Google hat Registrierung der Marke GMail verschlafen

Allgemein 16. August 2004 von

Gleich drei andere Unternehmen waren schneller als der Suchmaschinenbetreiber. Alle Anträge beim Markenamt wurden eingereicht, nachdem Google erste Details zu seinem GMail-Dienst bekannt gab.

Im US-Markenrecht wird derjenige bevorzugt, der einen Namen zuerst zur Registrierung einreichte. Google soll sogar nur den vierten Platz in der Liste derer innehaben, die „GMail“ verwenden wollen.

via testicker

Eine Antwort hinterlassen

Sie lesen gerade: Google hat Registrierung der Marke GMail verschlafen