Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Infoseite unter Keyword + kaufen ranken oder ändern?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 18.10.2018, 20:42

Hallo,

ich hab eine Infoseite, unter der alle URLs nach dem Keyword + kaufen benannt sind z. b.

domain.de/vorhang-kaufen
domain.de/kleid-kaufen
domain.de/schrank-kaufen

Ist das sinnvoll oder sollte ich die URLs lieber umbenennen in z. b.

domain.de/vorhang
domain.de/kleid
domain.de/schrank

und die alten URLs dann per 301er auf die neuen URLS umleiten?

Bei den Artikeln handelt es sich um eine Art Kaufberatung z. b. auf was muss man achten wenn man einen Schrank kaufen will mit Affiliate Links zu Online Shops, wo man dann den Schrank kaufen kann.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1217
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 18.10.2018, 20:48

Ist schon OK so, wenn auch die Inhalte richtig ausgerichtet sind.

Es könnte allerdings passieren, dass du bei transaktionalen Suchergebnissen angezeigt wirst und wenn es da nichts zu kaufen gibt die Bounce Rate steigt ...

Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 18.10.2018, 20:55

Meine Sorge ist, dass Google für diese transaktionellen Keywords generell nur Shops in den Top 10 anzeigt und Infoseiten gar nicht in Betracht zieht? Dadurch das die URLs auf Keyword + kaufen abzielen, hab ich es dann vermutlich auch schwerer unter Keyword zu ranken?

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1217
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 18.10.2018, 21:44

> Dadurch das die URLs auf Keyword + kaufen abzielen, hab ich es dann vermutlich auch schwerer unter Keyword zu ranken?

Als short tail wird es noch schwieriger.

Alternativen sind noch Kombinationen mit test(s), erfahrung(en), bewertung(en), ... o.ä.

Kommt auf deinen Content an. Bei test(s) solltest du aber auch wirklich testen. :-)

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2902
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 18.10.2018, 23:19

Webler hat geschrieben:Meine Sorge ist, dass Google für diese transaktionellen Keywords generell nur Shops in den Top 10 anzeigt und Infoseiten gar nicht in Betracht zieht?
ja richtig
Webler hat geschrieben: Dadurch das die URLs auf Keyword + kaufen abzielen, hab ich es dann vermutlich auch schwerer unter Keyword zu ranken?
schwer ist noch machbar, es ist unmöglich ;)

Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 18.10.2018, 23:25

Lyk hat geschrieben:
Webler hat geschrieben:Meine Sorge ist, dass Google für diese transaktionellen Keywords generell nur Shops in den Top 10 anzeigt und Infoseiten gar nicht in Betracht zieht?
ja richtig
Webler hat geschrieben: Dadurch das die URLs auf Keyword + kaufen abzielen, hab ich es dann vermutlich auch schwerer unter Keyword zu ranken?
schwer ist noch machbar, es ist unmöglich ;)
Also was würdest du dann empfehlen? Die URLs so belassen oder zu domain.de/keyword/ ändern?

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1217
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 19.10.2018, 08:40

> Also was würdest du dann empfehlen? Die URLs so belassen oder zu domain.de/keyword/ ändern?

Das kommt auf dein Produkt und die dazugehörigen Keywords an. Auf alle Fälle eine long tail Ausrichtung.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2902
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 19.10.2018, 10:20

Webler hat geschrieben: Also was würdest du dann empfehlen? Die URLs so belassen oder zu domain.de/keyword/ ändern?
kommt auf dein hauptkeyword drauf an. "domain.de"

und welche seiten du schon hast und welche noch fehlen.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5113
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 19.10.2018, 12:56

Ganz pauschal, soweit eine Aussage möglich ist: Google bekommt das mit dem User Intent inzwischen ganz gut hin, mit einer Infoseite musst Du mit "kaufen" nicht ankommen und auch beim Hauptkeyword ohne "kaufen" sieht es meist eher schlecht aus, weil Google im Zweifel bei Produkten gerne Kaufabsicht unterstellt.

Klassiker als Beispiel: "Waschmaschine", wird inzwischen mit lokalen Ergebnissen ausgespielt (Elektroinstallateure) dazu von den 10 organischen Ergebnissen ein Test/Vergleich Affiliate, einmal ein Preisvergleich Schwergewicht, alles andere Shops. So siehst meist aus und da mit reinzurutschen, erfordert in der Regel mehr Aufwand als dass es sich lohnt.


Bleibt also die Schiene Test(sieger)/Vergleich/Erfahrung(en)/Bewertung(en)/Testbericht(e)/Kaufempfehlung(en)/Beste(r/s). Und da gleich als Warnung: Alle die da noch nennenswert ranken bieten irgendwelche interaktiven Elemente, sortierbare Tabellen o.ä. und haben auch nicht nur Amazon als Partner. Mit irgendwelchen halbgaren Textwürsten geht da eher nichts mehr.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 19.10.2018, 18:12

Lyk hat geschrieben:
Webler hat geschrieben: Also was würdest du dann empfehlen? Die URLs so belassen oder zu domain.de/keyword/ ändern?
kommt auf dein hauptkeyword drauf an. "domain.de"

und welche seiten du schon hast und welche noch fehlen.
Ich werde das Mal an einem Beispiel erläutern:

Hauptkeyword ist zum Beispiel Möbel. Unterseiten sind z.B Schrank, Tisch, Stuhl, Bett usw. Mindestens ein Drittel der Artikel bestehen schon. Die anderen kommen nach und nach je nach Zeit dazu. Die Artikel haben meist immer irgendwas zwischen 800 - 2000 Wörter.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2902
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 19.10.2018, 19:00

Webler hat geschrieben: Ich werde das Mal an einem Beispiel erläutern:

Hauptkeyword ist zum Beispiel Möbel. Unterseiten sind z.B Schrank, Tisch, Stuhl, Bett usw. Mindestens ein Drittel der Artikel bestehen schon. Die anderen kommen nach und nach je nach Zeit dazu. Die Artikel haben meist immer irgendwas zwischen 800 - 2000 Wörter.
beispiele sind immer so eine sache.

und deins ist so ein fall.

1: deine seite ist eine informationsseite
2: dein beispiel mit den möbeln passt da nicht rein weil
2.a: eine seite zum thema möbel immer die startseite auf kaufen optimieren muss.
2.b: meistens ein shop ist
2.c: und shops können auch die unterseiten auf "kaufen" optimieren.

3: was hat möbel mit info zu tun?

also alles das, was eine informationsseite nicht kann.

sorry aber wir kommen bei so speziellen fragen ohne url nicht weiter .

Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 20.10.2018, 10:55

Lyk hat geschrieben:
Webler hat geschrieben: Ich werde das Mal an einem Beispiel erläutern:

Hauptkeyword ist zum Beispiel Möbel. Unterseiten sind z.B Schrank, Tisch, Stuhl, Bett usw. Mindestens ein Drittel der Artikel bestehen schon. Die anderen kommen nach und nach je nach Zeit dazu. Die Artikel haben meist immer irgendwas zwischen 800 - 2000 Wörter.
beispiele sind immer so eine sache.

und deins ist so ein fall.

1: deine seite ist eine informationsseite
2: dein beispiel mit den möbeln passt da nicht rein weil
2.a: eine seite zum thema möbel immer die startseite auf kaufen optimieren muss.
2.b: meistens ein shop ist
2.c: und shops können auch die unterseiten auf "kaufen" optimieren.

3: was hat möbel mit info zu tun?

also alles das, was eine informationsseite nicht kann.

sorry aber wir kommen bei so speziellen fragen ohne url nicht weiter .
Die Startseite hat einen sehr kurzen Text, in dem nur beschrieben wird, welche Produktoberkategorie auf den Unterseiten heruntergebrochen wird.

