Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Springer klagt erneut gegen Adblocker-Anbieter

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 12.04.2019, 10:57

nerd hat geschrieben: Doch, hast du! HTML ist erstmal nur ein VORSCHLAG wie der browser die seite darstellen sollte, aber kein gesetz!
Sehe ich anders. Ich habe mir bei der Erstellung meiner Webseite ja etwas gedacht und daraus leitet sich eine Schöpfungshöhe des Gesamtbildes meiner Webseite ab. Es ist also kein Vorschlag von mir, sondern schon ein Gesamtwerk, wie ich es veröffentliche haben möchte. Klar, diverse Browser stellen manche Dinge unterschiedlich dar. Aber sie entfernen nicht absichtlich und ggf. böswillig einzelne Elemente. Vor allem nicht aus profitorientierten geschäftsmäßigen Gründen wie Eyeo. Denn schlussendlich will Eyeo Geld verdienen, indem sie erstmal jegliche Werbung mit ihrer Dienstleistung blockieren aber dann gegen Entgeld, einzelne Webseiten wieder mit Werbung freischalten. Das ist eigentlich fast eine Schutzgelderpressung, würde man das auf die Offlinewelt übertragen.

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1389
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 12.04.2019, 11:29

> Ich habe mir bei der Erstellung meiner Webseite ja etwas gedacht und daraus leitet sich eine Schöpfungshöhe des Gesamtbildes meiner Webseite ab.

Ich glaube du lebst an der Realität vorbei. Oder was hat die Schöpfungshöhe damit zu tun. Bisher war nicht die Rede davon deine Seite zu klonen und den Klon (un)verändert wieder der Öffentlichkeit anzubieten.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1103
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 12.04.2019, 12:43

Bodo99 hat geschrieben:
supervisior hat geschrieben:Würde die Justiz das nicht berücksichtigen, wäre folgerichtig auch ein Virenscanner verboten, der oberflächlich betrachtet ja nix anderes macht als ein Adblocker, der den Code auch verändert.
Du vergleichst aber Äpfel mit Birnen. Werbung ist erstmal grundsätzlich legal. Virenverbreitung nicht. Ein wichtiger und essentieller Unterschied bei deiner Betrachtung.
Tust Du bitte lesen? Genau aus diesem Grund hab ich "oberflächlich betrachtet" geschrieben. Du hast natürlich recht, konnte aber nicht ahnen, dass Du ein Pixelfi*** bist. ;)
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

top
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 641
Registriert: 14.07.2005, 17:09

Beitrag von top » 12.04.2019, 13:22

Bodo99 hat geschrieben:
top hat geschrieben:Ist es auch schon verboten beim Fernseh-Konsum den Ton abzustellen wenn Werbung läuft? Schließlich manipuliert man damit auch das Gesamtkunstwerk, welches die Fernsehanstalten in Kombination von Spielfilm und Werbepausen kreieren.
Es wird Zeit, dass jeder Fernseher mit Eye-Tracking ausgestattet wird. Der Spielfilm geht dann erst weiter, wenn man die Werbepause komplett bis zum Ende geschaut hat.
Gegen diese kriminellen Anarchisten welche die Pausen zu einem Toilettengang nutzen sollte endlich mal was gemacht werden. Schließlich wird die Ausstrahlung Filme ja von der Werbeindustrie finanziert. 8)
Der Vergleich hinkt, wie Opas altes Stalingrad-Bein. Du musst auf meiner Webseite auch nicht die Werbung anschauen oder anklicken, wenn du nicht willst. Aber du solltest sie wenigstens eingeblendet lassen. Oder schneidest du zu Hause die Werbung aus dem live TV-Programm vorab heraus?
Ich habe auch schon oftmals online Videos gesehen die sich (trotz Blocker) erst nach der Zwangswerbung anschauen ließen. Teilweise bleibt die Werbung sogar so lange stehen wenn sie aus dem Focus gescrollt wird um z. B. den Text darunter zu lesen. Das geht durchaus schon in die Richtung.

Nebenbei hatte ich auch mal einen Festplattenrekorder, für den es ein Plugin gab um die Werbung automatisch zu überspringen. Soll nicht 100%ig funktioniert haben, aber besser als spulen. :wink:

Dann eben ein näheres Beispiel: In vielen Browsern ist seit Ewigkeiten auch die Option vorhanden Bilder komplett zu blockieren. (Das kann bei geringem Inklusiv-Datenvolumen / geringer Bandbreite auch durchaus Sinn machen.) Ist das dann auch verboten?

Oder Blinde die spezielle Browser nutzen welche nur Texte der Webseiten wiedergeben? Verstoßen die auch gegen das Urheberrecht indem die die Inhalte anders wiedergeben als vom Quellcode vorgegeben?

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 12.04.2019, 13:48

@top Nehmen wir an, ein Browser böte technisch die Möglichkeit eine Bezahlschranke auf einer Webseite zu umgehen bzw. auszuhebeln. Wäre das nicht illegal? Schließlich gehört die Bezahlschranke zur Webseite, zur Dienstleistung und zu den Nutzungsbedingungen.
Zuletzt geändert von Bodo99 am 12.04.2019, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 890
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von [btk]tobi » 12.04.2019, 15:21

@Bodo99:
Was ist eigentlich wenn ich mir über die Werbung auf deiner Seite irgendwas einfange? Haftest du dann auch dafür? Kannst du garantieren, dass alles was über deine Seite ausgeliefert wird sauber ist?

Gruß Tobi

top
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 641
Registriert: 14.07.2005, 17:09

Beitrag von top » 12.04.2019, 15:27

Bodo99 hat geschrieben:@top Nehmen wir an, ein Browser böte technisch die Möglichkeit eine Bezahlschranke auf einer Webseite zu umgehen bzw. auszuhebeln. Wäre das nicht illegal? Schließlich gehört die Bezahlschranke zur Webseite.
Kommt darauf an.
Wenn ich meine Anfragen an den Server derart verfälsche, dass er mir Daten schickt die er eigentlich nur gegen Bezahlung schicken will, fällt das für mich unter illegalem Hacking.
Wenn mir aber ein Server schon alle Daten gesendet hat (den ich auch im Quelltext unverschlüsselt lesen könnte) und man nun dafür bezahlen soll damit ein paar primitiv darübergelegte Ebenen verschwinden sollen, finde ich es sehr naiv wenn man hier jetzt einen Rechtsanspruch auf die einseitig auferlegten Regeln geltend machen will. :P

Um es auf den Punkt zu bringen empfinde ich die Grenze an der Stelle bei der ich MEHR sehen will als mir freiwillig gegeben wird oder ob ich WENIGER sehen will als mir freiwillig gegeben wird.

RH666
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 165
Registriert: 17.10.2015, 23:22

Beitrag von RH666 » 12.04.2019, 15:46

Ohne jetzt den ganzen Thread mitverfolgt zu haben,

aber habt ihr vielleicht Ideen, Lösungsvorschläge wie man dieses ganze Dilema um Werbungen auf unseren Seiten als auch Ad-Blocker zu lösen?

[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 890
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von [btk]tobi » 12.04.2019, 15:59

@RH666:
Das Problem ist ja nicht die Werbung ansich, sondern wie sie eingebunden wird. Es ist einfach aus Gründen der Sicherheit und des Datenschutzes blöd ohne Adblocker im Internet unterwegs zu sein. Wenn du die Werbung von deinem Server auslieferst oder Reflinks verwendest ist das kein Problem mehr.
Wer guten Content hat kann es auch mit einem Spendenbutton versuchen oder den Content hinter eine Paywall schieben.

Gruß Tobi

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 12.04.2019, 16:14

[btk]tobi hat geschrieben:@Bodo99:
Was ist eigentlich wenn ich mir über die Werbung auf deiner Seite irgendwas einfange? Haftest du dann auch dafür? Kannst du garantieren, dass alles was über deine Seite ausgeliefert wird sauber ist?

Gruß Tobi
Nun, ich hafte doch ohnehin schon für alles, was ich auf meinen Seiten veröffentliche und an den User ausliefere (Stichwort: DSGVO, Cookies, Urheberrechte, bald auch ePrivacy). Deshalb versuche ich ja auch so gut es geht nur seriöse Werbepartner auszuwählen. Das ist mein betriebswirtschaftliches Risiko.

Aber auch mal eine Gegenfrage: Woher soll ich wissen, dass du nicht über Software von Drittanbietern oder anderweitig, Schadcode auf meinen Seiten injiziert? Ist ja nicht so, dass es nur schwarze Schafe unter Webseitenbetreibern gibt. ;-)

Und wer es ganz sicher haben will, sollte vielleicht nichts ins Internet gehen und sich unterm Bett verstecken. Aber vorsicht, da könnten Bettwanzen lauern. :-P
Zuletzt geändert von Bodo99 am 12.04.2019, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 12.04.2019, 16:19

[btk]tobi hat geschrieben: Das Problem ist ja nicht die Werbung ansich, sondern wie sie eingebunden wird. Es ist einfach aus Gründen der Sicherheit und des Datenschutzes blöd ohne Adblocker im Internet unterwegs zu sein. Wenn du die Werbung von deinem Server auslieferst oder Reflinks verwendest ist das kein Problem mehr.
Leider unterscheidet da der AdBlocker nicht, ob es gute oder schlechte Werbung gibt. Man kann sich mit Mühen (keine Garantie, z.B. darf Werbung nicht innerhalb des eigentlichen Contents angezeigt werden, sondern nur im Footer, Header oder Side. Also da, wo eh fast keiner Werbung anklickt.) auf eine Whitelist setzen lassen oder dafür bezahlen. Aber das ist ja auch eine Art Schutzgelderpressung.
[btk]tobi hat geschrieben: Wer guten Content hat kann es auch mit einem Spendenbutton versuchen oder den Content hinter eine Paywall schieben.
Spendenbutton: Nicht dein ernst oder? Das mag vielleicht bei einer idealistischen Aktivistenseite "Rettet die Wale" von Greanpeace temporär gehen, aber auf normalen Infoseiten kommen höchsten Peanuts zusammen, auch bei guten Inhalten. Die "Geiz ist Geil" Mentalität ist nunmal groß, besonders in Deutschland. Alle wollen sie nur kostenlos haben, aber sich über ein wenig AdSense aufregen. Das ist doch der Kern der Sache. Flattr war/ist übrigens z.B. ein großer Griff ins Klo gewesen.

Ja, die Konsequenz wird sein, dass die meisten Inhalte irgendwann hinter eine Paywall stecken werden oder AdBlock-User nicht reinlassen. Ich würde diesen Trend nicht wollen.
Zuletzt geändert von Bodo99 am 12.04.2019, 16:40, insgesamt 8-mal geändert.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3171
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag von Bodo99 » 12.04.2019, 16:22

RH666 hat geschrieben:Ohne jetzt den ganzen Thread mitverfolgt zu haben,

aber habt ihr vielleicht Ideen, Lösungsvorschläge wie man dieses ganze Dilema um Werbungen auf unseren Seiten als auch Ad-Blocker zu lösen?
Leider nein. Es wird auf ewig ein gegenseitiges Hochrüsten sein.

[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 890
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von [btk]tobi » 12.04.2019, 16:39

Bodo99 hat geschrieben:Deshalb versuche ich ja auch so gut es geht nur seriöse Werbepartner auszuwählen.
Wählst du denn deine Werbepartner selber aus oder tut das das Adnetzwerk für dich?
Bodo99 hat geschrieben:Woher soll ich wissen, dass du nicht über Software von Drittanbietern oder anderweitig, Schadcode auf meinen Seiten injiziert?
Wie soll ich denn irgendwas auf deiner Webseite injizieren? Außer eben über das Adnetzwerk. Wenn du nur Ressourcen auf deiner Seite einbindest die von deinem Server kommen wird das eher schwierig. Datensutztechnisch wäre es auch sinnvoll nichts von fremden Servern einzubinden.
Bodo99 hat geschrieben:Leider unterscheidet da der AdBlocker nicht, ob es gute oder schlechte Werbung gibt.
Doch tut er. Der Adblocker blockt alles was von Servern kommt die nach Werbung riechen. Wenn du einen Banner mit <img src="..."> von deinem Server aus einbindest blockt das der Adblocker nicht solange du das Bild nicht werbung.jpg nennst.
Bodo99 hat geschrieben:Spendenbutton: Nicht dein ernst oder? Da kommen höchsten Peanuts zusammen.
Also auf meiner Webseite kommt da mehr wie über Werbung kam, deshalb habe ich die Werbung von allen meinen Seiten entfernt. Seiten wie Netzpolitik.org leben auch von Spenden. Wenn man guten Content hat geht das schon.
Bodo99 hat geschrieben:Ja, die Konsequenz wird sein, dass die meisten Inhalte irgendwann hinter eine Paywall stecken wird.
Die meisten Inhalte glaube ich nicht. Das meiste findet doch eh auf großen Plattformen wie Facebook oder Twitter statt und viele Seiten werden nicht zu dem Zweck erstellt mit Werbung Geld zu verdienen sondern weil sie ihre Inhalte der Öffentlichkeit präsentieren wollen. Meinst du Abakus steckt das Forum hier hinter eine Paywall nur weil die Werbeeinahmen zu niedrig sind?

Es gibt übrigens einen guten Vortrag zu dem Problem: https://www.youtube.com/watch?v=zJUmjtjCtY8

Gruß Tobi

CEOSam
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 214
Registriert: 24.06.2017, 11:16
Kontaktdaten:

Beitrag von CEOSam » 12.04.2019, 19:20

RH666 hat geschrieben:Ohne jetzt den ganzen Thread mitverfolgt zu haben,

aber habt ihr vielleicht Ideen, Lösungsvorschläge wie man dieses ganze Dilema um Werbungen auf unseren Seiten als auch Ad-Blocker zu lösen?
Allen Nutzern von Adblockern eine fast leere Seite anzeigen lassen, mit dem Hinweis, dass sie erst den eigentlichen Inhalt zu sehen bekommen, wenn sie ihren Adblockern ausschalten.
SEO für Fortgeschrittene: Rankwatcher

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag