Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Google Penalty erhalten?

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 08.02.2019, 14:55

OK, verstehe.

Vermute nur, dass du hier kaum Kundschaft dafür finden wirst.

Geht hier ja meistens um "kleinere" Probleme und nicht um Big Data.

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 14:57

hanneswobus hat geschrieben:lyk.
habe ich dich richtig verstanden.
wenn alles ordentlich durchoptimiert ist, sind wechselhafte naturen der zielgruppen (suchen bei google nach produkten mit hilfe konkreter zeichenketteneingaben) völlig egal?
einmal im jahr kommen eventuell neue keywords, die müssen eingepflegt werden ja. das passiert jedoch durch artikel, die onpage optimieurung bleibt dabei unberührt.

paar neue artikel einfügen ist jetzt nicht die welt.
hanneswobus hat geschrieben: ich bin skeptisch, obwohl ich die saubere umsetzungen im sinne der seo durchaus schätze. ich kann mir nur nicht vorstellen, dass eine alleinstehende fokussierung auf themenunrelevante u. technische seo bei großen projekten in extremst umkämpften märkten ausreicht u. man darüber absichern kann, dass eine einmalaktion extremst geringe folgekosten für marketing (offpage, adwords, kampagnen, organisch, sozialgedöns) provoziert.
folgekosten im sinne von onapge optimierung gibs keine. die kosten die da eingespart werden, können ins marketing für adwords, kampagnen, organisch, sozialgedöns verwendet werden.

ich weiss, dass jede agentur jeden monat für onpage-optimierung was berechnet. frage mich immer wozu aber ok, is ja nicht mein geld was da flöten geht.





ich bin wirklich skeptisch, freue mich aber tatsächlich über unsere diskussion.[/quote]

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 15:05

staticweb hat geschrieben:OK, verstehe.

Vermute nur, dass du hier kaum Kundschaft dafür finden wirst.

Geht hier ja meistens um "kleinere" Probleme und nicht um Big Data.
eben.
deswegen tobe ich mich da auch nicht aus. ^^

ich habe eben ein paar beispielmaps hochgeladen:

https://bit.ly/2HZOhk9

schwarz -> #motor
rot -> #auto
grün -> #werkstatt
hellblau -> #mazda

für ein aktuelles großprojekt läuft das verfahren so:

1. diese maps ziehen (10-20 datenreihen)
2. geografische nähe zwischen den datenreihen rausfinden u. anglotzen
3. bei projektbezogenen auffälligkeiten
->
4. tagwolken + metadaten der postings ziehen u. gemeinsamkeiten rausfiltern (buzzwords: neuronale netze, deeplearning)
->
5. einkippen der gemeinsamkeiten in weitere strategien (hier: seo + content, paidspielchen, influencermarketing)

das ist natürlich extrem grob u. vereinfacht dargestellt u. beim TE müsste man im prinzip die ganzen automarken da durchjagen u. die trends über die KWs hinweg analysieren.
Zuletzt geändert von hanneswobus am 08.02.2019, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 15:07

Lyk hat geschrieben:
hanneswobus hat geschrieben:lyk.
habe ich dich richtig verstanden.
wenn alles ordentlich durchoptimiert ist, sind wechselhafte naturen der zielgruppen (suchen bei google nach produkten mit hilfe konkreter zeichenketteneingaben) völlig egal?
einmal im jahr kommen eventuell neue keywords, die müssen eingepflegt werden ja. das passiert jedoch durch artikel, die onpage optimieurung bleibt dabei unberührt.

paar neue artikel einfügen ist jetzt nicht die welt.
hanneswobus hat geschrieben: ich bin skeptisch, obwohl ich die saubere umsetzungen im sinne der seo durchaus schätze. ich kann mir nur nicht vorstellen, dass eine alleinstehende fokussierung auf themenunrelevante u. technische seo bei großen projekten in extremst umkämpften märkten ausreicht u. man darüber absichern kann, dass eine einmalaktion extremst geringe folgekosten für marketing (offpage, adwords, kampagnen, organisch, sozialgedöns) provoziert.
folgekosten im sinne von onapge optimierung gibs keine. die kosten die da eingespart werden, können ins marketing für adwords, kampagnen, organisch, sozialgedöns verwendet werden.

ich weiss, dass jede agentur jeden monat für onpage-optimierung was berechnet. frage mich immer wozu aber ok, is ja nicht mein geld was da flöten geht.





ich bin wirklich skeptisch, freue mich aber tatsächlich über unsere diskussion.
[/quote]

lyk.
wirklich ... dein ansatz geht definitiv auf, wenn man über kleine geschichten u. mittelschwere sachen redet u. in der basis stimme ich dir zu ... wenn man über schwach bis mittelschwer umkaempfte projekte schnattert.

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 203
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag von Micha_Es » 08.02.2019, 15:34

Aber mal ernsthaft. Wenn man die Beteiligten hier an einen Tisch setzt und das 6 Monate für ein Budget von 250.000 EUR 6 Monate laufen lässt, dann wäre das sinnvoller gewesen, als 2 SEO Agenturen gegeneinander laufen zu lassen.

Denn die goldene Regel nach einem Update heißt:
NICHT IN PANIK GERATEN UND SYSTEMATISCHES VORGEHEN.

Klingt einfach, wenn man aber sieht, wie viel Geld pro Tag man nicht einnehmen kann, sind Verstöße gegen die Regeln nachvollziehbar.

@Autoteile
Nun kennst du die vermeintliche Hauptursache, wie willst du vorgehen?

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 15:35

hanneswobus hat geschrieben:
lyk.
wirklich ... dein ansatz geht definitiv auf, wenn man über kleine geschichten u. mittelschwere sachen redet u. in der basis stimme ich dir zu ... wenn man über schwach bis mittelschwer umkaempfte projekte schnattert.
nene gilt für jede größe.

musst eventuell viel mehr produkte einfügen aber das kann in der tat eine aushilfe, dafür benötigt man kein spezialisten.

der spezialist kommt nur einmal alle zwei jahre zum zug, sobald die neu eingetroffenen keywords eine gewisse masse erreicht haben. da muss dann eine neue kategorie für die erstellt werden.

aber wie gesagt, alle 2 jahre für 3-4 std.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 15:38

Lyk hat geschrieben:
hanneswobus hat geschrieben:
lyk.
wirklich ... dein ansatz geht definitiv auf, wenn man über kleine geschichten u. mittelschwere sachen redet u. in der basis stimme ich dir zu ... wenn man über schwach bis mittelschwer umkaempfte projekte schnattert.
nene gilt für jede größe.

musst eventuell viel mehr produkte einfügen aber das kann in der tat eine aushilfe, dafür benötigt man kein spezialisten.

der spezialist kommt nur einmal alle zwei jahre zum zug, sobald die neu eingetroffenen keywords eine gewisse masse erreicht haben. da muss dann eine neue kategorie für die erstellt werden.

aber wie gesagt, alle 2 jahre für 3-4 std.
tut mir leid, aber ich habe da eine andere meinung zu der thematik. :-) schlag doch dem TE was vor u. bringe dich da ins spiel, wenn der TE interesse an projektauslösung hat. :-)

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 15:43

hanneswobus hat geschrieben:
tut mir leid, aber ich habe da eine andere meinung zu der thematik. :-)
muss dir nichts leid tun.
hanneswobus hat geschrieben: schlag doch dem TE was vor u. bringe dich da ins spiel, wenn der TE interesse an projektauslösung hat. :-)
nein.
1: die werden sich misch nicht leisten können. 250k is shon weg, pulver verschossen.
2: hab ein angebot bei der konkurrenz laufen, solange ich keine antwort bekomme könnte ich eh nicht annehmen^^
3: das was ich hier kostenlos verraten habe reicht eigentlich schon aus um alles zu ändern.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 15:45

Lyk hat geschrieben:
hanneswobus hat geschrieben:
tut mir leid, aber ich habe da eine andere meinung zu der thematik. :-)
muss dir nichts leid tun.
hanneswobus hat geschrieben: schlag doch dem TE was vor u. bringe dich da ins spiel, wenn der TE interesse an projektauslösung hat. :-)
nein.
1: die werden sich misch nicht leisten können. 250k is shon weg, pulver verschossen.
2: hab ein angebot bei der konkurrenz laufen, solange ich keine antwort bekomme könnte ich eh nicht annehmen^^
3: das was ich hier kostenlos verraten habe reicht eigentlich schon aus um alles zu ändern.
(1) verstehe
(2) ist witzig, aber bei uns hat neulich ein bekannter verkäufer auch angeklopft
(3) er hat von verschiedenen seiten infos bekommen, was der TE damit anstellt, ist mir wumpe. ^^

lg

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 15:59

hanneswobus hat geschrieben:
(1) verstehe
die onpage optimierung bei dem projekt ist nicht ohne. ist mit paar klicks hier und da nicht erledigt.

auch die jetzige optimierung ging mal nicht eben so, da haben die richtig viele stunden für benötigt.

und sowas kostet, erst recht bei einer nahmenhaften agentur. ganz egal wies nun schlussendlich ausgeführt worden ist.

da sind viele stunden drauf gegangen, allein schon um pagespeed (was ja auch zur onpage optimerung gehört) zu optimieren.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 16:05

Lyk hat geschrieben:
hanneswobus hat geschrieben:
(1) verstehe
die onpage optimierung bei dem projekt ist nicht ohne. ist mit paar klicks hier und da nicht erledigt.

auch die jetzige optimierung ging mal nicht eben so, da haben die richtig viele stunden für benötigt.

und sowas kostet, erst recht bei einer nahmenhaften agentur. ganz egal wies nun schlussendlich ausgeführt worden ist.

da sind viele stunden drauf gegangen, allein schon um pagespeed (was ja auch zur onpage optimerung gehört) zu optimieren.
ja. bei dem projekt müsste man an den code ran u. da würde ich auch dezent genervt reagieren.
übrigens: ich würde keinen unterschied machen zwischen "geiler namen" u. "völlig unbekannt". müsste ich 250k investieren, würde mich ausschliesslich die kompetenz u. die kontrollierbarkeiten interessieren. seltsam, dass sowas bei "geiler namen" nicht immer beachtet wird.
nähkästchenmodus: letztes jahr trudelte hier eine anfrage ein. mensch war verbrannt v. "geiler namen" u. erklärte mir die nicht vorhandene logik zwischen "geiler name" u. "definitiv vorhandene kompetenz". ach ... mensch ningelte hier wegen mittleren 5-stelligen fehlinvest herum u. verlangte bei uns einen "testballon" (pro bono).

mal an der stelle eine frage an ggf. auch dich.
wenn ich jetzt sage "lyk du geiler typ ... mach mal onpageoptimierung für dieses enorm schwere projekt, wo der code scheisse ist u. ich nur schlaflose nächte habe!". lieferst du - als profi - etwas, was man "pflichten / lastenheft" nennt? ^^

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 16:18

hanneswobus hat geschrieben: übrigens: ich würde keinen unterschied machen zwischen "geiler namen" u. "völlig unbekannt". müsste ich 250k investieren, würde mich ausschliesslich die kompetenz u. die kontrollierbarkeiten interessieren. seltsam, dass sowas bei "geiler namen" nicht immer beachtet wird.
jaein. einigen ist das egal, die hauen mit geld nur umsich. die wollen es nur pratisch haben, am besten alles aus einer hand.

am schlimmsten ist die gesundheitsbranche. die suchen sich irgend eine werbeagentur und pumpen mal eben 10-12 k für monatliche onpage optimierung von so nem absoluten anfänger, der ist setzer aber kein seo.

woher ich das weiss? hat mein freund der setzer ist mit verraten. er weiss ja was ich mache ;)

hanneswobus hat geschrieben: mal an der stelle eine frage an ggf. auch dich.
wenn ich jetzt sage "lyk du geiler typ ... mach mal onpageoptimierung für dieses enorm schwere projekt, wo der code scheisse ist u. ich nur schlaflose nächte habe!". lieferst du - als profi - etwas, was man "pflichten / lastenheft" nennt? ^^
für dich als langjärigen forenuser ja, aber nur bei absoluter ausnahme, das ganze auch kostenlos. hab ich dir schonmal angeboten.

ich bin nicht auf die paar euronen angewiesen, die zeiten sind vorbei.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6410
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 08.02.2019, 16:30

Lyk hat geschrieben:
hanneswobus hat geschrieben: übrigens: ich würde keinen unterschied machen zwischen "geiler namen" u. "völlig unbekannt". müsste ich 250k investieren, würde mich ausschliesslich die kompetenz u. die kontrollierbarkeiten interessieren. seltsam, dass sowas bei "geiler namen" nicht immer beachtet wird.
jaein. einigen ist das egal, die hauen mit geld nur umsich. die wollen es nur pratisch haben, am besten alles aus einer hand.

am schlimmsten ist die gesundheitsbranche. die suchen sich irgend eine werbeagentur und pumpen mal eben 10-12 k für monatliche onpage optimierung von so nem absoluten anfänger, der ist setzer aber kein seo.

woher ich das weiss? hat mein freund der setzer ist mit verraten. er weiss ja was ich mache ;)

hanneswobus hat geschrieben: mal an der stelle eine frage an ggf. auch dich.
wenn ich jetzt sage "lyk du geiler typ ... mach mal onpageoptimierung für dieses enorm schwere projekt, wo der code scheisse ist u. ich nur schlaflose nächte habe!". lieferst du - als profi - etwas, was man "pflichten / lastenheft" nennt? ^^
für dich als langjärigen forenuser ja, aber nur bei absoluter ausnahme, das ganze auch kostenlos. hab ich dir schonmal angeboten.

ich bin nicht auf die paar euronen angewiesen, die zeiten sind vorbei.
îch erinnere mich.
egal u. an dem punkt werde ich etwas stutzig, denn bei solchen volumen - 250k - sollte eine agentur definitiv da was schriftliches vorlegen, wo eben auch die programmierarbeiten, die technikarbeiten usw. usw. in form von zeitplänen u. konkreten angaben dokumentiert werden.
aber ich habe heute hier gelernt, dass "namhaft" interpretationsfähig ist.
lg

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 08.02.2019, 16:58

> das ist natürlich extrem grob u. vereinfacht dargestellt u. beim TE müsste man im prinzip die ganzen automarken da durchjagen u. die trends über die KWs hinweg analysieren.

OK, ich verstehe worauf das ganze hinaus läuft.

Kann aber im Prinzip nur folgende Möglichkeiten erkennen für einen Nutzen in diesem (!) Fall.

- die passenden Influencer heraus finden
- neue Keywords im long tail
- infos für location bezogenes AdWords
- marken- / typ-bezogene Ersatzteil/Reparaturfälle

Stimmt da der ROI abhängig vom Preis deiner Dienstleistung?

Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2899
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 08.02.2019, 16:59

hanneswobus hat geschrieben: îch erinnere mich.
egal u. an dem punkt werde ich etwas stutzig, denn bei solchen volumen - 250k - sollte eine agentur definitiv da was schriftliches vorlegen, wo eben auch die programmierarbeiten, die technikarbeiten usw. usw. in form von zeitplänen u. konkreten angaben dokumentiert werden.
lg
haben die auch ganz bestimmt. ein guter kaufmann, bzw. buchhalter kann sowas aus dem schlaf. leider hat so ne auflistung mit seo nichts zu tun^^

da kannste ach so tolle sachen auflisten, kannst kompletten internet da reinkopieren, gibt ja zu seo dienstleistungen infos ohne ende im netz und trozdem kommt hintenherum nichts bei raus für den kunden.

wer sich von sowas täuschen lässt hats nicht anders verdient.
so korinthenkacker geschiehts recht.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag