Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

nicht existente URL wirft 301 wegen Backslash-rewrite

Mehrere Domains, Domain-Umzug, neue Dateinamen, 301/302
holgerps
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2014, 12:35

Beitrag von holgerps » 18.03.2014, 18:07

Ausgangspunkt:
1.
Ich möchte, dass meine URLs nur in folgendem Format erscheinen:
www.meinedomain.de/unterverzeichnis/ , also mit Backslash am Ende. Dafür ist in der htaccess folgende Vorgabe eingestellt:

RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_URI} !(.*)/$
RewriteRule ^(.*)$ https://www.meinedomain.de/$1/ [L,R=301]

Der Backslash wird gesetzt bzw. von ohne zu mit Backslash geleitet, alles soweit ok.

2.
Für nicht existierende URLs erscheint eine individuelle Fehlernachricht und am Seitenende ein Fehlercode 404, egal ob die nicht existierende URL mit oder ohne Backslash eingegeben wurde.

Mein Problem:
Wird eine nicht existierende URL ohne Backslash eingegeben, wird zuerst nach obiger Regel (1) umgeleitet zu nichtexistierender URL mit Backslash und dann die individuelle Fehlerseite mit Fehlercode 404 angezeigt.

Die auf dem Server nicht vorhandene Seite liefert also einen falschen Status-Code zurück, nämlich die 301 (Backslash) statt 404.

Frage:
Kann ich das über die htaccess klären und wenn ja, wie lautet die Regel dafür? Also kann ich irgendwie vor dem Rewrite zur URL mit Backslash die eigentlich richtige 404 erzwingen bzw. eine Bedingung einbauen die klärt, ob eine Seite vorhanden ist und erst dann den Rewrite nach 1) durchführen?

Vielen Dank.

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag