Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

eBay Partner Network - Neue Preisstruktur

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Chriss74
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 57
Registriert: 25.03.2004, 17:23

Beitrag von Chriss74 » 15.01.2014, 06:53

pimpi hat geschrieben:Wie schauts bei euch aus? Der Januar läuft bis jetzt wieder auf dem Niveau von "früher".
Kann sein, dass da etwas geändert wurde. Nach den Änderungen im Oktober hatte ich extreme Sprünge im EPC, der teils bis 51 Cent hoch ging. Nun im Januar hat sich das ein wenig normalisiert.

Wie sieht das bei Euch aus? Hattet Ihr nach der Umstellung im Oktober auch so große EPC-Sprünge?

Insgesamt kann ich bei mir feststellen, dass es - wie bisher nach jeder Umstellung - eher besser läuft als vorher.

Gruß,
Chriss

ABAKUS Anzeige
Wohnort: Unna

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Runaway
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 278
Registriert: 25.04.2005, 01:27
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Runaway » 16.01.2014, 09:10

Hast du evtl. mehrere Kampagnen laufen?
Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Klicks von Kampagnen, die keinen Umsatz generiert haben, nach der Umstellung rausgerechnet, wodurch es zu großen EPC-Schwankungen kam. Das scheint inzwischen nicht mehr so zu sein.

Generell sind meine Einnahmen nach der Umstellung gestiegen, aber einige Einträge in den Statistiken werfen doch viele Fragen auf, weshalb ich dem EPN nicht wirklich über den Weg traue. Und der Support ist einfach nur schlecht.

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2185
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 16.01.2014, 09:16

Bei mir kommen die Einnahmen über 4 Kampagnen á 4 Foren. Alles vier Motorradforen, mal schauen ob das einfach der Neujahrshype ist und deswegen mehr Teile bestellt werden :lol:

Chriss74
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 57
Registriert: 25.03.2004, 17:23
Wohnort: Unna

Beitrag von Chriss74 » 16.01.2014, 09:40

Runaway hat geschrieben:Hast du evtl. mehrere Kampagnen laufen?
Nein.

Gruß,
Chriss

Benutzeravatar
mgutt
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3206
Registriert: 08.03.2005, 13:13

Beitrag von mgutt » 20.01.2014, 10:14

Trotz dem hoch vergüteten Thema KFZ ist mein EPC um 50% eingebrochen. Aber schön zu hören, dass es in Einzelfällen besser geht. Ich frage mich nur was dann da vorher passiert ist.

Schlussendlich ist das mit dem Cookie, genauso wie bei Amazon aber eine Sauerei. Die zocken uns alle ab und schlussendlich leiden wir insbesondere bei eBay durch schlechte Ladezeiten der eBay Werbemittel. Hier sogar doppelt. Einmal beim Google Rankingfaktor und dann die Nutzer sowieso. eBay wird eine ganze Menge Kohle sparen. Schon alleine weil sie Betrüger aussortiert haben:
https://www.theverge.com/2013/5/5/430281 ... -jail-time

Da sieht man auch was für Anfänger bei eBay arbeiten. Die haben doch tatsächlich jahrelang Cookie Dropping zugelassen. Mal im Ernst. Wer keinen Klick produziert, kann doch nicht vergütet werden. Und ich dachte diese Verschleierungstaktik beim EPC hätten irgendeinen sinnvollen Background. War wohl keiner.

Wobei eine Sache werden sie trotzdem nicht verhindern können. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit ein Plugin für Google Chrome installiert, das geheim alle Google SERPs zu Amazon, eBay, usw. mit Affiliate-Links überschrieben hat. Wenn sowas in Apps und Plugins gerne gemacht wird, dann wundert es mich nicht, dass die Partnerprogramme versuchen zu sparen. Auch unter Berücksichtigung von Netzwerken wie VigLink, wo eBay auch so dämlich ist und offizieller Partner ist. Dieses Netzwerk wandelt nämlich auch alle normalen Links auf einer Website in Affiliate-Links um. D.h. die verwerten echte Empfehlungen / Backlinks, wo der Besucher sowieso gekommen wäre. Da fragt man sich wie dumm deren Werbekunden eigentlich sein müssen.

Wenn das so weiter geht, dann muss man wohl irgendwann selbst die Werbeflächen zum Verkauf von Produkten nutzen.
Ich kaufe Dein Forum!
Kontaktdaten

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2185
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 20.01.2014, 10:44

Ich stelle fest: genau nach Monatsmitte geht der EPC wieder langsam runter auf nun 0,7 Cent. Das war die letzten Monate auch schon so, eigenartig. Entweder die Leute müssen sparen, weil Sie schon in den ersten zwei Wochen zu viel shoppen waren...oder, was weiß ich :lol:

Keyser Soze
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1414
Registriert: 07.09.2004, 09:58
Kontaktdaten:

Beitrag von Keyser Soze » 20.01.2014, 10:49

mgutt hat geschrieben:Auch unter Berücksichtigung von Netzwerken wie VigLink, wo eBay auch so dämlich ist und offizieller Partner ist. Dieses Netzwerk wandelt nämlich auch alle normalen Links auf einer Website in Affiliate-Links um. D.h. die verwerten echte Empfehlungen / Backlinks, wo der Besucher sowieso gekommen wäre. Da fragt man sich wie dumm deren Werbekunden eigentlich sein müssen.
Das mache ich schon immer so in meinen Foren, dass ich normale eBay-Links umwandle. Ist nur ein Fünfzeiler in PHP und ich muss nicht mal irgendwelche Zwischenprovisionen für VigLink, YieldKit oder ähnliche Anbieter zahlen.
Meine Einnahmen über das eBay Partner Network sind seit den jüngsten Umstellungen immerhin wieder ungefähr halb so hoch wie nach dem Mega-Einbruch nach der ersten Umstellung.

Chriss74
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 57
Registriert: 25.03.2004, 17:23
Wohnort: Unna

Beitrag von Chriss74 » 20.01.2014, 13:04

Keyser Soze hat geschrieben:
mgutt hat geschrieben:Auch unter Berücksichtigung von Netzwerken wie VigLink, wo eBay auch so dämlich ist und offizieller Partner ist. Dieses Netzwerk wandelt nämlich auch alle normalen Links auf einer Website in Affiliate-Links um. D.h. die verwerten echte Empfehlungen / Backlinks, wo der Besucher sowieso gekommen wäre. Da fragt man sich wie dumm deren Werbekunden eigentlich sein müssen.
Das mache ich schon immer so in meinen Foren, dass ich normale eBay-Links umwandle. Ist nur ein Fünfzeiler in PHP und ich muss nicht mal irgendwelche Zwischenprovisionen für VigLink, YieldKit oder ähnliche Anbieter zahlen.
Richtig. So mache ich das auch. Und die Klickzahlen sind ca. um den Faktor 1000 höher als bei "normalen" Werbemitteln, so dass ich diese erst gar nicht einsetze. Keine Ahnung, wieso ebay das mitmacht. Ich warte schon seit Jahren darauf, dass das abgestellt wird. Bei mobile.de (ist ja eine ebay-Tochter), hat man mir diese Art von Vergütung jedenfalls bereits vor langem aufgekündigt...

Gruß,
Chriss

Boa
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1170
Registriert: 11.11.2003, 00:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Boa » 20.01.2014, 16:17

Da die Cookies ja meist von den Ebay Spammails sowieso wieder überschrieben werden ist denen das wohl egal.
@ Chriss74 Bei mobile hab ich dann einfach Adsense vorgeschaltet, so das der User dann entweder selber bei mobile suchen muss, oder eben auf die Ads klickt um zu mobile zu gelangen. Danach war das dann plötzlich wieder ok mit der Direktverlinkung.

Chriss74
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 57
Registriert: 25.03.2004, 17:23
Wohnort: Unna

Beitrag von Chriss74 » 23.01.2014, 06:39

Boa hat geschrieben:@ Chriss74 Bei mobile hab ich dann einfach Adsense vorgeschaltet,
Wie muss ich mir das vorstellen? Wenn ich im Forum einen festen Link zu einem mobile.de Angebot habe, wie kann ich da Adsense vorschalten?

Gruß + Danke,
Chriss

Boa
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1170
Registriert: 11.11.2003, 00:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Boa » 23.01.2014, 11:49

Den Link umschreiben zu ./mobile.php
Auf dieser Seite kann man dann z.B eine Googlesuche einbinden, die dann nach dem originalverlinktem Angebot sucht.

Benutzeravatar
mgutt
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3206
Registriert: 08.03.2005, 13:13

Beitrag von mgutt » 23.01.2014, 12:33

So habe ich das auch gemacht. Danach hat Autoscout24 ihre Sperre ebenfalls aufgehoben. Anders kann man sich einfach nicht wehren. Traffic kostenlos verteilen ist eben nicht drin. Sonst zwinge ich die User lieber die Angebote nur bei mir zu veröffentlichen.
Ich kaufe Dein Forum!
Kontaktdaten

Boa
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1170
Registriert: 11.11.2003, 00:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Boa » 07.03.2014, 19:08

Eben kam schon wieder eine "Nachbesserung" per Mail.

Dear Valued Partner,

On March 3, eBay Partner Network put in place a change that extends the current transaction adjustments window from seven to 30 days and will be visible to publishers starting in April.

As you know, ePN earnings are based on Winning Bid Revenue (WBR), which is the amount eBay earns when customers make purchases. WBR consists of seller fees such as insertion fees and final value fees, but for various reasons, not all seller fees settle right away. Sometimes adjustments are made days after the original purchase, and they show as additional entries in publisher transaction reports.

These adjustments can increase, reduce, or even eliminate WBR in the case of buyer returns or unpaid items. In the past, we only included adjustments made during the first seven days after a purchase. However, under the newly extended window affecting purchases from March 3 onward, adjustments within 30 days of the original purchase will be counted towards your WBR and earnings totals, and visible within your transaction reports starting in April.

Although some adjustments will increase earnings for many publishers, others will see a slight decrease in earnings (i.e., the majority will see an earnings decrease of less than 5%) due to cancellations and returns. Adjustments will vary by publisher, depending on the volume of their cancellations and unpaid items.

We are introducing this change to increase the overall strength and productivity of the network. We believe that when a purchase is successful and eBay collects seller fees, publishers should receive all possible earnings from that purchase. But when a purchase is cancelled and eBay earns no revenue, it's not practical to pay out commissions. Eliminating payments on cancellations and returns will help us fund more commissions for productive purchases that lead to incremental volume and new eBay buyers.

As always, we welcome your comments and suggestions. If you have questions, please contact us or email us at: epn-cs-english@ebay.com.

We thank you for your continued partnership in our program.

Sincerely,
The eBay Partner Network Team

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2185
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 07.03.2014, 22:04

Auf deutsch:

Sehr geehrter Partner,

Am 3. März gab es beim eBay Partner Network eine Änderung, durch die sich das aktuelle Zeitfenster für Transaktionskorrekturen von sieben auf 30 Tage verlängert. Für Publisher wird sich dies ab Anfang April auswirken.

Wie Sie wissen, basieren die Einnahmen bei ePN auf dem Gewinn aus Höchstgeboten (Winning Bid Revenue, WBR). Dabei handelt es sich um den Betrag, den eBay einnimmt, wenn Kunden etwas kaufen. Der WBR setzt sich aus Verkäufergebühren, wie z.B. den Angebotsgebühren und den Verkaufsprovisionen, zusammen. Aus verschiedenen Gründen gehen aber nicht alle Verkäufergebühren sofort bei eBay ein. Mitunter werden noch mehrere Tage nach dem eigentlichen Kauf Korrekturen vorgenommen und diese erscheinen in Publisher-Transaktionsberichten als zusätzliche Einträge.

Durch diese Korrekturen können die tatsächlichen Gewinne aus Höchstgeboten höher oder niedriger ausfallen oder sogar ganz ausbleiben, falls Käufer Artikel zurückgeben oder nicht bezahlen. In der Vergangenheit haben wir nur Korrekturen berücksichtigt, die während der ersten sieben Tage nach einem Kauf erfolgt sind. Mit dem verlängerten Zeitfenster, das für Käufe ab dem 3. März gilt, werden bei der Ermittlung Ihres WBR-Werts und Ihrer Gesamteinnahmen alle Korrekturen berücksichtigt, die innerhalb von 30 Tagen nach dem eigentlichen Kauf vorgenommen werden. Dies wird sich ab Anfang April in Ihren Transaktionsberichten widerspiegeln.

Zwar führen einige der Korrekturen bei einigen Publishern auch zu höheren Einnahmen, aber bei vielen von Ihnen wird es aufgrund von Rücknahmen und Stornierungen zu einem geringfügigen Rückgang bei den Einnahmen kommen (der bei den meisten bei unter 5 % liegen wird). Wie stark die Korrekturen ausfallen, ist von Publisher zu Publisher verschieden und hängt vom Umfang der Stornierungen und der Anzahl der nicht bezahlten Artikel ab.

Mit dieser Änderung möchten wir das eBay Partner Network insgesamt stärken und die Produktivität steigern. Wir sind der Meinung, dass Publisher bei einem erfolgreichen Kaufabschluss, bei dem eBay Verkäufergebühren einnimmt, alle möglichen Einnahmen aus diesem Kauf erhalten sollten. Wird ein Kauf jedoch storniert, sodass eBay keine Einnahmen erhält, ist es nicht sinnvoll, eine Provision zu zahlen. Durch die Einstellung der Provisionszahlung bei Stornierungen und Rücknahmen können wir mehr Provisionen für produktive Käufe finanzieren, was uns schrittweise zu mehr Volumen und neuen eBay-Käufern verhelfen wird.

Wie immer freuen wir uns über Ihre Kommentare und Anregungen. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte oder senden Sie uns eine E-Mail an: epn-cs-german@ebay.com.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns noch einmal für Ihre Treue zu uns und unserem Programm bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr eBay Partner Network Team
Scheint, als ob dort tatsächlich paar der Flüche im Kopf angekommen sind. Wir werden sehen, ob das eine Verbesserung mit sich bringt.

Boa
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1170
Registriert: 11.11.2003, 00:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Boa » 07.03.2014, 23:21

Bestimmt, sie stärken ja das Partnernet. 5% weniger für Publisher amgekündigt.
Das wird mal noch transparenter :(

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag