Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Lange Domain mit Bindestrichen oder Abkürzung

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
tho.hamm
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 16:10

Beitrag von tho.hamm » 09.01.2019, 16:23

Hallo,

ich möchte kurzfristig ein Projekt starten, welches mit Mode zu tun hat. Da nun bereits alle sinnvollen Domainnamen schon weg bzw unerschwinglich sind, wollte ich euch um Hilfe bitten, was die beste Variante ist. Ursprünglich war angedacht, dass die Domain z.T. Keywords aber auch den Projektnamen in sich trägt. Wir nehmen mal an, das Projekt heißt "Des Kaisers neue Kleider". Ich habe bereits versch. Tipps bzgl. Verwendung von Bindestrichen und Keyword-Domains gelesen, bin aber noch nicht so richtig sicher, was sinnvoll ist.
Folg. Varianten wären denkbar

a) kaisers-neue-kleider.de
b) kaisersneuekleider.de
c) kaisers-neue-kleider.online
d) kaisersneuekleider.online
e) knk.de
f) knk.online

Wie gesagt, rein exemplarisch. Wobei meine Recherche bereits ergeben hat, dass a+b+e nicht mehr verfügbar sind, bzw. a+b sicherlich im hohen 4-5 stelligen Bereich für einen Kauf liegen.

I) Bleibt also grundsätzlich nur eine ganz andere TLD. Wenn ich mich recht belesen habe, scheint Google hier in Deutschland damit kein größeres Problem zu haben, bzw. das nicht schlechter zu bewerten; lediglich die konservativen Nutzer könnten misstrauisch sein, weil es keine DE ist
II) Vom Gefühl würde ich sagen, die Variante mit Bindestrich ist besser als die ohne.
III) Aber ist es nicht so, dass möglichst kurze Domains besser für SEO sind? Ist also f) besser als c)?

Wer kann helfen?
BTW: Ist die TLD für Google tatsächlich total unerheblich?

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 622
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 09.01.2019, 17:48

Solange du keine Exact Match Domain für dein wichtigstes Keyword hast, ist der SEO Effekt, den ein KW in der Domain hat nur noch ein sehr kleiner. Vor 10 Jahren war das noch anders, aber Heutzutage legt Google da kaum noch Gewicht drauf. Willst du ein langfristiges Projekt aufziehen, such dir besser einen eingängigen Brand-Namen, den sich deine Zielgruppe gut merken kann und sich ggf. auch mit identifizieren kann. Gerade im Fashion Bereich nicht unerheblich!


TLDs die imho immer seriös wirken sind .de .com .net .org und mit Einschränkung vielleicht noch .info und .eu

Alles andere spielt im Prinzip keine Rolle auf dem Markt. Aber auch hier könnte man beim Brand-Aufbau punkten wenn man was exotisches wie vielleicht .guru oder so nimmt.

Aus SEO Sicht bringt höchstens .de und .com noch einen kleinen Vorteil auf dem deutschen Markt, aber wirklich nachweisbar ist das meines Wissens nach nicht.


Alle anderen TLDs sind aus SEO Sicht als gleichwertig anzusehen. Es kommt einfach viel mehr auf deine Inhalte und das ganze drum herum an, als dass man sich über den Domainnamen groß einen Kopf machen sollte.


Meine klare Empfehlung: Mach eine Brand draus und wenn da dann auch noch das Haupt-KW mit reinpasst, ists nice to have. Mehr aber auch nicht.

tho.hamm
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 16:10

Beitrag von tho.hamm » 09.01.2019, 17:57

Oh, das hilft mir schon mal ganz kräftig weiter. Danke!

Muss da aber bzgl. Brand nochmal nachhaken. Wir überlegen schon eine ganze Weile, ob sich das alles anders branden lässt, sind aber nicht weiter gekommen. Sicherlich hat eine eingängige Brand einen riesigen Vorteil, man muss aber glaube auch abwägen, welcher (finanzieller) Aufwand notwendig ist, damit der Nutzer versteht, wofür die Brand steht.

Wenn wir mal bei "Kaisers neue Kleider" bleiben, dann ist "Kleider" in dem Fall zufällig ein Keyword (schließlich geht es um Mode), aber die "Brand" lautet ja "Des Kaisers neue Kleider" - wie gesagt exemplarisch. Aber so soll der Shop ja auch heißen und es soll à la Story Telling auch bisschen was dazu erzählt werden. Das würde ja bedeuten, dass "kaisers-neue-kleider.online" hier tatsächlich zu bevorzugen ist (also auch mit Bindestrich), oder?

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7470
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 09.01.2019, 18:16

Sicherlich hat eine eingängige Brand einen riesigen Vorteil, man muss aber glaube auch abwägen, welcher (finanzieller) Aufwand notwendig ist, damit der Nutzer versteht, wofür die Brand steht.
In wie fern? Du nutzt die Brand doch nirgends isoliert, sondern immer mit Inhalten drumherum.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 622
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 09.01.2019, 18:55

tho.hamm hat geschrieben:
Das würde ja bedeuten, dass "kaisers-neue-kleider.online" hier tatsächlich zu bevorzugen ist (also auch mit Bindestrich), oder?

Ich bevorzuge auch immer Bindestrich Domains, registriere mir aber bei wichtigen Projekten auch immer die ohne Bindestriche mit (ggf. auch weitere TLDs oder Tippfehlerdomains) und leite die auf die Hauptdomain weiter. Zum einen hilft das bei Direkteingaben der Domain in den Browser (heute nicht mehr so wichtig, weils keiner mehr macht ;-) ) und zum anderen schließe ich Nachahmer, Trittbrettfahrer oder Spammer aus, die meine Brand missbrauchen wollen und die gleiche Domain in anderer Schreibweise dafür nutzen. Und die paar Euro mehr im Monat für eine Handvoll Domains, sollte nicht den Erfolg eines ernstgemeinten Projekts gefährden.


Das mit den Bindestrich Domains ist aber nur in D und Teilen der EU sinnvoll. Z.B. sind in den USA Bindestriche zwischen den Worten völlig ungebräuchlich. Kommt also ganz darauf an auf welchem Markt du (vielleicht auch in Zukunft) tätig sein willst.


Um bei deinen Beispielen zu bleiben, da ist sicher die Beste Variante Domain a.

Obs unbedingt .online sein muss, solltet ihr beim Branden mal überlegen. Ist ziemlich ausgelutscht. Es gibt heutzutage so viele nettere TLDs die man nutzen kann. So auch zum Beispiel regionale Sachen wie .nrw oder .berlin etc. - nur mal so als Anregung. ;-)
Zuletzt geändert von Lollipop am 10.01.2019, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

tho.hamm
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 16:10

Beitrag von tho.hamm » 09.01.2019, 19:36

Ja klar ist a) die beste Option. Die DE und COM sind in meinem Fall vergeben und käuflich zu erwerben, DE habe ich auf die Bindestrich und ohne-Bindestrich Domain jeweils 600 EUR geboten, ohne Rückmeldung, leider. Die COM-Varianten wären jeweils zum selbigen Preis wenigstens sofort käuflich. Das ".online" war nur ein Beispiel; mir ging es, wie du schon geschrieben hast generell darum, ob Google das differenziert. Da das Projekt Richtung E-Commerce geht, hatte ich auch schon an .shop gedacht, werde aber vermutlich die beiden .com Domains kaufen. Danke für die Hilfe.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 09.01.2019, 22:02

kaisers-neue-kleider.de

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6253
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 10.01.2019, 08:07

Eric78 hat geschrieben:kaisers-neue-kleider.de
Würde ich auch so machen, wenn noch frei, auch die Version one Bindestrich nehmen.

Ist die TLD für Google tatsächlich total unerheblich?
Meiner Meinung nach ja.
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag