Online Marketing Forum Deutschland
 
ABAKUS Online Marketing Forum
Suchmaschinenoptimierung
+ABAKUS
ABAKUS bei Google+
Facebook
ABAKUS bei Facebook
Google+ SEO Community von ABAKUS
Google+
SEO Community

   

ABAKUS Foren-Übersicht -> Infos, News & SEO Gerüchte
 

Neue Gebühren für Google Maps

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 closed Beta Zugang: Keywordmonitoring Tool Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.  
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 11.05.2018, 13:23    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 11.05.2018, 13:23
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich haben auch viele von euch eine Nachricht bekommen, dass die Einbindung von Google Maps künftig kostenpflichtig ist - mit einer Freigrenze von 200 Dollar.

Ich frage mich nun - aber wahrscheinlich ist das eine naive Frage - ob 200 Dollar pro angelegtem Projekt oder für alles zusammen gemeint sind. Die Mail von Google war ein bisschen unglücklich formuliert, aber ich es sind wohl leider nur einmal 200 Dollar, oder? Das könnte bei mir eng werden...
00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
Silli1

pr


: 08.05.2018
: 13



: 14.05.2018, 11:12    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Silli1
Silli1
00 14.05.2018, 11:12
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Ich benutze auch Google Maps, habe aber keine entsprechende Mail bekommen.
Soll sich das denn nur auf gewerbliche Nutzung beziehen, oder auch die private?
00
Nach oben
Silli1 Private Nachricht senden
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 14.05.2018, 14:54    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 14.05.2018, 14:54
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Silli1 hat Folgendes geschrieben:
Ich benutze auch Google Maps, habe aber keine entsprechende Mail bekommen.
Soll sich das denn nur auf gewerbliche Nutzung beziehen, oder auch die private?


Zwischen "privat" und "gewerblich" wird da nicht unterschieden. Aber eine private Homepage läuft wohl niemals Gefahr, mehr als 100.000 Maps-Aufrufe zu generieren. Folgende Mail habe ich am 2. Mai bekommen:

:

Hi,

Today we are announcing important changes, including our new name - Google Maps Platform, a simplified product structure, pay as you go pricing for all, and more. Please take a few minutes to review the announcement to familiarize yourself with the upcoming changes.

We would like to highlight a few updates that may impact your implementation. Beginning June 11th, we are launching our new pricing plan and providing all users access to support. We’ll continue to offer a free tier — all developers will receive $200 of free monthly usage of our core products.

In addition, this change will require you to enable billing and associate it with all of your Google Maps Platform projects. Creating a billing account helps us better understand your usage so we can continue developing helpful products. It also allows you to scale easily with less downtime and fewer performance issues if your product grows beyond the $200 of free monthly usage. For additional visibility and control you can set daily quotas or billing alerts.
00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
Tomasso

pr


: 17.11.2006
: 840
: Augsburg


: 15.05.2018, 08:38    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Tomasso
Tomasso
00 15.05.2018, 08:38
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Eigentlich ist doch die Nutzung von Google-Maps ab einer bestimmten Anforderung pro Tag schon immer kostenpflichtig. Dabei kommt es auch drauf an wie die Maps eingebunden werden.

Wie die allerdings auf 200$ kommen ist mir ein Rätsel.

Preise gibts hier:

https://developers.google.com/maps/pricing-and-plans/#details
00
Nach oben
Tomasso Private Nachricht senden
Silli1

pr


: 08.05.2018
: 13



: 15.05.2018, 11:50    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Silli1
Silli1
00 15.05.2018, 11:50
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Rasputin hat Folgendes geschrieben:
Silli1 hat Folgendes geschrieben:
Ich benutze auch Google Maps, habe aber keine entsprechende Mail bekommen.
Soll sich das denn nur auf gewerbliche Nutzung beziehen, oder auch die private?


Zwischen "privat" und "gewerblich" wird da nicht unterschieden. Aber eine private Homepage läuft wohl niemals Gefahr, mehr als 100.000 Maps-Aufrufe zu generieren. Folgende Mail habe ich am 2. Mai bekommen:

:

Hi,

Today we are announcing important changes, including our new name - Google Maps Platform, a simplified product structure, pay as you go pricing for all, and more. Please take a few minutes to review the announcement to familiarize yourself with the upcoming changes.

We would like to highlight a few updates that may impact your implementation. Beginning June 11th, we are launching our new pricing plan and providing all users access to support. We’ll continue to offer a free tier — all developers will receive $200 of free monthly usage of our core products.

In addition, this change will require you to enable billing and associate it with all of your Google Maps Platform projects. Creating a billing account helps us better understand your usage so we can continue developing helpful products. It also allows you to scale easily with less downtime and fewer performance issues if your product grows beyond the $200 of free monthly usage. For additional visibility and control you can set daily quotas or billing alerts.


Danke für den Hinweis. Dann werde ich da wohl mal drauf achten müssen. Da werde ich die Mail bestimmt auch noch bekommen
00
Nach oben
Silli1 Private Nachricht senden
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 16.05.2018, 21:41    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 16.05.2018, 21:41
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Wenn du Google Maps per API eingebunden hättest, hättest du die Mail vermutlich längst bekommen. Ansonsten erhältst du wohl keine Nachricht. Du solltest beachten, dass Maps ohne API (das war früher möglich) ab 11. Juni nicht länger funktionieren wird.00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 18.05.2018, 11:01    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 18.05.2018, 11:01
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Jetzt habe ich bei diesem nervigen System übrigens 10 Projekte angelegt - nur um anschließend feststellen zu müssen, dass ich nur 5 davon mit meinem neuen Rechnungskonto verknüpfen kann. Also muss ich meine Projekte entweder wieder zusammenfassen oder mein Kontingent erhöhen lassen. Das ist alles ziemlich dämlich und Zeit raubend.

Bin ich denn wirklich der einzige hier, der mit diesem Zeug kämpft?
00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
Silli1

pr


: 08.05.2018
: 13



: 18.05.2018, 11:30    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Silli1
Silli1
00 18.05.2018, 11:30
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Rasputin hat Folgendes geschrieben:
Wenn du Google Maps per API eingebunden hättest, hättest du die Mail vermutlich längst bekommen. Ansonsten erhältst du wohl keine Nachricht. Du solltest beachten, dass Maps ohne API (das war früher möglich) ab 11. Juni nicht länger funktionieren wird.


Nochmals Danke für deinen Hinweis. Dann werde ich mir da wohl mal etwas überlegen müssen.

"Bin ich denn wirklich der einzige hier, der mit diesem Zeug kämpft?"

Sieht so aus.
00
Nach oben
Silli1 Private Nachricht senden
top

pr


: 14.07.2005
: 570



: 18.05.2018, 12:43    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: top
top
00 18.05.2018, 12:43
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Rasputin hat Folgendes geschrieben:
... Du solltest beachten, dass Maps ohne API (das war früher möglich) ab 11. Juni nicht länger funktionieren wird.


Wieso früher? Das bietet GMaps doch immer noch an. (In Maps oben links das Burger-Menü öffnen und dann den Punkt "Karte teilen oder einbetten" anwählen.)

Woher hast du die Info, dass das eingestellt werden soll?
Oder meinst du etwas anderes?
00
Nach oben
top Private Nachricht senden
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 18.05.2018, 14:21    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 18.05.2018, 14:21
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

top hat Folgendes geschrieben:
Rasputin hat Folgendes geschrieben:
... Du solltest beachten, dass Maps ohne API (das war früher möglich) ab 11. Juni nicht länger funktionieren wird.


Wieso früher? Das bietet GMaps doch immer noch an. (In Maps oben links das Burger-Menü öffnen und dann den Punkt "Karte teilen oder einbetten" anwählen.)

Woher hast du die Info, dass das eingestellt werden soll?
Oder meinst du etwas anderes?


https://cloud.google.com/maps-platform/user-guide/account-changes/

Dort steht Folgendes:

:
I’ve been making API calls without a key

I’m using APIs for free or without a key. Can I keep doing this?

Starting on June 11, 2018, you’ll need a valid API key and a billing account to access our APIs. When you enable billing, you will get $200 free usage every month for Maps, Routes, or Places. Based on the millions of users using our APIs today, most of them can continue to use Google Maps Platform for free with this credit. Having a billing account helps us understand our developers’ needs better and allows you to scale seamlessly.

To avoid a service interruption to your projects, please visit our Get Started page to create a project, generate an API key, and enable a billing account. Once you generate and secure an API key, make sure to update your application with the new API key.


Das hört sich für mich verdammt danach an, dass künftig nichts mehr ohne Key läuft und ich ein Konto brauche. Oder habe ich das missverstanden? Das wäre schön.
00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
top

pr


: 14.07.2005
: 570



: 18.05.2018, 16:47    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: top
top
00 18.05.2018, 16:47
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Rasputin hat Folgendes geschrieben:
...

https://cloud.google.com/maps-platform/user-guide/account-changes/

Dort steht Folgendes:

...

Das hört sich für mich verdammt danach an, dass künftig nichts mehr ohne Key läuft und ich ein Konto brauche. Oder habe ich das missverstanden? Das wäre schön.


Bei mir steht es bei dem Link auf deutsch:
:
Ich mache API-Aufrufe ohne Schlüssel

Ich verwende APIs kostenlos oder ohne Schlüssel. Ist das auch weiterhin möglich?

Ab dem 11. Juni 2018 benötigen Sie einen gültigen API-Schlüssel und ein Rechnungskonto, um auf unsere APIs zugreifen zu können. Wenn Sie die Abrechnung aktivieren, erhalten Sie jeden Monat ein Guthaben über 200 $ für Maps, Routes oder Places. Für 98 % der Millionen von Nutzern, die unsere APIs derzeit verwenden, ist die Google Maps Platform dank dieses Guthabens weiterhin kostenlos. Das Rechnungskonto verhilft uns zu einem besseren Verständnis der Anforderungen der Entwickler und ermöglicht Ihnen eine nahtlose Skalierung.

Wenn Sie eine Dienstunterbrechung bei Ihren Projekten vermeiden möchten, sollten Sie auf der Seite Jetzt starten ein Projekt erstellen, einen API-Schlüssel generieren und ein Rechnungskonto aktivieren. Aktualisieren Sie Ihre Anwendung nach der Generierung und Sicherung des API-Schlüssels mit dem neuen Schlüssel.

Über die Nutzung ganz ohne API steht da nichts. Ich denke an der einfachen iFrame-Lösung wird sich vorerst nichts ändern.
00
Nach oben
top Private Nachricht senden
Wolperdinger

pr


: 20.05.2018
: 6



: 20.05.2018, 14:01    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Wolperdinger
Wolperdinger
00 20.05.2018, 14:01
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Und was macht Ihr ab dem 25.5.2018 mit den Maps, egal, ob mit oder ohne API, der Datenaustausch findet bereits beim Aufruf Eurer Seite statt?
Nur der Hinweis in der Datenschutzerklärung reicht nicht, das Skript blocken?
00
Nach oben
Wolperdinger Private Nachricht senden
Rasputin

pr


: 10.11.2007
: 759
: Hannover


: 20.05.2018, 16:05    : Neue Gebühren für Google Maps
Von: Rasputin
Rasputin
00 20.05.2018, 16:05
Antworten mit Zitat Antworten mit Zitat

Wolperdinger hat Folgendes geschrieben:
Und was macht Ihr ab dem 25.5.2018 mit den Maps, egal, ob mit oder ohne API, der Datenaustausch findet bereits beim Aufruf Eurer Seite statt?
Nur der Hinweis in der Datenschutzerklärung reicht nicht, das Skript blocken?


In meiner Datenschutzerklärung steht, dass ich ein "berechtigtes Interesse" daran habe. Diese Passage entstammt einer Muster-Datenschutzerklärung eines Rechtsanwalts, sollte also wenigstens halbwegs rechtssicher sein. Allerletzte Sicherheit gibt es in diesen Tagen nirgendwo. Keine Panik!
00
Nach oben
Rasputin Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    ABAKUS Foren-Übersicht -> Infos, News & SEO Gerüchte

Seite 1 von 1
 





Ähnliche Beiträge
Thema Online Marketing Forum Antworten
Google Funding Choices Google Funding Choices Hanzo2012 Google Adsense 7 25.05.2018, 14:22 Google Funding Choices
Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung... Querdenker Internet-Recht & -Gesetz 13 15.05.2018, 17:39 Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google
Tool um alle URLs per Google Pagespeed zu testen Tool um alle URLs per Google Pagespee... nanos Google Forum 0 15.05.2018, 14:27 Tool um alle URLs per Google Pagespeed zu testen
Google Update? Alle meine Seiten sind im Ranking komplett ab Google Update? Alle meine Seiten sind... Schuhputzer Google Forum 23 14.05.2018, 18:42 Google Update? Alle meine Seiten sind im Ranking komplett ab
[S] Suche Google Places Bewertungen [S] Suche Google Places Bewertungen deincontent.de Marktplatz: Dienstleistungen 0 07.05.2018, 17:34 [S] Suche Google Places Bewertungen
Greift Google manuell ein? Greift Google manuell ein? @ndreas Google Forum 9 07.05.2018, 11:40 Greift Google manuell ein?
DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist DSGVO & Adsense: Google muss mitt... Querdenker Google Adsense 183 03.05.2018, 17:44 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist


SEO Wetter von www.seowetter.de

Startseite der SEO-Agentur ABAKUS | Social Media & SEO Blog | SEO Online Tools | Suchmaschinenmarketing Angebot | Reif für die Klinik?

Impressum | Datenschutz

Neue Gebühren für Google Maps Neue Gebühren für Google Maps - Österreich Neue Gebühren für Google Maps - Schweiz

Dieses SEO Forum läuft unter phpBB.


Sie lesen gerade: Neue Gebühren für Google Maps