Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Klickbetrug bei Google Ads? Interessiert doch keine S**

Alles zum Thema Google Adwords & Yahoo! / Microsoft adCenter / Bing Ads und Facebook Ads
supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 06.12.2018, 11:46

Ich hab mich schon vor einiger Zeit hier im Forum mal umfangreich über das Thema Klickbetrug bei Google Ads ausgelassen und einen Erfahrungsbericht darüber veröffentlicht und mehr Kritik darüber erhalten als ich gedacht hatte. Mir kam die Resonanz darüber das fast so vor als würde ich in einer Kirche vollgefüllt mit Priestern darüber predigen, dass es keinen Gott geben würde. Für einen Moment hab ich fast selbst daran gezweifelt, dass es so was geben könnte, aber eben nur für einen Moment.

Vom Tisch ist das Thema aber noch lange nicht, wobei sich unweigerlich die Frage stellt, was man dagegen tun kann. Für mich existiert dieser, aber nicht weil ich Verschwörungstheoretiker wäre, sondern egal wie oft ich Anzeigen schalte, ergibt sich immer die gleiche Charakteristik, die unweigerlich Fragen aufwirft. Um die Möglichkeiten auszuloten, habe ich es "gewagt" mich an die Kartellbehörden zu wenden, die der Definition nach für so was zuständig wären und auch die Möglichkeit bieten, dass man derartige Fälle melden kann/soll.

Das Ganze ist jetzt ca. 4 Wochen her und hätte nach 4 Wochen zumindest ein Muh oder Mäh erwartet und noch nicht mal eine konkrete Antwort, ob man überhaupt ein Interesse hat mehr darüber zu erfahren. In meinem Anschreiben hatte ich die Problematik nur umrissen und noch keine Details ausformuliert, weil ich eben erst einmal ausloten wollte, ob die auf das Thema überhaupt einsteigen wollen. Thja, und es kam, wie fast erwartet, keine Reaktion, kein Muh und noch nicht mal ein Mäh.

Was sagt uns (mir) das? Klickbetrug? Interessiert doch keine Sau! :(

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2777
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 06.12.2018, 12:15

supervisior hat geschrieben:Klickbetrug? Interessiert doch keine Sau! :(
Ich denke, G. hat schon ein gewisses Interesse daran, dass das nicht ausufert! Adwords-Kunden schauen da schon drauf, dass sich ihre Investitionen rentieren.

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 06.12.2018, 12:34

Interesse mag es ja geben, dass es sich für Google Ads Kunden lohnt, aber wer auf Google Ads angewiesen ist und jeden Monat ein mind. 4-stelligen Budget dafür bereitstellt, beauftragt dafür in der Regel eine Agentur, weil der Normalsterbliche gar nicht in der Lage ist eine Werbestrategie auszusteuern. Er ist deswegen verdammt sich in die Abhängigkeit von Dritten zu begeben. Welches Interesse sollte bei Dienstleistern bestehen, wenn die doch auch vom Klickbetrug profitieren?

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2777
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 06.12.2018, 15:07

supervisior hat geschrieben:Welches Interesse sollte bei Dienstleistern bestehen, wenn die doch auch vom Klickbetrug profitieren?
Kurzfristig mag eine solche Strategie "Hinter mir die Sintflut" ja funktionieren, aber irgendwann fragen sich auch Auftraggeber, ob sich ein solcher Auftrag rentiert!

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1461
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 06.12.2018, 15:48

heinrich hat geschrieben:
supervisior hat geschrieben:Welches Interesse sollte bei Dienstleistern bestehen, wenn die doch auch vom Klickbetrug profitieren?
Kurzfristig mag eine solche Strategie "Hinter mir die Sintflut" ja funktionieren, aber irgendwann fragen sich auch Auftraggeber, ob sich ein solcher Auftrag rentiert!
Der Auftraggeber wird sich bei dem Beschweren der ihm gegenüber sitzt. Und nicht bei Google.
Arnego2 <Web & Content>

elmex
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1015
Registriert: 03.05.2005, 10:09

Beitrag von elmex » 06.12.2018, 16:31

Wie sagte es einst schon Henry Ford sinngemäß:

Jeder zweite Dollar meine Werbebudgets ist aus dem Fenster geworfen. Ich weiß nur nicht welcher...

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 06.12.2018, 16:59

heinrich hat geschrieben:
supervisior hat geschrieben:Welches Interesse sollte bei Dienstleistern bestehen, wenn die doch auch vom Klickbetrug profitieren?
Kurzfristig mag eine solche Strategie "Hinter mir die Sintflut" ja funktionieren, aber irgendwann fragen sich auch Auftraggeber, ob sich ein solcher Auftrag rentiert!
Theoretisch richtig, aber das setzt voraus, dass man als Auftraggeber zumindest einen Verdacht hat, aber selbst wenn man den hätte, braucht es noch das Wissen, um überhaupt drauf zu kommen, dass da was nicht stimmen kann.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag