Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Adsense Seitenaufrufe vs. Impressionen

Alles zum Thema Google Adsense.
Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 620
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 04.10.2018, 09:20

Ich bin im Moment dabei nach Ursachen für die immer schlechter werdende Performance von Andsense auf meinen Seiten zu suchen. Dabei stelle ich fest, dass sich quasi durch alle Projekte hinweg das Verhältnis von Impressionen zu Seitenaufrufen (in der Adsense Console) massiv verschlechtert hat, wenn ich die Zahlen von diesem Jahr mit denen vom letzten Jahr vergleiche.
Beispiel:
01.05 - 31.5.2017
Seitenaufrufe: 205.000
Impressionen 830.000
Verhältnis ca. 1:4

------------------------------

1.5. - 31.5.2018
Seitenaufrufe: 285.000
Impressionen: 680.000
Verhältnis ca. 1:2,3


Das Verhältnis hat sich also quasi halbiert. Je nach Projekt ist das sogar noch viel ausgeprägter. Ich habe im letzten Jahr im Prinzip nichts an der Platzierung der Ads verändert oder sonstige Änderungen auf den Websites gemacht, die einen Einfluss auf diese Werte haben könnten. Auch in den Einstellungen von Adsense habe ich keine Kategorien gesperrt oder sonst was ausgeschlossen. Einzige Änderung war mit der DSGVO habe ich auf Kontextbezogene Werbung umgeschaltet. Die Veränderungen waren aber schon Monate vorher vorhanden.

Wenn ich das jetzt mal interpretiere, komme ich zu dem Schluss, dass Google schlichtweg viel weniger Werbung auf meinen Seiten anzeigt als noch vor einem Jahr, oder? Interpretiere ich das richtig, oder kennt ihr noch andere Gründe, warum sich das Verhältnis so verschlechtert haben könnte?

Milanex
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 147
Registriert: 15.08.2015, 10:32

Beitrag von Milanex » 04.10.2018, 10:33

Hast Du mal an dem Feature "Anzeigenbilanz" etwas verändert? Beim Heruntersetzen des Prozentsatzes geht die Anzahl der Impressionen herunter. Das würde zu Deine Ergebnissen passen.

Ich habe die Erfahrung (bei zwei Accounts) gemacht, dass eine Korrektur wieder nach oben nur langsam wieder eine Erhöhung der Impressionen bringt und der alte Stand nicht mehr erreicht wird. Deshalb empfehle ich die Finger davon zu lassen.

Außerdem ist Adsense auch nicht ganz konsistent in seinen Statistiken. Z.B. wurden früher Linkanzeigen erst als Impression gewertet, wenn jemand darauf geklickt hat. Weiterhin gibt es manchmal auch durch Spam Seitenaufrufe ohne Impressionen. Beides sollte aber, bei dem Volumen, nicht diese Veränderung der Werte bei Dir erklären.

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 968
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 04.10.2018, 10:57

@Lollipop

Vieles über das Thema, das auch Du beklagst, kann man nur spekulieren. Spekulieren deshalb, weil Google sich dazu nicht äußert. Von daher muss man sich vieles an selbst zusammenreimen. Für das, was Du konkret ansprichst, gibt es aber eine zumindest denkbare Ursache.

Nach Inkrafttreten der DSGVO hatten besonders die Werbenetzwerke zu kämpfen, die ihr Geschäftsmodell auf personalisierte Anzeigen gesetzt hatten. Hinzukommt, dass Google offenbar die Regeln für Werbenetzwerke verschärft haben muss, wodurch gemutmaßt eine nicht geringe Anzahl an Werbenetzwerken bei Google rausgeflogen sein müssen. Letztendlich kann man zu dem Schluss kommen, dass es sowohl an Qualität, aber auch an Quantität mangelt. Das hat sich zwar inzwischen gebessert, hat aber bei weitem nicht mehr das Niveau vor der DSGVO. Letztendlich ging dadurch die Zahl der Impressionen zurück, was auch bei mir der Fall war/ist.

Das ist keine Gewähr dafür, dass das tatsächlich der Grund dafür ist, aber es liegt nahe.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 620
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 04.10.2018, 12:40

@Milanex: Nein, an der Anzeigenbilanz habe ich wohlweißlich nichts verändert. Ich hatte davon gelesen, dass das Feature Probleme bereiten kann.


@Supervisior: Das beobachtete Phänomen fängt bei meinen Seiten schon weit vor der Umsetzung der DSGVO an. Bei manchen Projekten sind die Veränderungen schon etwa ab 10 / 2017 zu beobachten. Bei anderen erst zum Jahreswechsel oder auch erst ab März / April diesen Jahres. Ich denke die DSGVO ist hier ausnahmsweise nicht dafür verantwortlich.


Ich werde einfach mal den Adsensesupport dazu anschreiben. vielleicht habe ich ja Glück und bekomme eine Antwort :-)

Milanex
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 147
Registriert: 15.08.2015, 10:32

Beitrag von Milanex » 04.10.2018, 13:03

Lollipop hat geschrieben:... etwa ab 10 / 2017 zu beobachten. Bei anderen erst zum Jahreswechsel oder auch erst ab März / April diesen Jahres. Ich denke die DSGVO ist hier ausnahmsweise nicht dafür verantwortlich.


Ich werde einfach mal den Adsensesupport dazu anschreiben. vielleicht habe ich ja Glück und bekomme eine Antwort :-)
Falls Du eine Erklärung bekommst: Die würde mich auch interessieren.

Ich habe bei mir noch mal nachgeschaut: ab 10/17 ging das Verhältnis von 1:5 auf 1:4 hoch. Der Zeitpunkt scheint irgendwie signifikant zu sein...

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 968
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 04.10.2018, 13:29

@Lollipop

Ich gebe Dir recht, dass die DSGVO nicht für alles herhalten kann/muss, wenngleich seit Inkrafttreten das Ganze nochmal gepushed wurde. Und ja, das Ganze greift schon auf einer früheren Zeitpunkt zurück und ich kann mich erinnern, dass in internationalen Foren ein Ereignis seitens Google diskutiert wurde, dass Google Ende November 2018 eine Änderung vorgenommen hat. Dazu gab es seitens Google auch ein Statement, das es als Screenshot auch hier im Forum gibt.

Bezüglich Adsense Support Anfragen zu dem Einnahmen Problem gab es vor einigen Monaten auch was lustiges hier im Forum zu lesen. Der Adsense Support scheint von dem Einnahmen Problem schlichtweg gar nichts zu wissen und man tat sehr überrascht als man davon hörte. Trotzdem viel Glück! ;)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag