Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Gute Verkaufplattformen für Social Shares

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Benutzeravatar
Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 08.01.2014, 10:16

MonsieuL hat geschrieben:
Miquel hat geschrieben: dann würde ich die Finger von lassen.
Auch bei deinem zweiten Post mit genau diesem Tenor hast Du nun keinerlei Begründung für diese drastische Handlungsempfehlung gegeben.
Ich denke das Risiko das es rechtliche Probleme geben könnte ist nahe 0.

Jedoch schneidest du dir mit gekauften Fans ins eigene Fleisch, wenn du irgendwann mal Werbung auf FB "Featured Posts" schalten möchtest zahlst du für jeden gekauften Fan mit.
Auch bei normalen Posts sinkt die Wahrscheinlichkeit das diese echten Fans angezeigt werden.

Bzw. du wirst diese Fans nicht mehr los, wenn es irgendwann mal weitere features von FB geben sollte, kann es passieren das dich gekaufte Fans in deiner Arbeit behindern.

Schalte Werbung auf FB und wenn deine Seite gut ist kommen die Fans von selbst kostet ca. 1-X € pro Fan, dafür sind es echte.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7474
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 08.01.2014, 11:17

Nicht die Quantität der Fans ist relavant, sondern die Qualität. Diese misst sich an der Interaktionsrate. Was helfen dir 10.000 gekaufte Fans, von denen keiner über deine Seite spricht, deine Inhalte kommentiert, etc?

Es gibt doch nichts abschreckenderes als bsp. eine Facebook Seite bei der zu lesen ist:
448.880 „Gefällt mir“-Angaben · 11 sprechen darüber

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6657
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.01.2014, 12:38

mh. gibt es neben dem statussymbol-effekt eigentlich weitere "werthaltige" effekte, die bei diesem social-share-gegen-honorar-spielchen greifen sollen?

gruß.

smox
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 97
Registriert: 23.11.2013, 09:30

Beitrag von smox » 08.01.2014, 12:57

[quote="luzie"]Wenn schon kein legales, dann ein logisches Argument: wirklich, gekaufte Likes und Shares sind nur [b]Abfall[/b][/quote]


Das zählt bei Social Media aber auch für Animation zu Gewinnspielen und Verlosungen etc. da auch hier kein wirkliches Interesse am Produkt / Kunden vorliegt.

ErwinRommel
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2003, 21:46
Kontaktdaten:

Beitrag von ErwinRommel » 08.01.2014, 16:07

Lurker hat geschrieben: Angenommen eine neue Tennis-Seite schaltet Werbung und bekommt so neue interessierte Tennis-Fans als FB Fans. Dann werden diese auch interagieren und auch was bringen.

Hier kommt es aber wirklich auf die Themenrelevanz an, oder besser Zielgruppenrelevanz.
Das sind dann aber nicht diese Art von gekauften Likes, die der TE meint. Bei deinem Beispiel täte ich ja auch freiwilligen Stücken liken und nicht weil ich dafür paar Cent bekomme.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag