Google will Internetprovider werden

11. Februar 2010 von

Google will in einem Experiment 50.000 bis 500.000 amerikanische Haushalte mit einem Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzwerk (1Gigabit pro Sekunde) ausstatten.

Das Netzwerk soll 100mal schneller die angeforderten Informationen liefern, als bei den meisten amerikanischen Internetanschlüssen derzeit überhaupt möglich ist.

Und dazu auch noch zu einem wettbewerbsfähigem Preis.

Von heute an, bis einschließlich den 26. März, können sich Städte und Gemeinden über ein Formular für diese Anschlüsse bewerben. Die eingegangenen Bewerbungen will Google dann für die Planung zum Aufbau des Netzwerkes nutzen.

Auch normale Bürger können ihre Stadt, Gemeinde oder ihren Bundesstaat anmelden.

Ist das Formular für die Anmeldung als eine Gemeinde noch recht schlicht gehalten will Google bei der Anmeldung über einen Bürger schon ein wenig mehr über diesen wissen. Wie z.B. welche Internetverbindung derzeit genutzt wird, welchen Anbieter man nutzt, die Up und Downloadraten des Anschlusses und vieles mehr.

Offiziell will Google neue Wege testen, um das Web besser und schneller zu machen und um Applikationen laufen zu lassen die im Moment einfach noch nicht möglich sind

Des Weiteren will Google einen neuen Weg testen ein Fiberglasnetzwer aufzubauen und die daraus gewonnen Erfahrungen mit der Welt zu teilen.

Bedenkt man die Informationsgier der Datenkrake, so könnte sich hier für Google eine ganz neue Informationsquelle auftun.

Denn so würde Google auch an Daten herankommen die nicht über deren Browser, Applikationen oder Cookies gesammelt werden.

Den einzelnen angeschlossenen Usern könnte so zielgerichtete Werbung geschickt werden. Das letzten Endes das Monetarisierungskonzept von Google sein dürfte.

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Händlerbund-Studie: Händler sind zufrieden, aber vorsichtig

Autor: Yvonne Bachmann von Händlerbund Der Online-Handel verspricht gewaltige Umsatz- und Gewinnpotenziale, doch der Markt scheint von großen Unternehmen wie Amazon, Zalando und Otto dominiert. Doch wie zufrieden ist der Mittelstand mit seinem Geschäft? Der Händlerbund hat für seine aktuelle Händlerbund-Studie zur Zufriedenheit im Online-Handel über 500 Online-Händler aus allen Branchen zu ihrem Jahr 2016 mehr…

Willst du in Zukunft über deine Moto 360 Smartwatch bei Google suchen? Dann sei den Herzen auf der Spur!

Valentinsstimmung bei ABAKUS – Nur wo? Love is in the air: Am 14.02 ist Valentinstag – einer der umsatzstärksten Tage im Jahr für Blumenhändler. Finde heraus, an welcher Stelle wir auf unseren Webseiten (Forum, Blog oder allgemeine Webseite) das Thema „Valentinstag“ aufgegriffen haben – du kennst die Antwort? Dann schreib uns eine E-Mail an: valentinstag@abakus.im

ABAKUS ist jetzt JTL-Servicepartner

Heute findet die erste Hauseigene Messe der JTL-Software GmbH – der JTl-Connect – statt und unser Geschäftsführer Uwe Tippmann ist mit dabei. Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops gilt als einer der effektivsten Marketingkanäle eines eCommerce Unternehmens. So lassen sich führende Shopsystem-Anbieter immer effizienter auf das Thema SEO für Onlineshops ein und verbessern die entsprechenden technischen Voraussetzungen. Als mehr…

ABAKUS mit modernem Logo und neuem Slogan – Sichtbarkeit aktiv erleben!

Nicht nur Google setzt auf ein modernes Logo, auch wir präsentieren uns in abgeänderter Form mit einem neuen frischen Logo und dem Slogan „Sichtbarkeit aktiv erleben!“– ohne Serifen – hin zur schlichten, einfachen Optik und damit innovativer, einfacher und moderner! Der Hintergrund unserer Umstellung ist die Erweiterung unseres Geschäftsfeldes von einer reinen auf SEO spezialisierten mehr…