Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Google und SEO - Erfolg nach 7 Jahren

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 19:58

Beitrag von Unbekannter » 18.11.2016, 19:36

Ich bin nun seit 2009 mit dabei. Zwischen 2012 und 2016 hab ichs ordentlich schleifen lassen und kaum mehr was gemacht. Mich auf meiner Arbeit zwischen 2009 und 2012 ausgeruht. Es reichte um die Miete zu bezahlen und für ein zwei kleinere Extras. Mehr wollte ich auch nicht verdienen wegen Finanzamt und Steuern.

Diese Zeit ist nun zu Ende und ich muss wieder was tun. Es wird langsam richtig eng. Also will ich wieder in das Thema SEO reinkommen und meine Seiten verbessern. Eigentlich hat sich ja trotz allem fast nichts zu 2009 geändert.

Beim Thema Backlinks war ich schon immer vorsichtig. Auch wenn ich meine erste Webseite doch recht zerspamt hatte. Meinte ich zumindest. Schon lustig. Die Seite wurde irgendwann 2012 mal abgestraft und verschwand im Nirvana. Bis auf eine Unterseite. Seit dem hab ich die Seite auch kaum bis nicht mehr angefasst. Nur immer wieder mal Affiliate Links auf der Unterseite aktualisiert die noch Traffic bekam.

Es war wie gesagt meine erste Webseite. Ich hab mir direkt ne ordentliche Nische und ein ordentlich umkämpftes Keyword in der Mobilfunkecke ausgesucht. Irgendwie hatte ich es damals auch geschafft für kurze Zeit mit der Seite in die Top10 zu kommen. Dann kam eben die Abstrafung.

Wie gesagt, seit 2012 nichts angefasst, keine Links aufgebaut, Content ist der Selbe von damals. Das Keyword ist auf der Startseite nicht 1 mal zu finden! Nicht mal mehr mein Piwik funktionierte. Also wusste ich gar nicht so recht was mit der Seite so läuft.

Nun hab ich Piwik repariert (die Besucher wurden trotzdem getracked, nur gabs da seit 2 Jahren nen PHP Fehler den ich nie behoben habe) und vorhin gesehen das ich über Google 3 Besucher zu dem Keyword hatte für das ich 3 Jahre lang versucht hab zu ranken.

Da google ich das KW und finde meine Seite auf #7. All die Konkurrenz mit teuren und starken Backlinks hinter mir gelassen. Wie kann das sein :roll: Nichts aufregendes eigentlich. Ich hab trotzdem nur 60-70 Besucher pro Tag. Und davon kommen immer noch 80% auf eine Unterseite die nichts mit dem Keyword gemein hat. Trotzdem lustig das Ganze.

Die Seite ist natürlich völlig veraltet. Affiliate Links funktionieren fast keine mehr. Die Preise usw. sind Stand 2012. Tja, so viel zu Google und SEO.

Jetzt bleibt die Frage, fasse ich die Seite an und optimiere die Startseite auf das Keyword? Oder hau ich einfach nur ne Tabelle mit Affiliate Links und Preisen rein?

Wie gesagt, das Hauptkeyword ist nicht 1 mal im Text zu finden. Das habe ich damals verändert weil ich sowieso dachte das ich nie mehr für das KW ranken werde. Hab einfach nen Text geschrieben und auf Unterseiten verlinkt um denen die Linkpower zu geben.

Ich hab 6-7 solche alten Domains die ich mal wieder verbessern könnte. Scheinbar ist das gar nicht mal so übel mit den aged domains :lol:

Natürlich weiß ich nicht wie lange das hält und ob google da nur was testet. Aber heute hatte ich schon 2 Leute die mit SEO Tools was überprüft haben.

EDIT: Was will ich eigentlich mit diesem Post sagen? Das meine Seite völlig zu unrecht auf Platz 7 steht mit völlig veralteten Texten und verkorkstem SEO. Ich hab sowieso seit längerem das Gefühl das ich meine Zeit mit Whitehat und SEO vergäudet habe. Schaue ich bei BHW rein machen die Blackhat guys richtig dick Kohle während wir hier in Deutschland alles ja korrekt und nach Vorgaben machen. Ständig diese Moralposts von wegen Whitehat ist für die Zukunft, Blackhat ist für schnelles Geld. Wie man sieht ist google völlig unberechenbar und auch mit dem whitesten Whitehat kann niemand wissen wie lange seine mühsame Arbeit noch Geld einbringen wird.

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6251
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 18.11.2016, 20:36

Schaue ich bei BHW rein machen die Blackhat guys richtig dick Kohle während wir hier in Deutschland alles ja korrekt und nach Vorgaben machen.
Was hindert dich daran auch so zu arbeiten?
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1620
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 19.11.2016, 16:02

Nun wenn du mit der Alten Strategie gut fährst "beweißt" du praktisch das Google's schöne Worte zum "Content is King" nur eben leere Sprüche sind.

Du bist nicht der einzigste dem das passiert.
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Padawan
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 12.11.2016, 09:31

Beitrag von Padawan » 19.11.2016, 18:14

@Unbekannter: Danke für den Bericht und die interessanten Infos, da lassen sich einige Schlüsse daraus ziehen und bestätigen andere Aussagen zum Thema.

Ich selber habe noch keinerlei Erfahrung mit BH-Methoden, lese mich da aber momentan massiv ein.

Warum Methoden die überm großen Teich funktionieren, nicht auch bei uns funktionieren sollen ist mir schleierhaft. Vermutlich predigen das immer Leute welche ihre Projekte aufgrund falscher Ansätze/Maßnahmen zerschossen haben und frustriert sind.

Selbst der eine oder andere deutsche SEO der Wasser predigt nutzt diverse "flexiblen" Techniken wenn man mal genau hinschaut/analysiert.

VG
Padawan

K7000
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 19
Registriert: 08.11.2016, 23:29

Beitrag von K7000 » 20.11.2016, 14:53

Hallo, wenn ich das richtig verstanden habe,

waren maßnahmen off-page nicht oder kaum vorhanden?
ich überlege gerade in diese richtung, weil backlinkaufbau so wichtig sein soll.

auch die eigentlich wichtige keywordfrage war da nicht so wichtig,
das wundert mich um so mehr.

der bericht ist sehr interessant aber ein paar begriffe sind mir nicht ganz klar. piwik ist doch ein seo-tool, für die analyse.
was z.b. wurde da jetzt umgesetzt?
blackhat guys, was steckt da dahinter?

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6510
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.11.2016, 15:06

Unbekannter hat geschrieben: EDIT: Was will ich eigentlich mit diesem Post sagen? Das meine Seite völlig zu unrecht auf Platz 7 steht mit völlig veralteten Texten und verkorkstem SEO. Ich hab sowieso seit längerem das Gefühl das ich meine Zeit mit Whitehat und SEO vergäudet habe. Schaue ich bei BHW rein machen die Blackhat guys richtig dick Kohle während wir hier in Deutschland alles ja korrekt und nach Vorgaben machen. Ständig diese Moralposts von wegen Whitehat ist für die Zukunft, Blackhat ist für schnelles Geld. Wie man sieht ist google völlig unberechenbar und auch mit dem whitesten Whitehat kann niemand wissen wie lange seine mühsame Arbeit noch Geld einbringen wird.
sorry,
aber das BHW ist ganz sicher nicht der nabel-der-blackhat-welt u. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass dort extrem nachhaltige manipulationsansaetze besprochen werden. frueher war das BHW extrem interessant, aber im moment sehe ich da meistens ein niveau, was mich an scriptkiddies erinnert u. eigentlich entdecke ich da nix neues oder indikatoren dafuer, dass die "guys" reich sind oder sehr schnell sehr reich werden.
was whitehat u. deutschland betrifft: es ist doch logisch, dass zwar viel von "whitehat" geschrieben wird, aber allein schon anfragen nach kauflinks oder nach forenlinks etwas anderes zeigen u. eigentlich plaediere ich gern mal dafuer, sich um interessantere dinge zu kuemmern u. keine endlosdiskussionen rund um "blackhat", "whitehat" u. die unterschiede zwischen den beiden ansaetzen zu fuehren.

lg

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6510
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.11.2016, 15:09

arnego2 hat geschrieben:Nun wenn du mit der Alten Strategie gut fährst "beweißt" du praktisch das Google's schöne Worte zum "Content is King" nur eben leere Sprüche sind.

Du bist nicht der einzigste dem das passiert.
ich sehe aehnliches bei unseren affiliategeschichten u. diesen oder jenen experimenten.
eigentlich kann man doch durchaus argumentieren "content is king", aber man sollte sich immer wieder fragen, wer denn WANN dieses "king" definiert. ist das wirklich irgendein algorithmus v. google oder sind das richtige menschen, die sagen "dein content is geil u. ich kaufe jetzt bei dir ein!". im moment beobachte ich bei diesem saudaemlichen contentisking-phrasendrescherei-zeug eigentlich, dass die texter_innen sowas auf basis einer subjektiven sichtweise gepaart mit keywordplaner-anschmeissen erzaehlen oder schreiben u. man vergisst hier auch gern diese zielgruppenansprache, welche ich bevorzuge.
pruefe das mal ggf. bei deinen beobachtungen gegen u. vielleicht lassen sich rankings v. schlechten // uralt-texten dann erklaeren.
lg

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6510
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.11.2016, 15:13

Padawan hat geschrieben: Ich selber habe noch keinerlei Erfahrung mit BH-Methoden, lese mich da aber momentan massiv ein.
das ist loeblich, immerhin lebt das zeug ja auch von dauerhaft durchgefuehrten tests u. experimenten.
Padawan hat geschrieben: Warum Methoden die überm großen Teich funktionieren, nicht auch bei uns funktionieren sollen ist mir schleierhaft. Vermutlich predigen das immer Leute welche ihre Projekte aufgrund falscher Ansätze/Maßnahmen zerschossen haben und frustriert sind.
wer sagt dir denn, dass erfolgreich durchgezogene projekte auch absolut klar u. haarklein so dokumentiert werden, dass jeder mensch das ganze nachbasteln kann? ^^
Padawan hat geschrieben: Selbst der eine oder andere deutsche SEO der Wasser predigt nutzt diverse "flexiblen" Techniken wenn man mal genau hinschaut/analysiert.
Padawan
klar. blogcommentspam, guestbookspam u. finsteres forenspam erlebt ja derzeit eine regelrechte wiederbelebung, obwohl sowas "offiziell" boese ist.

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 19:58

Beitrag von Unbekannter » 29.11.2016, 23:00

Hui, war jetzt ein paar Tage nicht hier im Forum, sorry für die späte Rückmeldung.

Nunja, wenn ich hier in der Bloggerszene Deutschland rumlese predigen eben fast alle immer nur die heiligsten Methoden. Das war meine Motivation für diesen Post. Nehmen wir beispielsweise Herrn Mißfeldt, dessen Blog ich gerne lese. Zumindest früher. Inzwischen ist er aber wirklich auf Matt Cutts Niveau. Absolut nicht einen einzigen Backlink setzen. Alles super weiß. Guter Content wird verlinkt. Artikel veröffentlichen die die ganze Welt verlinkt. Nicht jeder kann das. Und besonders geht sowas nicht mit bestimmten Nischenseiten. Was soll man für einen überragenden Content über Staubsaugerbeutel schreiben den jeder verlinkt? Man muss tricksen.

Und dann sieht man eben so dicke Dinger wie vor 2 Jahren wo diese Dragon-Casino Seite für das Keyword Casino gut 1 Jahr oder länger mit derbstem Blackhat auf P1 stand. Ob man so in einem Jahr ne Mille verdient oder ob man mit härtestem Whitehat gerade mal die Miete zahlen kann macht schon einen Unterschied :lol: Ist halt so ein riesen Tabuthema in Deutschland. Ich kenne wirklich kaum deutsche Blogs mit nützlichen Tipps die funktionieren. Die Amis nutzen immer noch Web2.0 Links für den Aufbau. PBN ist dort ein dickes Ding. Hier liest man kaum was darüber. Wie baut man das auf, wie verlinkt man usw. Man muss schon zwingend englisch verstehen um im SEO weiter zu kommen. Ich glaube ohne mein Englisch und den US SEOs wäre ich glaube ich niemals so weit gekommen. Ich hab zwar nie wirklich Blackhat gemacht. Aber Web2.0, High PR Foren Links, Scrapebox, GSA und was es da 2010 noch alles gab, das alles wurde schon dezent genutzt. Und geschadet hat es bis heute nicht.

Bezüglich meiner Seite und was ich da oben geschrieben habe, es war ne Eintagsfliege. Sie ist wieder auf Seite 3 zurück. Womit ich sowieso schon gerechnet hatte. Scheinbar hat google da was getestet.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6510
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 30.11.2016, 00:09

Unbekannter hat geschrieben:Ich kenne wirklich kaum deutsche Blogs mit nützlichen Tipps die funktionieren.
wundert dich das? ^^

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 19:58

Beitrag von Unbekannter » 30.11.2016, 11:52

hanneswobus hat geschrieben:
Unbekannter hat geschrieben:Ich kenne wirklich kaum deutsche Blogs mit nützlichen Tipps die funktionieren.
wundert dich das? ^^
Ein wenig schon :lol:

Wenn man sich z.B. mal Matthew woodwards blog anschaut. Er verrät schon einige (auch recht dunkelgraue) gute Tipps. Klar verdient er sich damit auch ne goldene Nase und in jedem Artikel muss man mindestens 2-3 Tools oder Accounts kaufen um das so "nachbauen" zu können.

Vielleicht haben die Blogger hier in Dt. auch ein wenig Bedenken (hätte ich auch) das sie google zum Opfer fallen könnten wenn sie über Scrapebox, PBN Links und Co. schreiben. Die Amis bzw. englischsprachigen schreiben da ganz frei und es wundert mich das da nichts abgestraft wird nach solch offensichtlichen Tipps :lol:

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6251
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 30.11.2016, 14:48

Absolut nicht einen einzigen Backlink setzen.
Behaupten kann man viel, ob es stimmt ist wieder eine andere Sache, klar gibt es auch Bereiche und Themen wo Links alleine kommen. Zum Teil ist es aber so, das man Backlinks nicht sehen kann, weil Lickchecker einfach geblockt wurden, gibts für Wordpress sogar ein Plugin dafür. Da werden dann beim Linkchek meinetwegen 15 backlinks angezeigt, in wirklichkeit sind es meinetwegen 650 Stück unique Domain Backlinks.

Und dann sieht man eben so dicke Dinger wie vor 2 Jahren wo diese Dragon-Casino Seite für das Keyword Casino gut 1 Jahr oder länger mit derbstem Blackhat auf P1 stand. Ob man so in einem Jahr ne Mille verdient oder ob man mit härtestem Whitehat gerade mal die Miete zahlen kann macht schon einen Unterschied
Waren eher 10 und das reicht vielleicht nicht, der Typ ist sicher in Rente gegangen.

Die Amis nutzen immer noch Web2.0 Links für den Aufbau. PBN ist dort ein dickes Ding. Hier liest man kaum was darüber. Wie baut man das auf, wie verlinkt man usw. Man muss schon zwingend englisch verstehen um im SEO weiter zu kommen. Ich glaube ohne mein Englisch und den US SEOs wäre ich glaube ich niemals so weit gekommen. Ich hab zwar nie wirklich Blackhat gemacht. Aber Web2.0, High PR Foren Links, Scrapebox, GSA und was es da 2010 noch alles gab, das alles wurde schon dezent genutzt. Und geschadet hat es bis heute nicht.
Sehe ich auch so.
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6510
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 01.12.2016, 12:14

Unbekannter hat geschrieben: Vielleicht haben die Blogger hier in Dt. auch ein wenig Bedenken (hätte ich auch) das sie google zum Opfer fallen könnten wenn sie über Scrapebox, PBN Links und Co. schreiben. Die Amis bzw. englischsprachigen schreiben da ganz frei und es wundert mich das da nichts abgestraft wird nach solch offensichtlichen Tipps :lol:
keine ahnung.
ich beobachtebei den D-blogger_innen eher ein massives voneinander abschreiben u. aufwaermen von uralttheorien. ich verbuche das als "mentalitaetsproblem", aber ich finde es auch schoen bis interessant, dass man bspw. _hier_ kleine fetzen aus dem BH-bereich durchaus wahrnehmen kann.

Unbekannter
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1181
Registriert: 04.05.2010, 19:58

Beitrag von Unbekannter » 01.12.2016, 13:16

Um nochmal auf das Thema BH zurück zu kommen, ich analysiere gerade mal ne Seite auf P1 für ein 50K Keyword zum Thema Glücksspiel.

Massenhaft solcher Links auf starken seriös wirkenden Seiten:

<div id="copyright"><div style="position: absolute; left: -4168px"><a href="http:xxx" title="xxx" rel="dofollow">xxx</a>

Der Link ist auf den Link gebenden Seiten natürlich nicht zu sehen. Die Seite rankt praktisch für alle möglichen Keywords zu dem Thema auf P1. Der verdient damit gut und gerne 5 stellig täglich. Es gibt ja so viele die meinen das solche Methoden 1999 mal funktioniert haben, google ist so gut, wir leben 2016, google hat Rechenpower und erkennt sowas im Schlaf. Tja...

EDIT: Übrigens, ich bin in dem Bereich echt ein Noob und hab die vielen Links nur mit Majestic SEO gefunden. Also nicht irgendwie spezifisch gesucht oder sowas. Diese sehr sehr schwarzen Links sollten doch 2016 für google auffindbar sein. Oder kann google nicht erkennen das der Link irgendwo im Nirvana platziert wurde? 2016?

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6251
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 01.12.2016, 14:28

Der Link ist auf den Link gebenden Seiten natürlich nicht zu sehen.
Diese Seiten verlinken die Casinoseite sicher nicht freiwillig.
Diese sehr sehr schwarzen Links sollten doch 2016 für google auffindbar sein. Oder kann google nicht erkennen das der Link irgendwo im Nirvana platziert wurde? 2016?
Wäre es so, würden sie nicht wirken ....
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag