Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Städte-Artikel - wirklich DC?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 06.12.2018, 16:10

Hallo,

wir sind gerade dabei für einen Kunden Städte-Artikel zu schreiben,
da er mehrere Firmensitze hat.

Die Städte-Artikel haben aber im Prinzip immer den selben Inhalt,
nur eben anders formuliert, weil wir Bedenken haben,
dass es sonst als DC gewertet wird, was ich albern finde.

Ist es denn wirklich auch bei Städte-Arikeln so?
Reicht es nicht, wenn man einfach die Adresse
und den Ortsnamen austauscht?
Muss es wirklich unique sein, damit sie ranken?

Ich sehe auch immer öfters vollautomatisierte Texte
zu Aktien-Analysen in den Top 10.
Die bis auf den Firmennamen und den Kurswert identisch sind.

Gilt DC doch nicht überall?

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1461
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 06.12.2018, 16:48

Dominik83 hat geschrieben:
Ich sehe auch immer öfters vollautomatisierte Texte
zu Aktien-Analysen in den Top 10.
Die bis auf den Firmennamen und den Kurswert identisch sind.

Gilt DC doch nicht überall?
DC wir eh nicht bestraft.

DC ist eh dafür das die Leute die Kopieren IMHO
Arnego2 <Web & Content>

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 03.01.2019, 13:00

Weitere Meinungen?

Ich finde es reine Zeitverschwendung jeden Stäte-Artikel unique schreiben zu müssen.
Kann auch nicht im Sinne von Google sein.

Steppke030
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 210
Registriert: 22.04.2014, 14:42

Beitrag von Steppke030 » 03.01.2019, 16:49

Wenn der Kunde das möchte UND euch extra dafür bezahlt dann mache es doch einfach, so wie der Kunde will.

Schreib ihm danach eine dicke Rechnung und freue Dich.

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 04.01.2019, 12:54

Ich möchte aber nicht, dass meine Kunden für (vielleicht) unnötige Sachen Geld ausgeben.
Es könnte ja dann sinnvoller investiert werden.

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 04.01.2019, 13:32

Wie einer der Vorredner schon angemerkt hatte, wird DC zwar nicht bestraft, aber Konsequenzen hat es trotzdem, sodass in diesem Fall betroffene Seiten nicht im Index landen. Doppelter Content definiert sich aber nicht an einem Textvergleich. Google erstellt von jeder Seite eine Art Checksum und zieht dafür auch die Speichergröße der Seite heran. Wenns blöd kommt, kann also eine Seite als doppelter Content identifiziert werden, obgleich sich diese von anderen unterscheiden. Google hat da seine eigene Art doppelten Content zu identifizieren, die nicht unbedingt menschlichen Gesichtspunkten entspricht.

An Deiner Stelle, und auch wenn Du es gut mit Deinem Kunden meinst, würde ich für jede Stadt, und auch wenn der Artikel sich nur durch eine andere Formulierung unterscheidet, eine eigene Seite machen. Im Zweifeslfalle kannst Du ohnehin nicht garantieren, ob das doppelter Content ist oder nicht, eben weil Google das für sich selbst entscheidet. Da hilft auch keine gesonderte Auszeichnung einer Seite hinsichtlich der Conanical URL. Google traut nur sich und never ever einem Webseiten Betreiber.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 05.01.2019, 10:36

> ... was ich albern finde.

Maschinen interessieren deine Befindlichkeiten nicht.

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 05.01.2019, 10:57

Dominik83 hat geschrieben: Die Städte-Artikel haben aber im Prinzip immer den selben Inhalt,
nur eben anders formuliert, weil wir Bedenken haben,
dass es sonst als DC gewertet wird, was ich albern finde.
ja stimmt, jedoch gibs keine andere möglichkeit, ihr müsst für jede stadt ein anderen text erstellen lassen.

ich hab schon beide varianten ausgetestet ;)

wenn ihr wirklich echte standorte habt ( und nicht wie bei mir gefakte) dann gibs ja auch andere ansprechpartner und mitarbeiter die man mit aufnehmen könnte....

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 05.01.2019, 20:08

staticweb hat geschrieben:> ... was ich albern finde. Maschinen interessieren deine Befindlichkeiten nicht.
Aber die Menschen, die sie entwickeln.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 05.01.2019, 20:31

> Aber die Menschen, die sie entwickeln.

Ich fürchte auch die nicht. :-)

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 06.01.2019, 12:34

dominik.
ich habe da eine pragmatische einstellung zu den stadtartikeln.
also ... wenn denn jeder firmensitz etwas einzigartiges zeigt, machen diese texte verdammt viel sinn. jedoch müssen diese artikel irgendwas zeigen, was halt DIE stadt mit DEM (!) firmensitz in DER stadt in verbindung bringen. purer stadtartikelspam macht da allerdings herzlich wenig sinn u. ich kann dir da leider keine genauere einschätzung hinblubbern, weil ich hier keine info zu deinem kunden, der firma u. dem drumherum sehen darf. daher: prüfe gegen, was denn die zielgruppe in DER stadt da sehen will, wie die gestrickt ist u. was die so herum blubbert u. darauf passt du deine texte nach den üblichen standards an u. dann macht das halt sinn.

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 07.01.2019, 18:53

Die Shops sind alle gleich.
Geht nur darum, dass die Kunden näher dran sind.

Klar, man könnte ein paar Infos über die Stadt schreiben,
aber das wird Google wohl nur verwirren,
weil die Inhalte dann nicht mehr eindeutig
dem Produkt zugeordnet werden können.

Und die Menschen die dort leben wird das
Sightseeing-History-Geschwafel
auch nicht wirklich interessieren.
Die wollen ja was kaufen und keine virtuelle Kaffeefahrt machen.

Sinnvoller uniqe-Content wäre höchstens Bilder von den Verkäufern und die Adresse.
Warum sollte man in so einem Fall jedes Wort synonymisieren?
Kann nicht im Sinne von Google sein.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 07.01.2019, 19:25

> Ich finde es reine Zeitverschwendung jeden Stäte-Artikel unique schreiben zu müssen.
Kann auch nicht im Sinne von Google sein.

Das denken wahrscheinlich tausende andere ... auch. Warum klärst du nicht mit deinem AG, dass da ein Mehraufwand entsteht.

Hier geht es auch nicht um Google, sondern um das Ranking deines AGs!

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 07.01.2019, 19:33

dominik.

mal im ernst.

du scheinst eine meinung bereits zu haben. du scheinst erfahrungen zu besitzen. bleibt nur die frage: warum bittest du in diesem - offensichtlich völlig unwichtigen - forum um einschätzung?

ich verstehe nicht, warum man stadtartikel mit dümmlichsten nullachtfuffzehn-käse gleichsetzt.

viel erfolg. :crazyeyes:

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 07.01.2019, 19:45

staticweb hat geschrieben:> Ich finde es reine Zeitverschwendung jeden Stäte-Artikel unique schreiben zu müssen.
Kann auch nicht im Sinne von Google sein.

Das denken wahrscheinlich tausende andere ... auch. Warum klärst du nicht mit deinem AG, dass da ein Mehraufwand entsteht.

Hier geht es auch nicht um Google, sondern um das Ranking deines AGs!
ich würde dir zustimmen, wenn der TE sich ausschliesslich auf die TYPISCHEN stadtartikelspams bezieht. texte schreiben mit einem extrem starken mehrwert für abholbare zielgruppen ist da etwas anderes.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag