Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Google steht auf Qualität - Guter Witz!

Alles zum Thema Google Adsense.
Esteamer
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 119
Registriert: 30.07.2017, 10:44

Beitrag von Esteamer » 09.06.2018, 15:16

Hallo Community....

wenn mich jemand verurteilen möchte, da das ganze hier ein klassischer "Mimimimimi"-Thread werden könnte, nur zu!

Wir haben in den vergangenen Wochen intensiv über die DSGVO hinsichtlich der Verwendung von Adsense diskutiert. Aktuell wird analysiert, ob und wie sich die Einkünfte bei personalisierter bzw. nicht-personalisierter Anzeigenschaltung entwickeln. Mir ist das seit Beginn des laufenden Monats relativ egal, da ich mir nach nur drei Monaten der "relativen Zufriedenheit" wieder die Frage stellen muss, was sich Google eigentlich auf Adword-Seite und/oder bei Partnernetzwerken erlaubt. Was ich nun wieder registrieren und kritisieren muss:

1. Auf Seiten, auf denen mehr als eine Anzeige geschaltet wird, wird nun wieder regelmäßig ein und die selbe Anzeige ausgespielt. Ich nutze z.T. Auto-Ads, bei denen ja Google selbstständig entscheidet, wie viele Anzeigen an welchen Positionen erscheinen. 5-8 mal exakt die gleiche Anzeige auf einer Seite sind da inzwischen wieder der Quasi-Standard - thematisch meistens völlig daneben.

2. Anzeigen, die z.T. auf Zielseiten verlinken, bei denen man ganz getrost von Betrug und Abzocke sprechen kann. Das sind Anzeigen, bei denen sich die Ziel-URL alle 5 Tag ändert, warum wohl nur? Eine Anzeige für eine Antenne, mit der man Netflix und Prime Video völlig legal und kostenlos streamen kann ( :roll: ) , habe ich bereits über 10x bei Google gemeldet und das Adword-Konto blockiert... bringt exakt gar nichts!

3. Massig Google-Eigenwerbung, was gemäß Erfahrung der letzten Jahre auf einen leeren Advertiser-Pool schließen lässt.

4. Exorbitant hohe Abzüge ungültiger Klicks. Obwohl sich CPC, CTR und somit auch RPM seit Tagen im freien Fall befinden, werden die ohnehin desolaten Werte verstärkt noch einmal nach unten korrigiert.

5. Nochmal zurück zum Thema Google-Eigenwerbung... erstmals in meiner Adsense-Publisher-Karriere, die immerhin schon 13 Jahre läuft, sehe ich Adsense-Werbung für Adsense.... auf der einen Seite ein gutes Zeichen, da ja Werbefläche offenkundig abhanden gekommen ist (DSGVO?)... auf der anderen Seite schlecht, denn basierend auf den genannten Punkten frage ich mich, was Google noch raushauen möchte. Qualitativ kann es eigentlich nicht weiter nach unten gehen, sofern man nicht für Pornoportale werben möchte.

Macht jemand gegenwärtig ähnliche/gleiche Erfahrungen?

Anzeige von: