Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Werbeinventar kaskadieren mit Adsense Anzeigenbilanz?

Alles zum Thema Google Adsense.
Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 622
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 26.04.2019, 14:37

Ich bin mal wieder am Grübeln, wie ich mein Werbeinventar auf meinen Webseiten weiter optimieren kann.

Generell ist es bei mir so, dass meine für Adsense reservierten Werbeplätze mit 99 - 100% auf allen Webseiten beliefert werden. Jetzt gibt es ja seit ein paar Jahren die Möglichkeit über den Schieberegler im Menüpunkt "Anzeigenbilanz", die prozentuale Auslieferung der Anzeigen zu reduzieren. Da kann ich den Regler fast auf 50% runter schieben und soll angeblich nur 3% weniger Einnahmen generieren. Dadurch, dass man ja auch bei den Adsense-Werbeblöcken eine Fallback URL angeben kann, müsste es doch möglich sein, die jetzt freigewordenen 50% Impressionen mit Anzeigen von anderen Anbietern zu füllen, oder? Wenn das funktioniert, könnte ich sicher um einiges mehr aus meinen Adimpressions rausholen wie bisher.

Hat sowas schon mal jemand ausprobiert und hat Lust seine Erfahrungen hier zu teilen?

Ich hab mich bisher immer gescheut an der Anzeigenbilanz rumzudoktern, da ich der Sache nie so ganz getraut habe. Aber vielleicht ist das Misstrauen ja auch grundlos und das System funzt heute sauber?

Danke für eure Meinungen!

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 26.04.2019, 14:57

Soweit ich weiß, werden da nicht die Fallbacks ausgeliefert, sondern immer nur eine leere Anzeige. Da die in einem iframe liegt, hast du auch keine Möglichkeit mit JavaScript herauszufinden, ob eine Anzeige geliefert wurde oder nicht.
Selbst wenn, dann würdest du ja nur den „Schrott-Traffic“ an ein anderes Werbenetzwerk weiterleiten, von dem du dann nicht viel erwarten dürftest.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 622
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 26.04.2019, 16:18

Hmmm, aber ich kann doch ganz konkret eine URL als Fallback anlegen, wenn ich einen Anzeigenblock erstelle. (siehe Bild)

https://www.bilder-upload.eu/bild-73385 ... 7.jpg.html

Wenn ich auf der URL nur den Code für die Auslieferung der Anzeige eines anderen CPM Anbieters hinterlege, müsste das doch eigentlich gehen. (Vorausgesetzt, der Anbieter erlaubt mir deren Werbecode so zu nutzen).

Alternativ könnte man ja auch Eigenwerbung schalten um für eine direkte Vermarktung des Werbeplatzes zu werben.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 26.04.2019, 17:36

Wie gesagt: Soweit ich weiß, ignoriert AdSense den Fallback, wenn eine Anzeige aufgrund dieses „Weniger Anzeigen“-Reglers nicht gefüllt wird, und schaltet immer eine leere Anzeige.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1289
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 27.04.2019, 06:58

Hanzo2012 hat geschrieben:Wie gesagt: Soweit ich weiß, ignoriert AdSense den Fallback, wenn eine Anzeige aufgrund dieses „Weniger Anzeigen“-Reglers nicht gefüllt wird, und schaltet immer eine leere Anzeige.
Das hat, bzw. wird sich in Kürze erledigen. Letzte Woche gabs dazu eine News von Adsense, dass man diese alternative URL abschaffen will.

Unabhängig davon könnte man im Falle dessen, dass keine Anzeige ausgeliefert wird, das Style Attribut vom <ins> Tag abfragen, da so weit ich mich erinnern kann einfach ein display:none von Adsense gesetzt wird. Funktionell machbar und hab das auch mal ausprobiert, allerdings ohne wesentliche/n Erfolg/Akzeptanz.

Milanex
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 165
Registriert: 15.08.2015, 10:32

Beitrag von Milanex » 27.04.2019, 07:55

supervisior hat geschrieben:
Das hat, bzw. wird sich in Kürze erledigen. Letzte Woche gabs dazu eine News von Adsense, dass man diese alternative URL abschaffen will.
Es gibt noch weiteres Änderungen, z.B. dass man nicht mehr zwischen Text- und Displayanzeigen wählen kann.
Siehe: https://www.seroundtable.com/google-ads ... 27447.html

Zum Thema Anzeigenbilanz: Ich wäre da vorsichtig. Mir scheint das Tool buggy zu sein. Ich hatte Fälle, bei denen die Reduzierung nicht vollständig wieder rückgängig gemacht werden konnte und die genannten Werte konnte ich nicht nachvollziehen.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 27.04.2019, 08:11

Sehr interessant, danke für den Hinweis. Ich wurde nicht darüber informiert.
Damit fällt für mich ein weiterer Anwendungsbereich für AdSense weg. Aktuell benutze ich es nämlich größtenteils mit Textanzeigen, und zwar bei Besuchern mit Werbeblocker, die „acceptable ads“ erlauben. AdSense-Textanzeigen kriegt man bei Eyeo (AdBlock-Firma) nämlich gewhitelistet.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1289
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 27.04.2019, 08:27

Das ging nicht nur per Newsletter raus, sondern wurde wie sonst üblich im Header der Adsense Console angezeigt.

Siehe weitere Infos auch:
https://www.google.com/adsense/new/u/0/ ... 3A67316743

pub-ID in deine ID ändern

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 27.04.2019, 08:56

Ich habe weder den Newsletter erhalten noch wird mir das auf der AdSense-Website angezeigt (der Link zur Nachricht, nach Einsetzen meiner ID, geht auch nicht) ...

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1289
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 27.04.2019, 09:29

Hanzo2012 hat geschrieben:Ich habe weder den Newsletter erhalten noch wird mir das auf der AdSense-Website angezeigt (der Link zur Nachricht, nach Einsetzen meiner ID, geht auch nicht) ...
Du hast die pub-ID geändert?

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 27.04.2019, 09:47

Hanzo2012 hat geschrieben:Ich habe weder den Newsletter erhalten noch wird mir das auf der AdSense-Website angezeigt (der Link zur Nachricht, nach Einsetzen meiner ID, geht auch nicht) ...

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1289
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 27.04.2019, 09:52

Hanzo2012 hat geschrieben:
Hanzo2012 hat geschrieben:Ich habe weder den Newsletter erhalten noch wird mir das auf der AdSense-Website angezeigt (der Link zur Nachricht, nach Einsetzen meiner ID, geht auch nicht) ...
Logische Antwort: Du hast kein Adsense Konto.... ;)

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1767
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 27.04.2019, 10:20

Der Link geht schon und führt zu den Nachrichten, es wird allerdings keine geöffnet, da diese Nachricht bei mir wohl nicht vorhanden ist.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1289
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 27.04.2019, 10:42

wir möchten das Interesse der Nutzer an Anzeigen steigern und eine optimale Anzeigenleistung sicherstellen. Darum sind wir immer auf der Suche nach den besten Mitteln und Wegen, dies zu ermöglichen, und aktualisieren und optimieren unsere Formate immer weiter. Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass seit einiger Zeit neue Anzeigentypen auf Ihren Websites zu sehen sind.

Wir legen großen Wert darauf, unsere Werbeprodukte fortlaufend zu modernisieren. Daher werden wir in nächster Zeit umfassende Änderungen an einigen AdSense-Funktionen vornehmen, die Sie in der Vergangenheit verwendet oder konfiguriert haben. Außerdem werden wir den Tab Anzeigen in den kommenden Wochen entsprechend überarbeiten. Hier die Neuerungen im Überblick:

Anzeigengrößen
Anzeigenblöcke lassen sich künftig einfacher erstellen und verwalten. Alle neu eingerichteten Anzeigenblöcke sind standardmäßig responsiv, sodass sie sich an die Größe und Ausrichtung des Bildschirms von Mobilgeräten und Computern anpassen. Bei Bedarf können Sie auch weiterhin Anzeigenblöcke mit benutzerdefinierter Größe erstellen.

Anzeigentypen
Wir bieten künftig höherwertige Anzeigenformate an. Reine Text- und Displayanzeigenblöcke werden nach und nach aus dem Programm genommen. Damit möchten wir die Nutzererfahrung weiter verbessern und unser Angebot auf den bestehenden Anzeigenmarkt abstimmen. Aus diesem Grund wurden die Anzeigenblöcke des Typs "Nur Textanzeigen" und "Nur Displayanzeigen" in Ihrem Konto in "Displayanzeigen" umbenannt und liefern ab Anfang 2019 alle Anzeigentypen aus.

Textanzeigendesigns
Die Textanzeigendesigns für Anzeigenblöcke des Typs "Text- und Displayanzeigen" werden eingestellt. Bei neuen Anzeigenblöcken können ab sofort keine Anzeigendesigns mehr erstellt werden. Alle neuen Anzeigenblöcke nutzen automatisch das von Google optimierte Textanzeigendesign. Vorhandene Anzeigendesigns werden mit dem Wegfall dieser Funktion in den kommenden Monaten ebenfalls durch Google optimiert. Zusätzliche Anpassungsmöglichkeiten und eine bessere Nutzererfahrung für Ihre Website bieten native Anzeigen.

Vereinfachung der Funktion "Wenn keine Anzeigen verfügbar sind"
Die Qualität und Sicherheit unseres Werbenetzwerks stehen für uns an erster Stelle. Es sollen möglichst wenige schädliche Anzeigen in das AdSense-Netzwerk gelangen. Deshalb wird die Option "Wenn keine Anzeigen verfügbar sind" entfernt. Betroffene Werbeflächen werden stattdessen standardmäßig minimiert oder es wird eine leere Fläche angezeigt. Wenn Sie derzeit eine Farbe oder eine andere URL verwenden, werden diese Einstellungen demnächst aktualisiert und es werden keine Anzeigen mehr mit diesen Einstellungen ausgeliefert.

Tests
Infolge der genannten Änderungen werden auch obsolet gewordene Tests für Anzeigenblockeinstellungen entfernt. Laufende Tests für Anzeigenblöcke werden in den kommenden Wochen beendet. Außerdem wird der Testbericht vom Tab "Berichte" genommen. Für die verbleibenden Testtypen sind weiterhin zusammengefasste Messwerte auf der Seite mit den Testdetails verfügbar.

Synchroner Anzeigencode
Die Option, den Anzeigencodetyp im AdSense-Konto in "synchron" zu ändern, wird entfernt. Sie können bei Bedarf aber weiterhin synchronen Anzeigencode für Anzeigenblöcke manuell erstellen.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3833
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 30.04.2019, 20:15

Seit ihr Euch sicher, wie Google vorgeht? Kommt jeder Nutzer in den Genuss von "weniger" Werbung, oder pickt sich Google unter Umständen die Top-50% raus, ändert dort rein gar nichts und dafür bei den Bottom-50% (Indern Chinesen etc.) gar keine Werbung? [Überspitzt: vermutlich ist es irgendwas in der Mitte]

Soll heissen, dass es unter Umständen ein Trugschluss ist, dass man Nahe an 97% + kleiner gleich 50% (über einen zusätzlichen Alternativen Anbieter) kommt.

Da scheint mir Headerbidding etc. deutlich besser... Also die Alternativen gleich so einzubinden, dass Konkurrenz herrscht.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag