Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Finanzamt macht Google Ads Kunden zu Steuereintreibern

Alles zum Thema Google Adwords & Yahoo! / Microsoft adCenter / Bing Ads und Facebook Ads
supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1009
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 19.02.2019, 09:10

Was vermutlich die wenigsten mitbekommen haben...

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19 ... g-100.html
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1251
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 19.02.2019, 10:25

> Was vermutlich die wenigsten mitbekommen haben...

Doch ich gestern.

Heute 21.00 Uhr in Frontal21 im ZDF.

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/s ... e-100.html

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1714
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 19.02.2019, 10:49

Das betrifft Leute, die AdWords nutzen, ja? Nicht die Publisher (AdSense), oder?

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3162
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 19.02.2019, 11:04

Hanzo2012 hat geschrieben:Das betrifft Leute, die AdWords nutzen, ja? Nicht die Publisher (AdSense), oder?
Richtig. Eigentlich betrifft es niemanden, denn das Ganze ist nicht rechtens. Falls das Finanzamt es trotzdem probiert, sofort guten Steuerberater einschalten und Widerspruch einreichen. ggf. klagen.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1009
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 19.02.2019, 11:39

Wobei sich unweigerlich die Frage stellt auf welcher rechtlichen Grundlage das passieren soll?! Mal abgesehen davon, müsste dann ja jeder Google Ads Kunde 15% seiner Kosten einbehalten, bzw. diese 15% von seiner Rechnung abziehen. Da die Gebühren i.d.R. von Google automatisch eingezogen werden, müsste jeder Google Ads Kunde jeder Lastschrift widersprechen, um zumindest theoretisch in die Lage zu kommen von Google Geld zu bekommen.
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3162
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 19.02.2019, 11:51


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6452
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 19.02.2019, 13:59

Eric78 hat geschrieben:
Hanzo2012 hat geschrieben:Das betrifft Leute, die AdWords nutzen, ja? Nicht die Publisher (AdSense), oder?
Richtig. Eigentlich betrifft es niemanden, denn das Ganze ist nicht rechtens. Falls das Finanzamt es trotzdem probiert, sofort guten Steuerberater einschalten und Widerspruch einreichen. ggf. klagen.
nunja. ich kann das nicht beurteilen, weil mir dafür das wissen rund um "jura" schlichtweg fehlt u. ich auch teile der argumentationslogik nicht kenne / nicht verstehe.

ich würde allerdings etwas anderes machen: ich würde - wenn es mich betreffen würde - in den netzwerken aber richtig dampf machen. ich würde gar nicht diskutieren, jammern o. auf den staat schimpfen ... ich würde u.a. bei den interessensvertretungen anrufen u. richtig warm laufen.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6452
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 19.02.2019, 14:22

SE_ hat geschrieben:Ja, das wäre so wie wenn das Finanzamt von Amazon-Käufern Steuern eintreiben würde,
als Amazon noch keine Steuern in Deutschland bezahlt hat.

Schon sehr dreist, wie der Staat versucht die Deutschen bis auf den letzten Cent auszuquetschen,
damit ihre Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen hier gut und gerne leben können.

Ich werde mir den Scheiss nicht mehr lange antun, bald bin ich raus aus diesem verräterischen Land.
(1) staat -> summe von allen, die hier leben
(2) flüchtlinge -> nicht ursache von staatsproblemen
(3) wenn du abhauen willst -> mach, viel spaß

abschlussgedanke
ich dachte immer, dass wir in einer geistigen u. sehr reflektierten branche arbeiten u. leben. schaue ich mir solche diskussionen an, bekomme ich andere eindrücke. auch ... auch, weil die story bspw. nicht sämtliche finanzämter betrifft und NICHT - nach meiner kenntnis u. nach sichtung der ersten presse - bspw. bundesgesetze betrifft.

vielleicht wäre es besser, den pol. entscheidungsträgern sofort u. am besten heute noch feuer unter dem hintern zu machen, als banale u. völlig sinnlose wirtschaftsflüchtlingediskussionen in einem MARKETINGFORUM (!) anzuleiern?

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1251
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 19.02.2019, 14:59

> (1) staat -> summe von allen, die hier leben

Das ist nicht ganz korrekt. Korrekt für die letztere Gruppe wäre "Staatsvolk". Aber das betrifft auch nicht alle die hier leben.

> (2) flüchtlinge -> nicht ursache von staatsproblemen

Falls diese über einen längeren Zeitraum und in größeren Mengen unkontrolliert einwandern würden, könnte das IMHO schon größere Probleme verursachen.

Aber solche Diskussionen machen erfahrungsgemäß nicht viel Sinn, da sie früher oder später ausarten und auch nicht das Thema dieses Forums und insbesondere nicht dieses Threads sind.
Zuletzt geändert von staticweb am 19.02.2019, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6233
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 19.02.2019, 17:18

SE_ hat geschrieben: damit ihre Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen hier gut und gerne leben können.
Eins der viele krassen Probleme , was dieses Land hat.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4074
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 19.02.2019, 23:42

SE_ hat geschrieben:Ich werde mir den Scheiss nicht mehr lange antun, bald bin ich raus aus diesem verräterischen Land.
Ziehst du dann in eines der laender, in welches du diese "wirtschaftsfluechtlinge" gerne zurueckschicken wuerdest? Ich meine in ein anderes "besseres" westliches oder erste-welt land kannst du ja nicht ziehen, denn sonst waerest DU ja dort selbst der "wirtschaftsfluechtling".

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3830
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 19.02.2019, 23:43

Sorry:
a) Google zerstört das Internet
b) Google finanziert das Gemeinwesen hier nicht
-> eine Besteuerung von Google ist inmho in Ordnung.

Die Methode des Deutschen Staates ist einzig ungerecht, weil es nur handgepickte Firmen betrifft. Und über 7 Jahre nachzahlen? Sonst noch eine Meise?

Dann zur elendigen Flüchtlingsdiskussion: bei "Hitler" gibt es eine mathematische Formel, die umschreibt, dass jedes Gespräch irgendwann auf Hitler fällt. Schön, dass das mittlerweile die Flüchtlinge sind.

Eine Diskussion a la: hätten wir keine Flüchtlinge, würden wir tolerieren, dass Google uns abzockt und keine Steuern zahlt, ist reichlich absurd.

Und für die Gehirnamputierten, die nur noch Flüchtlinge im Kopf haben (-> wieviel % Leben in Ostdeutschland? Wie hoch ist der Ausländeranteil in der Schweiz? Krass. Und wir kommen hier problemlos miteinander aus, ohne dass die ganzen Gehirnamputierten wöchentlich Montags vor sich hin gröhlen.
https://www.youtube.com/watch?v=PTYgYYmbLsM

Da muss man sich schon fragen, ob man nicht lieber die Ostdeutschen besser integriert hätte... Mit besserer Integration (-> auch die Flüchtlinge) hättet ihr in Deutschland enormes Wirtschaftswachstum und könntet die Renten sichern. Aber von nichts kommt halt nichts.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6452
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.02.2019, 00:11

SE_ hat geschrieben: Ja, klar, und Du bist natürlich der Oberschlaue mit dem vollen Durchblick. LOL
ja u. dein niveau spricht bände.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6452
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.02.2019, 00:13

Rem hat geschrieben:Sorry:
a) Google zerstört das Internet
b) Google finanziert das Gemeinwesen hier nicht
-> eine Besteuerung von Google ist inmho in Ordnung.

Die Methode des Deutschen Staates ist einzig ungerecht, weil es nur handgepickte Firmen betrifft. Und über 7 Jahre nachzahlen? Sonst noch eine Meise?

Dann zur elendigen Flüchtlingsdiskussion: bei "Hitler" gibt es eine mathematische Formel, die umschreibt, dass jedes Gespräch irgendwann auf Hitler fällt. Schön, dass das mittlerweile die Flüchtlinge sind.

Eine Diskussion a la: hätten wir keine Flüchtlinge, würden wir tolerieren, dass Google uns abzockt und keine Steuern zahlt, ist reichlich absurd.

Und für die Gehirnamputierten, die nur noch Flüchtlinge im Kopf haben (-> wieviel % Leben in Ostdeutschland? Wie hoch ist der Ausländeranteil in der Schweiz? Krass. Und wir kommen hier problemlos miteinander aus, ohne dass die ganzen Gehirnamputierten wöchentlich Montags vor sich hin gröhlen.
https://www.youtube.com/watch?v=PTYgYYmbLsM

Da muss man sich schon fragen, ob man nicht lieber die Ostdeutschen besser integriert hätte... Mit besserer Integration (-> auch die Flüchtlinge) hättet ihr in Deutschland enormes Wirtschaftswachstum und könntet die Renten sichern. Aber von nichts kommt halt nichts.
rem.
du hast recht u. ich erwarte selbstverständlich entsprechende reaktionen der verbände, der brancheninfluencer usw.
mit deinen ausführungen zu der bescheuerten flüchtlingsdiskussion gehe ich konform, sehe das mit den ossis aber anders.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag