Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

IHK zahlungspflichtig?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
ambato007
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2018, 21:28

Beitrag von ambato007 » 07.05.2018, 21:32

Ich betreibe als Nebenerwerb einen Onlinshop ohne Angestellte mit Verkauf von Bekleidung. Nun habe ich von der IHK eine Rechnung bekommen. Da wurden die Gewinne aufgelistet (die sie wohl vom Finanzamt bekommen haben) und dementsprechend ein Mitgliedsbetrag verlangt.
Bin ich überhaupt verpflichtet dazu dies zu bezahlen?

Würde mich sehr freuen wenn sich da jemand auskennt
Vielen Dank schon mal!!!!

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1834
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 07.05.2018, 21:35

Also das könntest du wirklich mit Google rausfinden.
https://www.google.de/search?q=muss+ich ... e+bezahlen

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5186
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 08.05.2018, 16:56

Selbstverständlich bist Du dazu verpflichtet, Du bist ein Gewerbebetrieb und ab Überschreiten einer (sehr niedrigen) Grenze beim Ertrag, werden die Beiträge fällig. Egal ob Nebenerwerb, Angestellte ja oder nein.

Ja, ein bischen wie der Rundfunkbeitrag, mancher nutzt die (teils kostenlosen, oft günstigen) Angebote der IHK, mancher zahlt den Beitrag ohne je eine Leistung in Anspruch zu nehmen. Ist halt so, wie bei jedem Solidarsystem, aber ist ja abseits des Grundbetrags vom Ertrag abhängig, insofern wird niemand über Gebühr in Anspruch genommen.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1834
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 09.05.2018, 10:40

Silli1 hat geschrieben:Na ja, der Rundfunkbeitrag macht ja Sinn, weil auch jeder Fernsehn guckt oder Radio hört.
Wage ich zu bezweifeln! Es gibt viele, die nie die öffentlich-rechtlichen Sender gucken/hören.

ewigerlaie
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 177
Registriert: 04.07.2016, 11:10

Beitrag von ewigerlaie » 09.05.2018, 12:05

Silli1 hat geschrieben:Aber für etwas bezahlen zu müssen das man nie in Anspruch nimmt hat für mich nix mit Solidarsystem zu tun.
Wer kann schon immer in die Glaskugel schauen?
Ich habe auch jahrelang IHK-Beitrag bezahlt und geglaubt, dass ich diese Leistungen nie nutzen werde.

Dann brauchte ich mal eine fundierte und umfangreiche Beratungen mit Ausführungsanleitungen zum Zoll und zum Export. Siehe da, bei der IHK-Außenwirtschaft aufgeschlagen und _alles_ kostenfrei erhalten.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3198
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 14.05.2018, 11:27

Silli1 hat geschrieben: Sobald du einen Fernseher oder Radio im Zimmer stehen hast, ist die Gebühr fällig. Darauf hinzuweisen das Du nur die Privatsender guckst wird von der Gebührenzentrale nicht akzeptiert. Mit diesem Argument sind schon einige vor Gericht gescheitert.
Leider falsch seit 2013.

Richtig ist: GEZ wird pro Wohnung fällig, egal ob man ein Gerät hat oder nicht.

habub
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 110
Registriert: 12.10.2009, 14:30

Beitrag von habub » 14.05.2018, 15:52

Eric78 hat geschrieben:
Richtig ist: GEZ wird pro Wohnung fällig, egal ob man ein Gerät hat oder nicht.
Das nenne ich mal Freiheit :-D

Könnte auch vom Rakentenmann sein diese Regelung.

:o

top
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 651
Registriert: 14.07.2005, 17:09

Beitrag von top » 15.05.2018, 10:55

Genau so wie du auch z. B. Grundgebühren für den Wasseranschluss oder Müllabfuhr bezahlen musst. Ach wenn du es nachweislich nicht nutzt.

Wenn dir das nicht passt musst du entweder auswandern oder dich politisch engagieren um etwas daran zu ändern.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3198
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 15.05.2018, 11:12

top hat geschrieben:Genau so wie du auch z. B. Grundgebühren für den Wasseranschluss oder Müllabfuhr bezahlen musst. Ach wenn du es nachweislich nicht nutzt.
Das Argument hinkt, insofern, als dass ich Wasser auch wirklich verbrauche und Müll auch wirklich entsorgen lassen will. Es gibt wohl keinen Wohnungs- oder Hauseigentümer, der nicht Wasser verbraucht und Müll entsorgen möchte. Zudem sind das lebenswichtige Dinge, Öffentlich-Rechtliche Unterhaltungs- und Propaganda-Sendungen sind jedoch Privatvergnügen jedes Einzelnen.

Konsumiere ich hingegen keine Öffentlich-Rechtlichen-Sender, muss ich über die Wohnungsabgabe dennoch zahlen.
top hat geschrieben: Wenn dir das nicht passt musst du entweder auswandern oder dich politisch engagieren um etwas daran zu ändern.
Das "Auswandern-Argument" welches so oft verwendet wird, hinkt ebenso, als dass das System ebenso auswandern kann. Vielleicht findet das GEZ-System ja Platz in der Antarktis. :-P

habub
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 110
Registriert: 12.10.2009, 14:30

Beitrag von habub » 15.05.2018, 13:30

Eric78 hat geschrieben:
Das "Auswandern-Argument" welches so oft verwendet wird, hinkt ebenso, als dass das System ebenso auswandern kann. Vielleicht findet das GEZ-System ja Platz in der Antarktis. :-P
Argument von Systemlemingen, zumal zumindest ich gar nicht mehr in .de bin, zum Glück.

Antworten