Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Redirect https zu http

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
djad
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 164
Registriert: 17.12.2010, 11:23

Beitrag von djad » 10.07.2013, 00:35

Eine einfache Frage aber ich stehe gerade auf dem Schlauch.
Es sind mal für eine Domain die mit https lief viele Backlinks gemacht worden.

Derzeit läuft die Seite aber normal auf http:

Ds heißt die bisher gesetzten Backlinks gehen ins leere :(

Wie leite ich die Geschichte in der .htacces um dass die Linkpower nicht verloren geht und vor allem dass die Leut nicht ins leere klicken?

Ich habe hier ein cooles tool gefunden wo man redirects generieren kann.
https://www.webconfs.com/htaccess-redirect-generator.php

Aber ich steh auf dem schlauch da beides ja die selbe domain ist :(
Wäre cool wenn mir jemand helfen könnte.

Das tool spuckt mir das hier aus, denke aber dass es wegen der https durcheinander kommt:

Code: Alles auswählen

Options +FollowSymLinks
RewriteEngine on
RewriteRule (.*) http://http://domain.de/$1 [R=301,L]

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

tuennes
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 266
Registriert: 09.08.2009, 14:03
Wohnort: Köln

Beitrag von tuennes » 10.07.2013, 00:52

Code: Alles auswählen

RewriteEngine On
RewriteCond %{SERVER_PORT}   ^443$
RewriteRule  (.*)  http://%{HTTP_HOST}/$1   [L] 
Hab es nicht getestet, müsste aber funktionieren.
443 ist der HTTPS-Port.

xlb
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 282
Registriert: 13.08.2009, 22:11

Beitrag von xlb » 10.07.2013, 02:10

@tuennes: In der RewriteRule fehlt nun das R-Flag (R=301) für die permanente Weiterleitung ...

djad
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 164
Registriert: 17.12.2010, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von djad » 10.07.2013, 08:26

danke leute, wie sieht der code mit der 301 weiterleitung aus?

So?

Code: Alles auswählen

RewriteEngine On
RewriteCond %{SERVER_PORT}   ^443$
RewriteRule  (.*)  http://aget24.de%{HTTP_HOST}/$1   [R=301,L]
Also ,zum Verständnis alte Domain heißt:
https://www.aget24.de (links wurden auch mit https://aget24.de gesetzt)

neue domain = https://aget24.de


wenn richtig, sage ich euch ob es funktioniert hat :)
so wären 100te backlinks zum "leben" erweckt.

xlb
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 282
Registriert: 13.08.2009, 22:11

Beitrag von xlb » 10.07.2013, 10:15

So ...
RewriteRule (.*) http:// aget24.de%{HTTP_HOST}/$1 [R=301,L]
... geht's nicht.

Entweder du gibst Domain/Host explizit an ...

Code: Alles auswählen

RewriteRule  (.*)  http://aget24.de/$1   [R=301,L]
... oder die Rule liest die Daten aus der Variablen...

Code: Alles auswählen

RewriteRule  (.*)  http://%{HTTP_HOST}/$1   [R=301,L]
Das könnte man aber auch selbst recherchieren ... :wink:

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


djad
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 164
Registriert: 17.12.2010, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von djad » 10.07.2013, 21:08

danke jungs für die hilfe,

klar ich habe recherchiert aber nichts gefunden. und das hier gehört dazu ;)
vielleicht habe ich darum den redirect generator gefunden :)

werde das ausprobieren :)
big thx

netzmarketing
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 26
Registriert: 23.05.2013, 00:23
Wohnort: Schweiz

Beitrag von netzmarketing » 11.07.2013, 02:35

hallo djad

meiner meinung nach musst du gar keine umleitung machen.

ein backlink auf eine website beinhaltet ja nicht die angabe des protokolls. ein link auf deinedomain.de gibt antwort unter http als auch unter https, wenn ein korrektes zertifikat installiert ist.

konfigurierst du deinen server so, dass https:// forciert wird, dann gehen alle fragen verschlüsselt. machst du keine forcierung, dann gibts halt keine verschlüsselung. der link bleibt aber meiner meinung nach der gleiche (URL).

kuck mal noch dieses statement von matts https://googlewebmastercentral-de.blogsp ... -mein.html

google macht also sogar eine empfehlung für eine https verschüsselung und sagt auch ganz klar, dass dies kein einfluss auf dein ranking hat. im gegenteil, ich könnte mir sogar vorstellen, da google selber auch auf https läuft, dass sie dies als positives zeichen deuten :-) weiss man ja nie genau. wenn du also zweifel hast, mach deine website doch https, wie du es vorhin hattest. dann musst du dich auch nicht um redirects kümmern.

chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2763
Registriert: 10.04.2005, 19:17

Beitrag von chris21 » 11.07.2013, 10:11

ein backlink auf eine website beinhaltet ja nicht die angabe des protokolls
falsch.

Und damit sind die weiteren Ausführungen dazu von Dir obsolet.

@djad: bitte beachten: Weiterleitung von HTTPS auf HTTP funktioniert nur, sofern das korrekte Zertifikat noch besteht und der HTTPS Aufruf vom Server verarbeitet wird.

D.h.: auch für diese Umstellung ist vorerst die Fortführung des HTTPS erforderlich, um die Weiterleitung auf HTTP wirken zu lassen.

netzmarketing
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 26
Registriert: 23.05.2013, 00:23
Wohnort: Schweiz

Beitrag von netzmarketing » 11.07.2013, 11:01

@chris21: stimmt, sorry. war wohl etwas zu spät :-(. aber ich würde ganz einfach entsprechend das SSL wieder installieren... und die seite auf https belassen. fürs ranking schadets auf jeden fall nicht.

djad
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 164
Registriert: 17.12.2010, 11:23
Kontaktdaten:

Beitrag von djad » 23.01.2014, 11:35

Hallo noch mal ne Frage dazu.

gut dass das die Backlinks nicht stört.
Aber wie bekome ich ne stinknormale Weiterleitung denn hin damit niemand ins leere klickt?

Muss dieses SSL Zertifikat tatsächlich bestehen, nur um eine Weiterleitung zu machen??

chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2763
Registriert: 10.04.2005, 19:17

Beitrag von chris21 » 23.01.2014, 13:37

Muss dieses SSL Zertifikat tatsächlich bestehen, nur um eine Weiterleitung zu machen??
Ja.

Erklärung:

Wenn eine Anfrage über HTTPS gemacht wird, wird zuerst das Zertifikat geprüft, bevor überhaupt die Weiterleitungsregeln bearbeitet werden.

D.h. wenn es bei der Zertifikatsprüfung schon einen Fehler gibt, kommt man nicht zur Weiterleitungsregel => Nutzer laufen ins Leere.

Wenn das Zertifikat korrekt stimmt, greifen danach die Weiterleitungsregeln (z.B. das korrekte Beispiel von tuennes oben).

Benutzeravatar
Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Beloe007 » 23.01.2014, 14:16

djad hat geschrieben:Muss dieses SSL Zertifikat tatsächlich bestehen, nur um eine Weiterleitung zu machen??
Kannst dir auch nen kostenloses holen: https://www.startssl.com/?app=1

Oder so: https://frickelblog.de/?p=1155 Ob das auch für fremdzugriffe funktioniert weiß ich allerdings nicht.

chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2763
Registriert: 10.04.2005, 19:17

Beitrag von chris21 » 23.01.2014, 16:31

@Beloe007:

Das "selbstgefrickelte Zertifikat" wird nicht helfen, da es standardmäßig von Nutzern nicht akzeptiert ist.

Das von StartSSL wäre eine kostengünstige Krücke für das Problem - wird von den meisten Browsern/OS standardmäßig akzeptiert, wenn man die Zwischenzertifikate serverseitig installiert hat.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag