Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Relaunch: Optimierte Überschriften - Effekt auf SEO?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Dav90
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2019, 20:28

Beitrag von Dav90 » 27.05.2019, 20:42

Hallo allerseits,

ich möchte eine Webseite relaunchen, da sie technisch veraltet ist und mit der Zeit verfallen würde. Auch die Überschriften sind schlecht gesetzt.

H1 (BLOGTITEL): Reiseländer und Reiseziele
H2: Main Menu
H2: Länder und Ziele in Europa
H2: Bulgarien
H3: Reiseländer oder Reiseziele
H3: Länder-Übersicht
H3: Nützliche Links
H3: Schreibe einen Kommentar

Das Template der Wahl macht es um einiges besser - und setzt den Titel der Page als H1 - und ignoriert einige Bestandteile der Navigation, die eigentlich keine Überschrift sind:

P (BLOGTITEL): Reiseländer und Reiseziele
H1: Bulgarien
H2: Reiseländer oder Reiseziele
H2: Länder-Übersicht
H2: Nützliche Links
H3: Schreibe einen Kommentar

Es sei denn ihr widersprecht mir - aber sieht eigentlich besser aus. Meine Sorge ist nur, dass durch den Relaunch und die andere Linkstruktur zu viel verändert wird. Und Google mich womöglich wegen anderer Keywords runterrankt.

Suchvolumen kommt heute über die Kombination aus Blogtitel und Land, also z.B. Reiseziel Bulgarien.

Was denkt ihr?
Was sollte ich beim Relaunch beachten?

Danke und beste Grüße,
David

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit SEO Relaunches! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit SEO Relaunches und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten SEO Relaunch oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


mano_negra
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2832
Registriert: 23.07.2009, 16:29
Wohnort: la luna

Beitrag von mano_negra » 28.05.2019, 01:31

eh das klingt jetzt ganz so wie wenn du nicht so viel ahnung von website-erstellung hast. dann nimm einfach ein template was dir gefällt und userfreundlich und responsive ist. und gut ist.
wenn sich die linkstruktur ändert kanns natürlich zu schwankungen kommen. aber nachdem man nicht genau weiss was du machst ist das sowieso nur rätselraten. wenn der content passt wirds schon irgendwie klappen

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1632
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 28.05.2019, 02:35

Dav90 hat geschrieben:Was sollte ich beim Relaunch beachten?
Wie schon erwähnt, die Url Struktur sollte möglichst beibehalten werden.
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Nicos
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1911
Registriert: 30.10.2006, 11:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Nicos » 28.05.2019, 07:49

Andere Linkstruktur kann durchaus einen heftigen Impact haben.... sowohl nach oben, als auch nach unten! Interne Verlinkung ist ein mächtiger Hebel..... Ich würde aber tatsächlich den Fokus auf den User setzen: biete nützliche, hilfreiche und thematisch weiterführende Links an. Das honoriert google mittel- und langfristig auf jeden Fall.

Falls Du mit Linkstruktur aber eigentlich die "URL-Struktur" meinst, dann wäre es gut, wenn Du Dir vorher ein durchdachtes redirect-Konzept baust! Und zwar VOR bzw. ZUM Relaunch. Nicht erst danach, wenn Deine 404-Errors überlaufen! ;-)
Keywordmonitoring: https://www.DYNAPSO.com

Dav90
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2019, 20:28

Beitrag von Dav90 » 28.05.2019, 08:08

Hallo allerseits,

das ist das schöne: Content und Linkstruktur bleiben 100% gleich. Ändern wird sich nur das Wordpress Theme.

Die Frage ist halt, was passiert, wenn sich die Überschriftenstruktur, siehe oben, ändert. Das liegt daran, dass das Theme das besser umsetzt - aber dadurch ändert sich, was H1, H2, etc. ist.

Wenn man die beiden Varianten vergleicht - ist mit einem SEO-Effekt zu rechnen? Ist die Veränderung schlecht - oder kann sie sich auch positiv auswirken?

Ich habe wenig Lust, dass sich das Ranking auf die Keywords verschlechtert, weil sich die Überschriftenstruktur geändert hat. ;-)

Danke und beste Grüße,
David

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 121
Registriert: 09.10.2010, 09:55

Beitrag von » 28.05.2019, 09:21

Hallo, ich habe meine H-Struktur jüngst ebenfalls umgestellt. Sie war ähnlich wie bei deinem ersten Schema. Ich habe also den Blogtitel von h1 auf p gesetzt. H1 ist jetzt der jeweilige Artikel-Titel. Die Unterüberschriften wurden entsprechend sauber angepasst. Also so wie bei deinem zweiten Schema.

Dies halte ich für sinnvoller, da so der immer gleiche Blogtitel entwertet wird und sozusagen mehr "Power" für den individuellen Artikel-Titel genutzt werden kann. Insbesondere ergibt dies Sinn, wenn man Blogtitel wie "Mein Blog" oder ähnliches ohne Keyword nutzt. Bei einem generischen Keyword als Blogtitel könnte dies schon etwas anders aussehen.

Meine Erfahrungen nach dem H-Schemawechsel: Bei einer ohnehin starken Seite gab es gar keine Veränderungen (also auch keine negativen). Bei einer eher schwachen Seite habe ich leicht positive Veränderungen in den Serps festgestellt. Ob dies an der Korrektur der H-Struktur lag? Das weiß ich natürlich nicht. Doch immerhin gab es keinerlei negative Effekte dadurch.

Du möchtest eine Unterüberschrift "Kommentare" als h definieren. Das halte ich für einen Fehler, der gottlob von vielen Templates bzw. Designern begangen wird (und mir somit Vorteile bringt). Denn niemand sucht nach "Kommentare". Über- und Unterüberschriften sollten nur verwendet werden, wenn darin tatsächliche Keywords auftauchen. Nicht aber für Bereiche wie "Kommentare", "Suche", "Tags" und ähnliches auf einer Seite. So etwas würde ich stets als p definieren. Setzt man diese Felder jedoch als h entwertet dies doch die tatsächlich wichtigen "Hs".

Grundsätzlich glaube ich jedoch, dass derlei Veränderungen bzw. Formatierungen im Quelltext schon lange keinen wichtigen positiven Effekt mehr (für die Serps) bringen werden. Dennoch bin ich da penibel. Schaden kann es ja nicht.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1121
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 28.05.2019, 10:12

@Dav90

Wenn die von Dir gezeigten Überschriften der tatsächlichen Realtität entsprechen, tust Du Dir keinen Gefallen die Sache überzubewerten in Bezug auf die von Dir befürchtete Abstrafung. Es dürfte selbstredend sein, dass man bei der Auszeichnung von Überschriften kein ich nenne es mal Cloaking mit <Hx> Tags betreiben sollte. Die Idee von <H> Tags folgt einer Struktur, deren Grundsatz sich in der zunächst mal HTML Definition von H Tags findet. Dieser Grundsatz geht dacor wie z.B. das auch von Google so erwartet wird, wobei man dieses Erwarten nicht so verstehen darf, dass das bei Nichteinhalten zum K.O. Argument wird und Du deswegen 100 Plätze nach hinten wanderst. Es ist wenn, dann nur 1 Faktor von vielen. Komm deswegen runter von Deiner Befürchtung, dass Google Dich in Übermaßen abstrafen würde. Mit dem neuen Template scheint das aus meiner Sicht, und wie Du auch selbst feststellst, besser gelöst worden zu sein.

Du musst Dir bei Deinen Überlegungen nur eines vor Augen halten. Google traut keinem Webseitenbetreiber über den Weg, im Guten wie im Schlechten und entscheidet maßgeblich für sich, was wichtig, unwichtig, falsch oder richtig ist. Daran änderst Du nichts, sodass es so manchmal nicht verwundert, warum z.B. ein für Dich unwichtiger Inhalt Deiner Seite ohne entsprechende Hervorhebung von Google zu etwas Wichtigem gemacht wird. "Content Matters" ist die Direktive und das Drumherum dieses Contents. Deshalb könntest Du auch eine plain text Seite ohne irgendeine besondere Hervorhebung von Überschriften machen und würdest trotzdem onTop ranken, wenn der Content unique ist und jeder ihn haben will.

Kurzum, verwende das neue Template und sei unbesorgt, dass das negative Folgen haben könnte. So oder so wird aber so viel Zeit vergehen, dass Du bei einer etwaigen Neubewertung Deiner Seite gar nicht mehr feststellen kannst, woran es letztlich gelegen hat. Google ändert ja nahezu fortlaufend irgendwas, sodass Du fast nie sichergehen kannst, dass eine Veränderung an der Bewertung Deiner Seite sich nur durch das ergeben hat, was Du gerade geändert hast. Könnte man das immer zu 100% steuern, würde Google dadurch transparent werden und Google's Algorithmus wertlos. Da steckt also auch Methode von Google dahinter.

Nicos
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1911
Registriert: 30.10.2006, 11:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Nicos » 29.05.2019, 08:58

dass man bei der Auszeichnung von Überschriften kein ich nenne es mal Cloaking mit <Hx> Tags betreiben sollte.
wie meinst Du das? Ich sehe da nirgends "Cloaking"....
Keywordmonitoring: https://www.DYNAPSO.com

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1121
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 29.05.2019, 09:52

Nicos hat geschrieben:
dass man bei der Auszeichnung von Überschriften kein ich nenne es mal Cloaking mit <Hx> Tags betreiben sollte.
wie meinst Du das? Ich sehe da nirgends "Cloaking"....
Ich habe mich nicht konkret auf die Verwendung der <H> Tags des ET bezogen, sondern galt der allgemeinen Verwendung dergleichen. Verstanden? :)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag