass dieses Konzept sich keinesfalls für alle Branchen und Menschen gut eignet. Die Kommunikation mit Kunden – ob im B2B oder B2C Bereich – ist sehr häufig nur tagsüber zu den konventionellen Zeiten möglich. Darüber hinaus schätzen viele Menschen einen geregelten Arbeitsalltag und ruhigen Feierabend. Es bleibt festzuhalten, dass das Konzept „dezentrales Arbeiten“ mit den passenden Leuten funktioniert und für den ein oder anderen eine tatsächliche Alternative darstellt.

Session „#10MinutenProjekt“

Ein weiterer interessanter Ansatz, neben den Themen in Online-Marketing, Social Media und Fotografie usw., war der äußerst sinnvolle Beitrag von Ann-Kathrin Lumpe über das #10MinutenProjekt, den unsere Kolleginnen Nina Fricke und Ulrike Di Carlo besuchten. Dabei ging es im weitesten Sinne um das Thema Selbstverwirklichung.

Man ist dazu angehalten, sich 10 Minuten Zeit zu nehmen, ganz gleich ob 1x im Monat, 1x in der Woche oder 1x am Tag, um einmal etwas ganz Neues auszuprobieren. Angefangen bei kleineren Dingen wie ein neues Buch zu lesen, Rückwärts zu laufen (vielleicht auch erst einmal eingehakt bei einer Freundin/einem Freund). Oder für ganz Mutige: Einen Fallschirmsprung wagen oder eine neue Sprache lernen. Natürlich wird dafür manchmal mehr Zeit benötigt, als lediglich 10 Minuten. Aber generell ging es darum, erst einmal den Weg für Neues zu ebnen und „einfach mal zu machen“. Ganz gleich, ob man sich einmal kurz damit befasst oder langfristig einen Gefallen an dieser neuen Aktivität findet und dabei bleibt. Es sogar zu einem neuen, langfristigen Hobby werden kann.

Diese Session war für viele der Besucher sehr inspirierend. Auf ihrem Twitter Account @SchirmFliegerin gibt es weitere Ideen, was man in 10 Minuten so alles Neues erlernen könnte.

Danke!

Besten Dank an die Veranstalter und die Sponsoren, die das Barcamp Hannover und Knowledge Slam ermöglicht haben.

Zitat der Veranstalter: „Wenn Du kommst, sei bereit, mit anderen Barcampern zu teilen. Wenn Du gehst, sei bereit, mit der Welt zu teilen. Erzähle, blogge und poste vom Barcamp Hannover und berichte anderen, was Du gelernt und erlebt hast.“

 

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Recap: Rock the Blog 2017

Am 24.03.2017 öffnete Rock the Blog @Cebit Global Conferences in Hannover wieder ihre Tore für Blogger, Marketing- und PR-Spezialisten. Das Thema der diesjährigen #RTB17 war breit gefächert: Media & Technology, Lifestyle, Automotive, Finance und Politics & Law. Wir waren dabei (selbstverständlich – als in Hannover ansässige Agentur ;-)) und geben hier unsere persönlichen Eindrücke vom mehr…

Recap: relaunch Konferenz 2017

ABAKUS war Teilnehmer der diesjährigen relaunch Konferenz am 20. Februar 2017 im Swissotel in Berlin. Unsere beiden Suchmaschinenoptimierer Christina Höser und Jörn Schulz geben hier ihre persönlichen Eindrücke vom Event wieder: Im zentral gelegenen Swissotel nahmen wir mit rund 300 weiteren Besuchern an der 10-stündigen relaunch Konferenz teil. Übrigens: Die Konferenz ist nicht nur für mehr…

Recap: Up-Date-Konferenz 2016 – Denn nicht nur Programme brauchen Updates

Uns, Melanie Beck und Anna Pianka, erwartete ein vollgepacktes Programm auf der #udk16: 25 Vorträge und 4 Workshops zum Thema Online Marketing, verteilt auf zwei Etagen. Viele interessante Speaker, viele Eindrücke und Ideen. Da fiel die Entscheidung nicht immer leicht, welchen Vortrag man besuchen sollte. Um alles in den gesteckten Zeitrahmen zu bekommen, gab es mehr…

Recap: ABAKUS unterwegs bei der Analytics Summit 2016

ABAKUS war zu Gast bei der einzigen Google Analytics-Konferenz Deutschlands. Der Konferenz am 03.11.2016 vorgelagert war das Analytics Insights Seminar „Google Analytics (Advanced)“. Unsere Suchmaschinenoptimiererin Christina Höser schildert ihren Blick auf dieses Event: Bei typischem Hamburger Wetter mit Regen, Wolken und ein bisschen Sonne startete der Advanced-Workshop im Atlantic-Haus am Hafengelände. Die beiden Referenten und mehr…