Dann stell dir anstatt Möbel einfach Produkte vor, bei denen der Beratungsbedarf etwas größer ist.

Um beim Beispiel Möbel zu bleiben bzw. was das mit Info zu tun hat. Zum Beispiel würde in dem Artikel stehen, worauf man achten muss, wenn man einen Schrank kaufen will, Gute Holzarten, Richtige Größe, Stabilität, Aufbau, Gute Marken, Wann wie viele Fächer, Was wenn Kleiderschrank, Was wenn Wohnzimmerschrank, Was wenn Schrank für Kinderzimmer usw.

Ob so ein Artikel nun sinnvoll wäre oder nicht, musst du selbst entscheiden, aber in die Richtung geht es, nur mit Produkten, über die man etwas mehr Beratung braucht.

Die URL möchte ich hier erstmals nicht nennen.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2902
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 20.10.2018, 18:04

Webler hat geschrieben:
Lyk hat geschrieben:
Webler hat geschrieben: Ich werde das Mal an einem Beispiel erläutern:

Hauptkeyword ist zum Beispiel Möbel. Unterseiten sind z.B Schrank, Tisch, Stuhl, Bett usw. Mindestens ein Drittel der Artikel bestehen schon. Die anderen kommen nach und nach je nach Zeit dazu. Die Artikel haben meist immer irgendwas zwischen 800 - 2000 Wörter.
beispiele sind immer so eine sache.

und deins ist so ein fall.

1: deine seite ist eine informationsseite
2: dein beispiel mit den möbeln passt da nicht rein weil
2.a: eine seite zum thema möbel immer die startseite auf kaufen optimieren muss.
2.b: meistens ein shop ist
2.c: und shops können auch die unterseiten auf "kaufen" optimieren.

3: was hat möbel mit info zu tun?

also alles das, was eine informationsseite nicht kann.

sorry aber wir kommen bei so speziellen fragen ohne url nicht weiter .
Die Startseite hat einen sehr kurzen Text, in dem nur beschrieben wird, welche Produktoberkategorie auf den Unterseiten heruntergebrochen wird.

Dann stell dir anstatt Möbel einfach Produkte vor, bei denen der Beratungsbedarf etwas größer ist.

Um beim Beispiel Möbel zu bleiben bzw. was das mit Info zu tun hat. Zum Beispiel würde in dem Artikel stehen, worauf man achten muss, wenn man einen Schrank kaufen will, Gute Holzarten, Richtige Größe, Stabilität, Aufbau, Gute Marken, Wann wie viele Fächer, Was wenn Kleiderschrank, Was wenn Wohnzimmerschrank, Was wenn Schrank für Kinderzimmer usw.

Ob so ein Artikel nun sinnvoll wäre oder nicht, musst du selbst entscheiden, aber in die Richtung geht es, nur mit Produkten, über die man etwas mehr Beratung braucht.

Die URL möchte ich hier erstmals nicht nennen.
hört sich nach einer testseite an.

und da würde ich nicht mehr meine zeit für verschwenden.
kannst jederzeit abgemahnt werden, weil alles fake ist.

und verkauft bekommste testseiten auch nicht mehr, bzw. nur sehr schwer und mit hohem verlust.

Webler
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 18.10.2018, 20:33

Beitrag von Webler » 20.10.2018, 19:56

Lyk hat geschrieben:hört sich nach einer testseite an.

und da würde ich nicht mehr meine zeit für verschwenden.
kannst jederzeit abgemahnt werden, weil alles fake ist.

und verkauft bekommste testseiten auch nicht mehr, bzw. nur sehr schwer und mit hohem verlust.
Welche Art von Seite würdest du dann empfehlen, wenn es in Richtung Affiliate Marketing gehen soll?

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6228
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 20.10.2018, 21:25

Dann machst halt eine echte Testseite, oder einen Vergleich von Produkten.
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag