Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

DMOZ-Nachfolger Curlie.org

Alles Rund um Bing, Yahoo! Suche und andere Suchmaschinen.
odpdenis
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 62
Registriert: 19.08.2008, 10:23

Beitrag von odpdenis » 22.04.2019, 19:47

Curlie ist das umfangreichste von Menschen editierte Internet-Verzeichnis. Es wird von einer passionierten, globalen Gemeinschaft freiwilliger Editoren betreut. Früher war es auch als DMOZ und das Open Directory Project (ODP) bekannt.

https://curlie.org/

Wirths Media
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2050
Registriert: 20.09.2004, 21:25

Beitrag von Wirths Media » 22.04.2019, 20:49

Bei der langen Ladezeit bestimmt nicht....

Ich warte noch immer...

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6223
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 22.04.2019, 21:59

Wer braucht sowas, außer "Seo´s" ???

Trotzdem könnte sich etwas interessantes daraus entwickeln, könnte ....

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4054
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 22.04.2019, 22:16

Was macht es besser als dmoz oder odp, und welche zielgruppe hat man mit so einer seite im jahre 2019 noch?

Das problem bei solchen manuellen verzeichnissen (und auch wikipedia) sehe ich immer darin, dass sich frueher oder spaeter einzelne gruppen bilden die sich dann fuer hilfssherrifs des internets halten und bestimmen was rein darf (ihre eigenen "guten" seiten, und die der anderen gruppenmitglieder) und was draussen bleiben muss (die konkurenz, bzw. seiten von leuten die nicht in "ihrer" gruppe sind). Duerfte wohl ganz besonders schlimm sein wenn es ums thema seo geht.
Dann hat man noch das problem das sich niemand von den admins um uninteressante oder themenfremde kategorien kuemmert und der kram da ewig lange (ungesehen?) liegenblieb. Sich anmelden um diese verlassenen gruppen zu pflegen und die 50% expired domains in der kategorie rauszuwerfen geht natuerlich auch nicht, denn existierenden admins wollen ihr monopol ja nicht verlieren.

Bei DMOZ kam meine seite nach 10 jahren oder so rein kurz bevor es abgeschlalten wurde. Mein hobbyprojekt war dabei fast immer aktueller, schneller und nach ein par jahren auch noch umfangreicher als die karteileichen die die ganze zeit noch bei dmoz gelistet waren.
Eigentlich war es aber auch egal, die einzigen nutzer von dmoz duerften wohl eine handvoll seos oder dmoz admins gewesen sein. Konversationen hab ich darueber imho keine einzige bekommen.

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1493
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 28.06.2019, 23:59

Sie fangen gut an letzer Site update 2018
Arnego2 <Web & Content>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 917
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 29.06.2019, 04:23

Hallo,

die Zeiten der "normalen" Webverzeichnisse sind vorbei, da es zuviel Zeit braucht über die viele Kategorien und Unterkategorien ein Ergebnis zu finden, zumal man erstmal wissen muss in welcher der Kategorien es sein könnte.

Wer die Suchfunktion nutzt kommt evtl. schneller zum Ergebnis, hat dann aber gegenüber Google den Nachteil, dass keine Nutzererfahrungen das Ergebnis vorsortieren. Weitere Nachteile sind fehlende aktuelle Begriffe und zu wenig Ergebnisse.

Webverzeichnisse sind so ähnlich wie Bücherregale. Wenn der Besitzer kein Buch zum Thema hat, dann kann es nicht gefunden werden. Und wenn keine neuen Bücher gekauft werden, dann fehlen die aktuellen Themen.

Bei Google ist es ähnlich wie bei einer Buchgroßhandlung, es gibt es Riesenauswahl und durch den Algo ist es fast so als würde ein Expertenteam die Frage an den richtigen Buchautor weiterleiten, der dann die entsprechende Seite in seinem Buch aufschlägt, damit der Fragesteller direkt lesen kann.

Wäre nun das Webverzeichnis eine Buchgroßhandlung mit vielen Regalen und unzähligen Schildern an den Regalen, dann wäre zwar eine riesige Zahl an Büchern vorhanden und die Bücher wären auch in Kategorien eingeordnet, aber es fehlt das Expertenteam, das die Bücher auswählt und es fehlen die Buchautoren, die die richtige Buchseiten aufschlagen.

Webverzeichnisse habe aus meiner Sicht noch eine Berechtigung, wenn sie wie ein Buch ein oder mehrere Themen behandeln und die Informationen bewerten - durchaus nach persönlichen Vorlieben oder Abneigungen - und nach einem Schema einsortieren, damit diese Infos leichter zu finden sind.

Ob man diese Verzeichnisse nun Webverzeichnisse nennen will oder persönliche Linkliste, auch ein Blog oder eine Website könnte so ein Verzeichnis im Kleinen sein, wichtig wäre, dass es sich um vertrauenwürdige Websites handelt, die da verlinkt werden und dass man sie aktuell hält, was die Zahl der Einträge natürlich begrenzen würde.

Das Webverzeichnisse von früher hat in Zeiten von Google ausgedient, es muss neu gedacht werden als eine Vielzahl von Verzeichnissen, vor allen Themen- und Expertenverzeichnisse - und hier käme Google wieder ins Spiel, das diese Verzeichnisse als "Best of" mit Trust zugänglich macht.

Ob sich dieser Traum erfüllen wird oder ob Google nur den Rahm der "Best of" abschöpft und selber anzeigt, so wie zu den Anfangszeiten als Google sich bei den Webverzeichnissen bedient hat, das ist die Frage.

daniel5959 :)
Zuletzt geändert von daniel5959 am 29.06.2019, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.

bambaataa
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2009, 18:52
Wohnort: Rot am See
Kontaktdaten:

Beitrag von bambaataa » 29.06.2019, 07:07

arnego2 hat geschrieben:
28.06.2019, 23:59
Sie fangen gut an letzer Site update 2018
Das ist so nicht richtig. Du musst in den einzelnen Kategorien schauen. Da steht immer wann was geändert wurde. Darf leider ja noch keine Links posten, sonst hätte ich ein Beispiel gebracht aber unter World / Deutsch / Regional zum Beispiel sieht man das. 29.06.2019

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1493
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 01.07.2019, 19:03

bambaataa hat geschrieben:
29.06.2019, 07:07
arnego2 hat geschrieben:
28.06.2019, 23:59
Sie fangen gut an letzer Site update 2018
Das ist so nicht richtig. Du musst in den einzelnen Kategorien schauen. Da steht immer wann was geändert wurde. Darf leider ja noch keine Links posten, sonst hätte ich ein Beispiel gebracht aber unter World / Deutsch / Regional zum Beispiel sieht man das. 29.06.2019
Jupp nur um einen guten Eindruck zu hinterlassen empfiehlt es sich alle Seiten auf 2019 zu stellen oder auf thru 2025 etc.
Arnego2 <Web & Content>

Antworten