Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Amazon Associates Program Excluded Products

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Neues Thema Antworten
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 26.02.2019, 13:05

Geade über Site-Stripe gesehen:
"This product is one of the Amazon Associates Program Excluded Products. We do not support direct linking to this product. Please direct customers to another product or the category for this product instead."

Ist das ein neuer Gag? Kennt das schon jemand? Ich habe gerade eine Support-Anfrage gestellt, ob denn Provisionen ausbezahlt werden, falls ich die "Produktkategorie" verlinke und das Produkt dann dort drüber gekauft wird.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

cornlinger
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 10
Registriert: 10.02.2019, 21:14

Beitrag von cornlinger » 26.02.2019, 13:34

Um welches Produkt handelt es sich denn? Soweit ich weiß hat Amazon neue Restricts auf Alkohol und Windeln (weiß der Teufel warum Windeln).

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.02.2019, 13:54

https://affiliate-program.amazon.com/he ... g/policies

3. Excluded Products

Notwithstanding the above, the following items and services are currently excluded from the Products included in the Associates Program (“Excluded Products”):

(a) any product or service sold on a site linked to from an Amazon Site (for example, a product or service listed through our “Product Ads” program or sold on a site linked to from a banner ad, sponsored link, or other link displayed on an Amazon Site),

(b) any alcoholic beverage advertised on your Site if you are a United States business holding a license to manufacture, wholesale, or distribute any alcoholic beverages, or if your Site is operating on behalf of, such a business,

(c) any product or service which has been excluded by a third party seller or vendor. You will receive an alert if a product or service is excluded when attempting to link using the tools we make available in Associates Central.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 26.02.2019, 17:31

Nein, mir ist das bei teuren Büchern, die als Kindle-Bücher verkauft werden aufgefallen. Es muss hier vermutlich seitens des Verlages eine Einschränkung geben.

Die Antwort des Support ist nicht wirklich hilfreich:
As you noted, it does appear that the product you were trying to link is excluded. However, if you link a search result, as you mentioned, for a broader category, you do still receive earnings for purchases made through the link.

Ich habe natürlich gefragt, ob dann für die Produkte trotzdem Provision bezahlt wird ;-). Aber die Antwort empfinde ich ein wenig als vage.

Ich habe nun eine Suche konstruiert, die dann im Suchresultat nur geblockte Items anzeigt und meine Frage nochmals an den Support geschickt.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.02.2019, 17:48

> Nein, mir ist das bei teuren Büchern, die als Kindle-Bücher verkauft werden aufgefallen. Es muss hier vermutlich seitens des Verlages eine Einschränkung geben.

Sorry. Klar Bücher. Hätte ich dran denken sollen. :-)

> Die Antwort des Support ist nicht wirklich hilfreich:
As you noted, it does appear that the product you were trying to link is excluded. However, if you link a search result, as you mentioned, for a broader category, you do still receive earnings for purchases made through the link.

Ist nur ein Textblock als Standard-Antwort.

Könnte das dein Problem sein? Dafür gibt es 0%

"Digital Kindle Products purchased as a subscription"

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 26.02.2019, 18:07

Nein, das ist 299 USD Schinken als Kindle-Edition. Wird vermutlich nur einmal pro Jahr verkauft. Cornlinger hat in einer Nachricht an mich gemeint, dass womöglich ein Algo spinnt...

Ich habe nicht wirklich eine hohen Bedarf, dass spezifische Buch zu verlinken, weil die Conversion vermutlich Unterirdisch wäre. Aber Leute kaufen halt auch Seifen und Deos. Aber keine Alkoholikas. Das kann kein Zufall sein ;-)

Ich bin einfach gespannt, ob der Support ein "ok" gibt, einfach den Buchtitel via Amazon-suche zu verlinken. Aber so richtig kann ich mir das nicht vorstellen... insbesondere, dass trotzdem Provision ausbezahlt würde.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.02.2019, 18:32

Die Hoffnung stirbt zuletzt. :-)

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 26.02.2019, 19:44

Nie. Du meinst das bezüglich der Conversion? Oder dass der Support eine Antwort gibt? LOL

Na ja. Es geht ja nicht nur um das spezifische Buch, sondern um die Empfehlung von Amazon, einfach "die Kategorie" zu verlinken. Wenn für Links zur "Alkoholika"-Sektion eh nichts rausspringt, dann ist die Empfehlung für die Tonne und vermutlich auch bei - warum auch immer - gesperrten Büchern wertlos.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.02.2019, 20:12

> Nie. Du meinst das bezüglich der Conversion? Oder dass der Support eine Antwort gibt? LOL

Eigentlich beides. :-)

Falls beides nicht klappt brauchst du wahrscheinlich Alkoholika für die Frust-Bewältigung. :-)

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 26.02.2019, 20:30

Finde die Conversion in letzter Zeit deutlich schlechter als früher.
Irgendwas scheint da allgemein nicht zu stimmen.
Klicks sind wie immer.
Egal, hauptsache bei Amazon klingelt die Kasse.
Das Ding fliegt bald raus, wenn es so weiterläuft.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 26.02.2019, 23:19

Kann ich verstehen. Ich bin über die Website auch weit unter dem Vorjahr, lote aber noch kurz aus, warum Amazon mir noch weismachen will, ich solle Influencer werden.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1169
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 27.02.2019, 07:48

> Ich bin über die Website auch weit unter dem Vorjahr, lote aber noch kurz aus, warum Amazon mir noch weismachen will, ich solle Influencer werden.

Scheint ein neues Programm zu sein. Die steigen wahrscheinlich nach und nach auf eigene Produkte um, wegen der Marge.

https://affiliate-program.amazon.com/influencers

Dominik83
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 13.05.2009, 01:31

Beitrag von Dominik83 » 27.02.2019, 12:08

Rem hat geschrieben:Kann ich verstehen. Ich bin über die Website auch weit unter dem Vorjahr...
Ob man da Amazon langsam Betrug unterstellen darf?

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3809
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 27.02.2019, 12:42

Scheint ein neues Programm zu sein. Die steigen wahrscheinlich nach und nach auf eigene Produkte um, wegen der Marge.
Ich befürchte, dass das aus der Not geboren wurde. Unter Annahme, dass der durchschnittliche Webseitenbetreiber ähnliche Einbrüche hat.
Ob man da Amazon langsam Betrug unterstellen darf?
Zumindest eine Dumme Nicht-Kommunikation. Btw. ein Support der wohl auch auf dem Schlauch steht. Ich würde bestimmt keine (neuen) Projekte erstellen, die irgendwie versuchen, mit Amazon Geld zu generieren.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag