Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Suche AntiAdblock Script wie auf Spiegel und Focus

Ajax, Hijax, Microformats, RDF, Markup, HTML, PHP, CSS, MySQL, htaccess, robots.txt, CGI, Java, Javascript usw.
Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 29.01.2019, 16:06

Hallo,

kennt jemand das Anti-Adblock-Script, welches von Spiegel.de oder auf Focus.de eingesetzt wird. Ich suche so ein Script, wo dem User auch angezeigt wird, wie man den AdBlocker ausschaltet. Viele wissen das ja leider nicht.


Lieben Dank für Eure Hinweise.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1165
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 29.01.2019, 16:19

Leider nicht, da ich es blockiert habe. :-)

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4037
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 29.01.2019, 21:24

Eric78 hat geschrieben:Ich suche so ein Script, wo dem User auch angezeigt wird, wie man den AdBlocker ausschaltet. Viele wissen das ja leider nicht.
Ich glaube daran liegt es ganz sicher nicht, dass user ihre adblocker nicht abschalten ... :wink:

https://i.redd.it/a0s258gia4d21.png

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 30.01.2019, 12:44

nerd hat geschrieben: Ich glaube daran liegt es ganz sicher nicht, dass user ihre adblocker nicht abschalten ... :wink:
Ist ja alles richtig. Hilft mir aber bei meiner Suche nach solch einem Script leider nicht weiter. :-) Im Übrigen ist meine Seite nicht so zugepflastert. :-)

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4037
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 30.01.2019, 23:39

sowas musst dir am besten selbst schreiben. Wenn du ein fertiges script von der stange nimmst dann ist es fuer die adblocker relativ leicht, dieses ebenfalls pauschal auf allen seiten zu blocken.

Edit: so toll scheint das script auf spiegel.de ja nicht zu sein, denn ich werde nicht wegen werbeblockern belaestigt.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 31.01.2019, 12:51

Ich habe für Advertiser, die ein iframe einblenden, folgende Lösung:

<script type="text/javascript">anzframes=frames.length;</script>
FREMDCODE
<script type="text/javascript">
if (frames.length-anzframes == 0)
{document.writeln ("This and That");}
</script>

Wobei "This and That" html Code mit dem netten Hinweis ist. In meinem Fall übrigens ein Paypal-Spendebutton.

Müsst halt ausprobieren ob es bei Euch mit einem spezifischen Werbenetzwerk läuft. Aber für meine Werbung läuft das bereits seit 4 Jahre durch. Je grösser Euer Hinweis wird und je wichtiger Eure Seite, desto mehr Mühe werden sich die Adblock+ Leute geben, hier nachzuarbeiten. Allerdings ist viel heisse Luft vorhanden. Meine Zeitung blendet auch schon mehrere Monate eine Notiz ein, ohne dass etwas passiert wäre...

Aber falls es blockiert wird: keine Ahnung. Andere Variablennamen, Code leicht modifizieren... Ich sehe da durchaus Möglichkeiten, nachzuarbeiten. Bei externen Lösungen ist es halt definitiv einfacher zu blockieren.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 04.02.2019, 09:53

Eric78 hat geschrieben:Hallo,

kennt jemand das Anti-Adblock-Script, welches von Spiegel.de oder auf Focus.de eingesetzt wird. Ich suche so ein Script, wo dem User auch angezeigt wird, wie man den AdBlocker ausschaltet. Viele wissen das ja leider nicht.


Lieben Dank für Eure Hinweise.
Was da bei Spiegel.de läuft, ist kein einfaches Anti-Adblock-Script und ist auch kein 3-Zeilen-Schnipsel, den Du so einfach bekommen wirst. Es ist zwar vergleichsweise einfach einen aktiven Adblocker zu identifizieren und alternativen Content einzublenden, aber bei Spiegel.de wird die komplette Funktionsweise von Adblockern ausgehebelt und es wird trotzdem Werbung eingeblendet. Diese Werbung ist aber kein alternativer Content, so wie Du das gerne hättest.

Spiegel.de nutzt den eigenen Host als Relais, sodass Adblocker nicht erkennen können, ob es sich bei der Werbung nun um Werbung handelt, weil Adblocker zu 99.99% mit Filterlisten für URLs und zusätzlich mit einem Inhaltsbasierten Filter, der bei Inhalten im Code wie z.B. "Ads" usw. anschlägt. Nachdem alle Werbeinhalte bei Spiegel.de vom eigenen Host kommen, sind Adblocker gewissermaßen blind. Eine Methode, die ich schon seit Jahren erwartet hatte, eben weil es nichts dagegen gibt, um das umgehen zu können.

Mal abgesehen davon, glaubst Du doch nicht wirklich, dass Du einen Nutzer mit einem Adblocker mit noch so weichgespülten Hinweisen dazu bringst den Adblocker auszuschalten? Dabei spielt es auch keine Rolle, ob er weiß, wie er den auschalten kann. Wer sich einen Adblocker installiert, macht das doch ganz bewusst, um keine Werbung mehr zu sehen.

Ich will Deinem Glück aber nicht im Wege stehen und bekommst nachfolgend eine zu 99.99% wirksame Methode mit der Du einen aktiven Adblocker identifizieren kannst und bei Bedarf alternativen Content anzeigen lassen kannst. So gut wie dieses Script auch funktioniert und das betifft auch alle anderen Scripte, die ähnlich funktionieren, haben alle einen Haken.

- Javasript muss aktiv sein
- Alternativer Content muss mit document.write ausgegeben werden. document.write ist aber nicht nur verpönt, sondern bremst den Seitenaufbau aus und so mancher Browser verschluckt sich daran, sodass unschöne und unkontrollierbare Seiteneffekte entstehen (können).
- Wenn Du Adsense verwendest, könnte Dir Google auf die Finger klopfen, wenn Du Nutzer aufforderst den Adblocker auszuschalten. Selbst erlebt!

Wenn Dir das egal ist, mach folgendes.

1.) Erstelle mit einem Text Editor wie z.B. MS Notepad, aber nicht MS WORD eine Textdatei und benenne diese "ads.js". Der Dateiname ist ultimativ wichtig und MUSS so heißen. Öffne diese leere Datei und kopiere den nachfolgenden Schnipsel rein.
(function (i, o, g) {
i[o] = g;
})(window, 'adblocker', false);
2.) Binde diese ads.js und den nachfolgenden Schnipsel im <head> Bereich Deiner Seite ein. Wichtig ist, dass diese ads.js so früh wie möglich eingebunden wird, also nach Möglichkeit noch vor den CSS Anweisungen.

Code: Alles auswählen

<script src="absoluter-pfad-zu/ads.js"></script>
<script>&#40;function &#40;a, d, c, b&#41; &#123; a&#91;d&#93; = &#40;typeof a&#91;d&#93; == typeof undefined&#41; ? c &#58; b &#125;&#41;&#40;window, "adblocker", true, false&#41;;</script>

3.) Dort, wo Du den alternativen Content anzeigen lassen willst, baust Du den nachfolgenden Code ein. Den kannst Du so oft und wo auch immer einbauen und verhält sich m.E. wie normaler HTML Code.

Code: Alles auswählen

<script>
 if &#40;adblocker&#41; &#123;
document.write&#40;'<div>Text oder HTML Code Deiner Wahl, aber ohne Zeilenumbrüche</div> '&#41;
&#125;
</script>
Wer Smarty verwendet den Code leicht modifizieren.

Code: Alles auswählen

&#123;literal&#125;
<script>
 if &#40;adblocker&#41; &#123;
document.write&#40;'<div>Text oder HTML Code Deiner Wahl, aber ohne Zeilenumbrüche</div> '&#41;
&#125;
</script>
&#123;/literal&#125;

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 04.02.2019, 09:57

supervisior hat geschrieben: Mal abgesehen davon, glaubst Du doch nicht wirklich, dass Du einen Nutzer mit einem Adblocker mit noch so weichgespülten Hinweisen dazu bringst den Adblocker auszuschalten? Dabei spielt es auch keine Rolle, ob er weiß, wie er den auschalten kann. Wer sich einen Adblocker installiert, macht das doch ganz bewusst, um keine Werbung mehr zu sehen.
Danke für deine lange und ausführliche Antwort. :-)

Ich schalte häufig den AdBlocker für diverse Seiten aus, wenn ich deren Inhalt sehen will, aber mit AdBlocker nicht kann. Wenn ich das mache, machen es sicher auch viele andere. So jedenfalls meine Ableitung aus meinem eigenen Verhalten. :-)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag