Händlerbund-Studie: Händler sind zufrieden, aber vorsichtig

23. März 2017 von Jennifer Rosinke

Autor: Yvonne Bachmann von Händlerbund

Der Online-Handel verspricht gewaltige Umsatz- und Gewinnpotenziale, doch der Markt scheint von großen Unternehmen wie Amazon, Zalando und Otto dominiert. Doch wie zufrieden ist der Mittelstand mit seinem Geschäft? Der Händlerbund hat für seine aktuelle Händlerbund-Studie zur Zufriedenheit im Online-Handel über 500 Online-Händler aus allen Branchen zu ihrem Jahr 2016 befragt.

Händlerbund-Studie

Der Großteil der kleinen und mittelständischen Online-Händler ist durchaus positiv gestimmt, wenn es um das Jahr 2016 geht. Über zwei Drittel der 543 vom Händlerbund befragten Händler zeigt sich „zufrieden“ (47 Prozent) oder sogar „sehr zufrieden“ (20 Prozent) mit ihren Ergebnissen im vergangenen Jahr. Das dürfte vor allem am Umsatz liegen: 43 Prozent der Händler geben an, dass sie mehr Umsatz im Jahr 2016 erwirtschaftet haben. Für jeden Fünften gab es keine Veränderung in Sachen Umsatz. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil der Umsatzverlierer aber um zwölf Prozent angestiegen.

Gute Laune verbreitete wieder einmal das wichtige Weihnachtsgeschäft: Drei von fünf Händlern stufen die letzten Wochen des Jahres als Erfolg ein. Dazu kommt noch eine für die Händler erfreulich geringe Retourenquote, wie die Zufriedenheitsstudie des Händlerbundes zeigt: Etwa die Hälfte der befragten Händler erhielt demnach keine Retouren nach Weihnachten und 46 Prozent gaben an, eine sehr geringe Retourenquote verzeichnet zu haben.

Händler sind weniger optimistisch

Wie aber blicken die Händler auf das kommende Jahr? Hier zeigt sich ein leicht gedämpfter Optimismus, der vor allem im steigenden Wettbewerbsdruck begründet ist. Über die Hälfte der Händler (57 Prozent) sehen diesen steigenden Wettbewerbsdruck als größte Herausforderung im Jahr 2017 an. Aber auch das Thema Rechtssicherheit ist für die Online-Händler von großer Bedeutung und wird als zweitgrößte Herausforderung gewertet.

Dieser gedämpfte Optimismus schlägt sich letztendlich auch auf die Prognosen der Händler nieder. Die Hälfte der Händler erwartet zwar, die Umsätze halten oder sogar steigern zu können und zeigt sich deshalb optimistisch für das kommende Jahr. Doch die andere Hälfte fürchtet sinkende Umsätze oder erwartet sogar einige Schwierigkeiten für das eigene Geschäft. Im Vergleich zum Vorjahr blicken die Händler aber weniger optimistisch auf die nächsten zwölf Monate.

Trotzdem wollen die Händler ihr Geschäft weiter verbessern, um am Ball zu bleiben: Ein Drittel der Befragten will sich vor allem um das Online-Marketing und die Automatisierung von Shop-Prozessen kümmern. Ebenso viele meinen, die Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung und -werbung noch nicht gänzlich ausgeschöpft zu haben. Weitere wichtige Themen sind Kundenservice und Logistik, die für jeden Vierten von großem Interesse sind. Internationalisierung, Payment und die eigene fachliche Weiterbildung sind für die meisten Händler derzeit eher uninteressant.

Die Ergebnisse der Studie sehen Sie in der Infografik auf einen Blick:

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Willst du in Zukunft über deine Moto 360 Smartwatch bei Google suchen? Dann sei den Herzen auf der Spur!

Valentinsstimmung bei ABAKUS – Nur wo? Love is in the air: Am 14.02 ist Valentinstag – einer der umsatzstärksten Tage im Jahr für Blumenhändler. Finde heraus, an welcher Stelle wir auf unseren Webseiten (Forum, Blog oder allgemeine Webseite) das Thema „Valentinstag“ aufgegriffen haben – du kennst die Antwort? Dann schreib uns eine E-Mail an: valentinstag@abakus.im

ABAKUS ist jetzt JTL-Servicepartner

Heute findet die erste Hauseigene Messe der JTL-Software GmbH – der JTl-Connect – statt und unser Geschäftsführer Uwe Tippmann ist mit dabei. Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops gilt als einer der effektivsten Marketingkanäle eines eCommerce Unternehmens. So lassen sich führende Shopsystem-Anbieter immer effizienter auf das Thema SEO für Onlineshops ein und verbessern die entsprechenden technischen Voraussetzungen. Als mehr…

ABAKUS mit modernem Logo und neuem Slogan – Sichtbarkeit aktiv erleben!

Nicht nur Google setzt auf ein modernes Logo, auch wir präsentieren uns in abgeänderter Form mit einem neuen frischen Logo und dem Slogan „Sichtbarkeit aktiv erleben!“– ohne Serifen – hin zur schlichten, einfachen Optik und damit innovativer, einfacher und moderner! Der Hintergrund unserer Umstellung ist die Erweiterung unseres Geschäftsfeldes von einer reinen auf SEO spezialisierten mehr…

ABAKUS im Gespräch mit Felix Beilharz

Das Thema „Social Media für Unternehmen“ hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und sich aus einem Trend heraus zu einem festen Bestandteil zeitgemäß kommunizierender Unternehmen entwickelt. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders, das heutige Interview mit Felix Beilharz zu führen. Der von der Fachzeitschrift W & V unter die Top 5-Influencer mehr…