Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Schweizer Domain

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Molzer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 02.06.2019, 02:38

Beitrag von Molzer » 02.06.2019, 02:42

Hallo, was muss ich beachten, wenn ich von Deutschland aus eine SCHWEIZERISCHE Homepage erstellen möchte, in deutscher Sprache, für schweizer Kunden, mit einer schweizer Domain? Kann ich google irgendwie deutlich machen, dass nur Schweizer meine Zielgruppe ist? Ich werde eine Dienstleistung anbieten und werde Preise in schweizer Franken auf der Seite haben, d. h. wenn jemand aus Deutschland auf der Seite ist, wird er höchstwahrscheinlich schnell wieder gehen, aber wie gesagt, nicht weil der Content schlecht wäre, sondern weil er schnell sieht, dass sich die Seite an Schweizer richtet. Wenn diese Visitor aus Deutschland schnell wieder gehen, könnte google das missverstehen, als schlechten Content, oder?? Und ich selber erstelle die Seite von Deutschland aus, kann sich das auch irgendwie negativ auswirken? Danke

Benutzeravatar
Nicos
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1900
Registriert: 30.10.2006, 11:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Nicos » 03.06.2019, 07:10

von wo aus Du die Seite erstellst ist wirklich völlig egal. Aber es gibt natürlich einige Punkte, die Du beachten solltest:

1. ccTLD: immer wenn möglich die .ch-Version. Andere ccTLDs können in der Tat Probleme machen.
2. mach Dir vorher Gedanken, wie Du die Sprachaufteilung regeln willst. Es gibt 3 Sprachzonen in CH: DE, FR und IT. Wenn Du eine Webseite für die gesamte Schweiz bauen willst, dann muss Mehrsprachigkeit gegeben sein.
3. wenn die Seite mehrsprachig wird, unbedingt die entsprechenden hreflang-Tags einsetzen.
4. wenn die Seite nur für die deutsch-Schweiz sein soll auch hier kennzeichnen, dass es lang="de-CH" ist.
5. Links: falls Du auch das Linkbuilding machst, pass auf, dass die Mehrheit der Links auch von schweizer Seiten bzw. aus der Schweiz kommen.
6. Serverstandort: da scheiden sich die Geister.... aber da der Serverstandort auch ein Geschwindigkeitsvorteil sein kann, kannst Du das ja auch in der Schweiz hosten. Meine Meinung dazu? Ich glaube es ist ziemlich egal. Am Ende des Tages zählt die IP des Users/Clients und nicht die des Servers.
7. schweizer Traffic: gerade zu Beginn sollten die Besucher dann auch größtenteils aus der Schweiz kommen. Also falls Du irgendwelche Werbekampagnen für die Seite machst: achte darauf, dass das Targeting passt.

.....das Gesamtsetting ist ausschlaggebend. Alle Punkte sind einzelne wichtige Signale für Google.
Viel Erfolg!

supervisior
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 967
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 03.06.2019, 12:20

Nicos hat geschrieben: 3. wenn die Seite mehrsprachig wird, unbedingt die entsprechenden hreflang-Tags einsetzen.
Alles richtig, aber bei diesem Punkt fehlt es an etwas Entscheidendem. Mit der Mehrsprachigkeit und den lang tags ist es nicht getan und werden gewissermaßen wertlos. Der entscheidende Punkt ist die Art der Sprachenauswahl, die keinesfalls Session abhängig oder/und zusammen mit Cookies erfolgen darf. Jede Sprache muss ohne die Verwendung von Cookies oder über Session Einträge erreichbar sein, sodass Google jede Sprache einzeln und durch Direktaufruf einer Sprachen abhängigen URL aufrufen kann. Eine Sprachen abhängige URL könnte folglich aussehen wie domain.ch/de oder domain.ch/fr usw. Dementsprechend braucht es auch eine per Default definierte Sprache, also die Sprache, die beim Aufruf der URL, ohne die jeweiligen Länder-/Sprachenkürzel in der URL verwendet wird.

Achtet man nicht schon vom ersten Tag darauf, dauert es eine Ewigkeit bis die Korrekturen neu indexiert sind und die Seite dementsprechend bewertet wurde.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag