Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

amazon.com/de/.. - Internationale Bank-Auszahlungen

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Neues Thema Antworten
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 10.01.2019, 00:13

Amazon zahlt nun international aus! FINITO CHECK-PROZESSING-GEBUHREN! Meine ***-Bank hat hier immer 15 USD abgezwackt!

Z.B. gehen Auszahlungen von com... nach Deutschland und weiteren Ländern in Europa in EUR. Von de kann man sich nach JP auszahlen lassen. Da scheinen nun alle Kombinationen zu funktionieren!*
Endlich!

Wird wohl über die jeweiligen Tochtergesellschaften geregelt. Bei der Wahlmöglichkeit USA fehlt nun der Hinweis, dass das nur für US-Affiliates möglich ist. Ich versuche daher zuerst mal mein USD-Konto in den USA anzugeben. Ansonsten wird's das EUR-Konto.

In AWS werden übrigens etwa 1% schlechtere EUR-Kurse verwendet... Das nur am Rande. Ist aber immer noch besser, als 15 USD Check-Einlösegebühr auf einem ~ 400 USD-Check.

*Bei Amazon.co.jp fehlt übrigens noch eine Übersetzung nach Englisch. Ich weiss gerade nicht, ob das dort bereits möglich ist. LOL
Zuletzt geändert von Rem am 10.01.2019, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1696
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 10.01.2019, 00:33

Yay, danke für den Hinweis! Habe vor ein paar Tagen noch einen Scheck verschickt :S

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 10.01.2019, 00:41

Ich hasste die Checks ;-). Ich musste übrigens auch persönlich auf der Bank vorbei und mich ausweisen.

na ja. Mal abwarten. Ich hoffe, da gibt es keine Kinderkrankheiten. LOL
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

gollaff
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 34
Registriert: 08.11.2008, 14:23

Beitrag von gollaff » 15.01.2019, 14:06

Ändert sich damit eigentlich steuerlich auch etwas?

Also wird dadurch Amazon Europe zum Leistungsempfänger auch für den internationalen Traffic?

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 16.01.2019, 20:14

Die Erläuterungen gingen erst nach meinem Post online:
https://partnernet.amazon.de/help/node/ ... 2ea90941b3

So wie das dort steht, arbeitet Amazon mit Zahlungsanbietern zusammen, die für den Währungswechsel zuständig sind. Das heisst (höchstwahrscheinlich), dass die Auszahlung weiterhin von Amazon.com durchgeführt wird und nicht, wie ich das kolpotierte, irgendeiner EU-Tochtergesellschaft. Tja: und dann die Minimumsauszahlungslimite von 10 USD. Das wird schon kurios (deshalb habe ich vorderhand ein USD-Konto in den USA angegeben).

Ich bin übrigens weiterhin gespannt, ob Amazon.com auf mein USD-Konto in den USA zahlt. Früher stand ja explizit, dass nur US-based Affiliates das nutzen können. In zwei Monaten weiss ich mehr.

Falls amazon.com auf das USD-Konto bei Transferwise klappt, sind eigentlich keine Fragen zum Thema MwSt offen. Ich hoffe allerdings, dass dann keine Probleme mit US-Quellensteuern (neu) entstehen. Das wäre für mich ein grosses Reizthema. LOL

Ich hoffe, der Betrieb eines USD-Kontos ist keine Geschäftsaktivität in den USA, denn das verneine ich ja im W8-Ben.

Insofern sind da einige Fragen offen ;-).
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 27.02.2019, 16:17

Ich habe gerade USD von Amazon.com auf mein US USD-Account bei Transferwise ausgezahlt erhalten. Das wäre vor einem Monat noch unmöglich gewesen!

Endlich! Da das meiste eh für Amazon Webservices (vie TW Debitcard Mastercard) draufgeht, spare ich sinnlose Wechslerei. Von den Scheck-Gebühren ganz abgesehen.

:robot:

Es ist soweit, dass jeder Pfennig zählt. LOL
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1696
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 01.03.2019, 10:41

Ich habe jetzt auch meine erste Überweisung erhalten. Die kam direkt in EUR an und wurde nicht erst durch meine Bank umgerechnet. Der Wechselkurs entsprach dem, was man bei Google kriegt, wenn man "1 USD in EUR" sucht - also ziemlich cool!

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 01.03.2019, 23:00

@Hanzo:
Tönt Super! Dann hat Amazon hier gute Arbeit geleistet... :wink:

Nur mal zum Vergleich AWS:
Anwendbarer Wechselkurs von USD in EUR: 0.888194
Laut Google sind 1000 USD zur Zeit 879,62 EUR.

Also geht da 1% drauf.

Na ja. Ich denke, bezüglich der Affiliate-Auszahlung: die "Checkgebühr" wäre viel schlimmer. Oder der Devisenwechsel durch die Bank (meine nahm immer mehr als 1%).

Ach und nur so nebenbei: Zum Glück verschicken sie keine USD als internationalen Geldtransfer. Bei meinen Beträgen käme dann gar nichts an. USD ist eine *** Währung. LOL
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag