Nie mehr googeln

Allgemein 16. August 2006 von

Die Suchmaschine Google geht per Anwalt gegen das mittlerweile gebräuchliche Verb vor. Beim Kampf um die Sprachregelung spielt Markenschutz eine große Rolle.
Die Nachricht klingt wie eine ironische Internet-Legende: Google will nicht mehr, dass gegoogelt wird. Anwälte des amerikanischen Suchmaschinen-Betreibers haben weltweit Briefe an Redaktionen von Zeitungen darunter die Washington Post und Wörterbüchern verschickt, in denen sie dazu auffordern, das Wort googeln nicht mehr im allgemeinen Sinne von im Internet suchen zu verwenden.

via welt

Showing 2 comments
  • Philipp Kppers

    Es geht um folgendes: Wenn der Begriff googeln zu sehr in den allgemeinen Sprachgebrauch übergeht, kann es passieren, daß Google die Rechte an der Marke verliert.
    Beispiel:
    "In Österreich verlor das Unternehmen Sony im Jahre 1994 laut CNET das Warenzeichen für seinen Walkman, weil es versäumte zu wiedersprechen, als ein österreichisches Wörterbuch "Walkman" zum allgemeinen Begriff für transportable Kassettenspieler definierte."

    Gefunden hier:
    http://www.at-web.de/google

  • Sebastian

    Sollte Google sich nicht eigentlich freuen, dass sich ihre Marke so ins kollektive Gedächtnis einprägt?

Eine Antwort hinterlassen

Verwandte Beiträge

Bedeutung von Ankertexten
Bedeutung von Ankertexten

Google verwendet Links als Ranking-Faktor. Links und die jeweiligen Ankertexte wirken sich auf das Ranking von Websites aus, mal mehr, mal weniger und manchmal aber auch gar nicht. Wie Google die Gewichtung wertet, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. John Mueller, Google Webmaster Trends Analyst, hat in einem Tweet bestätigt, dass man auch ohne Linkaufbau mehr…

Mobile Content
Mobile Content – Mobiles Content Marketing

Inzwischen gibt es unzählige Statistiken im Netz, welche errechnen, wann genau der Mobile Traffic den Desktop Traffic überholte. Die meisten Auswertungen liegen hier zwischen 2014 und 2016 und auch eigene Beobachtungen als Webseitenbetreiber machen klar: Die Optimierung für mobile Endgeräte spielt längst eine zentrale Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Mit der Implementierung des neuen Mobile First mehr…

Suchmarkt Türkei
Internationales SEO. Teil 6: Suchmarkt Türkei

Im sechsten (und für das Jahr 2017 letzten) Teil meiner Reihe „Internationales SEO“ beschäftige ich mich mit den Gegebenheiten im Suchmarkt Türkei. Deutschland hat neben der Türkei die zweitgrößte türkisch sprachige Community. Dieser Aspekt und die damit enge Verflechtung durch persönliche Beziehungen machen den türkischen Markt für Unternehmen aus Deutschland interessant. Zahlen, Daten, Fakten Laut mehr…

Rankingverlust nach Relaunch – Handlungsempfehlung

Nachdem wir bereits drei ABAKUS Handlungsempfehlungen vorstellten, möchten wir nun die Reihe fortsetzen. In der heutigen Vorstellung geht es um einen unserer aktuellen Kunden. Er führte einen Relaunch seines Internetshops durch, verbunden mit dem Wechsel des Shopsystems. Die Folge waren enorme Verluste der Rankings und Sichtbarkeit, weshalb er sich an ABAKUS wandte. Zur genauen Situation: mehr…