Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

SEO AGENTUR kassiert trotzt Penalty - was tun?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
evilzz
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 15
Registriert: 10.07.2007, 15:17

Beitrag von evilzz » 28.01.2014, 16:34

Hallo,

ich brauche Eure Hilfe.
wir haben im Feb.2013 eine große SEO Agentur beauftrag mit der Optimierung unserer Website. Die ersten Monate verliefen gut und die Sichtbarkeit stieg leicht an. Am 07.10.13 kam jedoch der Einbruch. Unsere wichtigen Suchbegriffe vielen teilweise komplett aus den Top 100.

Wir haben zwischenzeitlich fristlos gekündigt, da wir der Meinung sind das hier gravierende Fehler gemacht worden sind und wir deshalb abgestraft worden sind.

Die Agentur wehrt sich jedoch gegen die Kündigung und behauptet die Keywords waren teilweise durch Sie auf der ersten Seite, und ein Algo Update kann keiner vorhersehen und weisen sämtliche Schuld von sich und das trotz BL Aufbau von überwiegend Webkatalogen und Social Bookmarks. Des Weiteren sagen Sie, dass durch unsere verteilte Pressemitteilung die Seite letztendlich abgestraft wurde.

Wie kann ich das Beweisen das sowas "unnatürlich" ist und gegen die Google Guidlines sich richtet?

Gerne kann ich per PN euch die Seite mitteilen.

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6589
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 28.01.2014, 16:36

schicke mir mal deine url per pm.

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7472
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 28.01.2014, 16:45

Ne Pressemitteilung ist sicher nicht Schuld. Das erkennt google.

evilzz
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 15
Registriert: 10.07.2007, 15:17

Beitrag von evilzz » 28.01.2014, 17:24

ole1210 hat geschrieben:Ne Pressemitteilung ist sicher nicht Schuld. Das erkennt google.
Ja das dachte ich auch.

Sie sagen das an einem Algo nicht zu 100% festzumachen ist, welcher Faktor für einen Absturz sorgte.

Außerdem war vor dem Update es eine gängie Maßnahme BLs aus Webkatalogen zu setzen, das war doch bereits vor Oktober 2013 bekannt das sowas schädlich ist?

Cognac
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 520
Registriert: 07.03.2007, 03:01

Beitrag von Cognac » 28.01.2014, 18:06

evilzz hat geschrieben: Sie sagen das an einem Algo nicht zu 100% festzumachen ist, welcher Faktor für einen Absturz sorgte.
Das ist korrekt, es gibt ja quasi täglich Updates.

evilzz hat geschrieben: Außerdem war vor dem Update es eine gängie Maßnahme BLs aus Webkatalogen zu setzen, das war doch bereits vor Oktober 2013 bekannt das sowas schädlich ist?
Es mag gängig gewesen sein und Webkataloge sind – echten Traffic vorausgesetzt – nach wie vor nicht schädlich. Es kommt hierbei nur auf den Katalog an. Aber das ist eben auch der Punkt: Es gibt gängige Methoden und es gibt die Google Guidelines. Hält man sich an die Grundregeln, die schon seit 2005 gelten, interessieren Updates nicht, egal wie man was voraussehen kann. Nur wenn mit grenzwertigen Mitteln "SEO" betrieben wird, können Updates schädlich sein. Dies kann man generell voraussehen, nur eben nicht den Zeitpunkt.

Meine SEO-Methode: Ich überlege mir, was ich an Google Stelle sinnvoll finde, um den Nutzern beste Suchergebnisse zu liefern. Das ist updatesicher ;)
www.Torrausch.com
Seit 2000 das große kostenlose Fussball-Spiel.

Anzeige von:

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6589
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 28.01.2014, 18:07

zur pressemeldung: habt ihr einen text auf x presseportale veroeffentlicht? wann habt ihr diese presse-aktion gemacht?

STB
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 141
Registriert: 13.06.2012, 16:13

Beitrag von STB » 28.01.2014, 18:25

- Eine Abwertung wegen einer Pressemitteilung wäre eher unwahrscheinlich. Außer es ist im Text mit Money-Keys verlinkt worden. Wenn der Link aber als URL in den Kontaktinformationen steht, sollte das eigentlich unproblematisch sein. 100% sauber wäre es zwar auch dann nicht, aber kein i.d.R. Grund um eine Seite abzustrafen.

- die Frage wäre, ob es eine manuelle oder algorithmische Abstrafung ist. Da Pingiun 2.1 am 04.10.13 war könnte es algorithmisch gewesen sein.

- Linkbuilding mit Schwerpunkt auf Webkatalogen und Bookmarks war schon vor Oktober 2013 schädlich, und das sollte eigentlich auch bekannt gewesen sein. Bei einer "großen Agentur" sollte man entsprechende Weiterbildung vermuten....

smox
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 97
Registriert: 23.11.2013, 09:30

Beitrag von smox » 28.01.2014, 18:34

Das Problem ist nicht die Art der Abstrafung, sondern die vereinbarten Leistungen. Im Übrigen unabhängig ob groß oder klein.

STB
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 141
Registriert: 13.06.2012, 16:13

Beitrag von STB » 28.01.2014, 18:48

@smox: richtig, wenn nur Webkataloge und Bookmarks als Leistungen vereinbart sind, muss die Agentur auch nur dies machen.

ABER: Wenn die Agentur wissentlich Angebotspakete vertreibt, bei denen sie davon ausgehen kann (was bei Linkbuilding Schwerpunkt auf Webkataloge und Bookmarks der Fall sein dürfte), dass die Wahrscheinlichkeit für Abstrafungen hoch ist, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das in Ordnung geht.

Das Thema wäre hier dann möglicherweise auch eher unzureichende Beratung und nicht das Linkpaket an sich.

MonsieuL
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 257
Registriert: 17.04.2013, 02:06

Beitrag von MonsieuL » 28.01.2014, 19:00

Cognac hat geschrieben:Nur wenn mit grenzwertigen Mitteln "SEO" betrieben wird, können Updates schädlich sein.
Das ist ja wohl mal völlig falsch :wink:

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6589
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 28.01.2014, 20:04

stb,

nunja. sicherlich sind webkataloge u. socialbookmarks sowie auch exzessives pressespamming grenzwertig bis "gefaehrlich", aber besagte "techniken" sind nachwievor - selbstverstaendlich auch bei großen agenturen - eines der beliebtesten gangarten.

ich bin persoenlich aeusserst skeptisch, ob man einer agentur "boesen willen" etc. nachweisen kann (risiko der google-algo-aenderung, risiko der sprunghaften natur des internets), es ist aber aufgabe der engagierten seo-menschen, eventuelle schwankungen zu kompensieren.

zum projekt des te:
die vorliegenden probleme sehe ich eher in der konzeption u. die sichtbaren schwankungen koennten u.u. etwas damit zu tun haben, dass die promo-arbeit nicht unbedingt auf die platzierung der produkte abzielt.

gruß

evilzz
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 15
Registriert: 10.07.2007, 15:17

Beitrag von evilzz » 28.01.2014, 21:46

hanneswobus hat geschrieben:zur pressemeldung: habt ihr einen text auf x presseportale veroeffentlicht? wann habt ihr diese presse-aktion gemacht?
Wenn ich mich recht erinnere wurde über prmaximus verteilt. Es war auch ein Text dabei mir zwei Moneykeywods von den verlinkt wurde. Das war allerdings schon Ende Mai.

STB
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 141
Registriert: 13.06.2012, 16:13

Beitrag von STB » 28.01.2014, 21:46

hanneswobus hat geschrieben:stb,

nunja. sicherlich sind webkataloge u. socialbookmarks sowie auch exzessives pressespamming grenzwertig bis "gefaehrlich", aber besagte "techniken" sind nachwievor - selbstverstaendlich auch bei großen agenturen - eines der beliebtesten gangarten.

ich bin persoenlich aeusserst skeptisch, ob man einer agentur "boesen willen" etc. nachweisen kann (risiko der google-algo-aenderung, risiko der sprunghaften natur des internets), es ist aber aufgabe der engagierten seo-menschen, eventuelle schwankungen zu kompensieren.
@hanneswobus
Der Agentur einen "bösen Willen" zu unterstellen wäre tatsächlich zu weit hergeholt, so war es auch nicht gemeint. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Agenturen existieren, die ihren Kunden vorsätzlich schaden.
Vielleicht gibt es aber manchmal so eine Art "bequeme Ignoranz" und es werden Dinge umgesetzt, an die man eigentlich mit keinem guten Gefühl mehr herangehen kann...

Linkbuilding ist eine ziemlich komplexe Nummer und Fehlerfreiheit erreicht man dort nie, aber Linkpakete mit Webkatalogen und Bookmarks müssen es auch nicht sein...

Benutzeravatar
HaraldHil
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1438
Registriert: 11.09.2007, 09:52
Kontaktdaten:

Beitrag von HaraldHil » 28.01.2014, 22:50

evilzz hat geschrieben:Die Agentur wehrt sich jedoch gegen die Kündigung
Will sie gegen den erklärten Willen des (enttäuschten) Betreuten weiter betreuen?

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7472
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 28.01.2014, 22:55

Wahrscheinlich ist es (sei nicht böse) einer dieser "Ich zieh den unwissenden Kunden über den Tisch" Verträge, bei dem eine völlig überteuerte, monatliche Gebühr nur geringem Aufwand (Kataloge & Co.) gegenüber stehen und der zusätzlich mit einer exorbitanten Laufzeit vergoldet wird. Da würde ich mich als Agentur auch wehren...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag