Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Domain-Namen mit und ohne Bindestrich registrieren?

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 22.06.2019, 12:16

Ist es sinnvoll wenn man eine Domain mit der Endung com registriert, mit englischen Wörtern, wie danger-mouse.com, daß man die Schreibweise dangermouse.com, also ohne Bindestrich, ebenfalls registriert? Oder gar vielleicht noch weitere Schreibweisen? Falls, ja, welche könnten das sein?

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5121
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 22.06.2019, 14:14

Kommt drauf an. Für eine Affiliate Seite mit generischem Namen, wurst. Für einen Online Shop oder ein größeres Projekt, auf jeden Fall mit und ohne Bindestrich, wenn eine .com für Deutschland, dann auch die entsprechenden .de mit und ohne Bindestrich. Für den Aufbau einer Marke, .com, .net, .org sowie alle (zukünftig) relevanten Länderendungen mit und ohne Bindestrich. Auch mögliche Vertipper berücksichtigen.

Domains sind heute weitestgehend spottbillig. Gerade wenn Du einen Brand aufbauen willst, vielleicht langfristig eine Expansion in andere Länder/Internationalisierung geplant ist, spart das vorsorgliche Registrieren viel Stress und evtl. rechtliche Auseinandersetzungen. Was wirklich Sinn macht hängt aber entscheidend von dem ab, was Du vor hast.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 23.06.2019, 13:04

Für einen Online Shop oder ein größeres Projekt, auf jeden Fall mit und ohne Bindestrich
Weshalb?
Domains sind heute weitestgehend spottbillig.
Wieviel kosten die (billigsten)? Domains bezahlt man ja periodisch, also etwa jährlich, oder? Oder kann man eine Domain auch kaufen?
spart das vorsorgliche Registrieren viel Stress und evtl. rechtliche Auseinandersetzungen.
In wie fern?

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 620
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag von Lollipop » 23.06.2019, 14:49

Ich bin mal so frei und Antworte mal auf deine Nachfragen.

Weshalb?
Weil du vermeiden willst, dass Trittbrettfahrer Vertipperdomains und ähnliche Domains registrieren und dir potentielle Besucher abziehen. Außerdem merken sich die Leute oft nicht so ganz genau die Domain. Wenn du die .com hast, hat sich ein potentieller Kunde vielleicht den Namen gemerkt, gibt aber automatisch .de ein - gleiches gilt für mit- und ohne Bindestrich. Länderdomains wirken auch auf viele Leute seriöser als die generischen Domains und sind bei länderspezifischen Ablegern der Brand in meinen Augen immer ein "must have".

Domains bekommst du teilweise schon 1-3 kostenlos zu manchen Webhostingangeboten dazu. Ansonsten kosten die so ab 5€ im Jahr. Bei großen Mengen Domains, bietet sich u.U. ein Reselleraccount an, da gibt's die Domains dann noch günstiger. Sollte aber alles bei deinen Überlegungen keine Rolle spielen. Selbst wenn du im Jahr 100€ für deine Domains plus weitere 250€ fürs Hosting ausgibst, sollten das zu vernachlässigende Peanuts sein, ansonsten ist was an deinem Konzept nicht i.O. und du solltest nochmal überlegen ob du auf deiner Idee wirklich ein Business aufziehen willst. Für ein Hobbyprojekt ist das natürlich was anderes.

Zur dritten Frage: Siehe zu 1 - die Trittbrettfahrer zum Beispiel. Hat sich jemand deine Länderdomain oder Vertipperdomain gesichert und du willst die nachträglich dann doch haben, kannst du ihm die dann für Teuergeld abkaufen oder versuchen über langwierige und kostspielige Verfahren die vor Gericht zu erstreiten. Es gibt Domaingrabber im Netz, die quasi auf der Basis ihr Geschäftsmodell aufgebaut haben und 10.000+ Domains im Portfolio haben um diese dann entsprechend zu verkaufen.

Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 23.06.2019, 16:08

Also sollte man auf jeden Fall für com und - als in Deutschland geschäftstätig seiend - de insgesamt mindestens 4 Domains - vom oben genannten Beispiel ausgehend - registrieren, jeweils mit Bindestrich und ohne. Dazu noch naheliegende falsche Schreibweisen. Wie kann man die am bestern herausfinden (zusätzlich zu den schon vermuteten), welche sich da anbahnen könnten?

YUHIRO.DE
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 78
Registriert: 24.09.2013, 05:34

Beitrag von YUHIRO.DE » 23.06.2019, 16:25

Donus hat geschrieben:Ist es sinnvoll wenn man eine Domain mit der Endung com registriert, mit englischen Wörtern, wie danger-mouse.com, daß man die Schreibweise dangermouse.com, also ohne Bindestrich, ebenfalls registriert? Oder gar vielleicht noch weitere Schreibweisen? Falls, ja, welche könnten das sein?
Es ist durchaus sinnvoll mehrere Domains .de, .ch., .com, etc. zu registrieren. Das zahlt sich aber erst später aus, wenn man in mehreren Regionen der Welt unterwegs ist.

Ist natürlich auch eine Kostenfrage, denn pro Version zahlt man meistens 15 bis 30 Euro im Jahr.

Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 23.06.2019, 20:04

Es ist durchaus sinnvoll mehrere Domains .de, .ch., .com, etc. zu registrieren. Das zahlt sich aber erst später aus, wenn man in mehreren Regionen der Welt unterwegs ist.
Ja, falls das überhaupt passiert, dauerte es vermutlich noch einige Zeit. Auch müßte man ja wissen, vermuten, welche Länder man registrieren sollte. Das kann ja ganz schön teuer werden, nähme man allein einen größeren Teil an Ländern in Europa.

Aber, ich habe natürlich keine Ahnung, wie "Domaingrabber" vorgehen, aber wenn ein Unternehmen erstmal "läuft", könnte es natürlich bereits zu spät sein, Versäumtes nachzuholen, also weitere (wichtige) Domains zu registrieren.

Bei meinem Anbieter sind in meinem Vertrag 5 Domains inklusive. Die billigste Domain, zum Beispiel de, kostet 10 € im Jahr: https://all-inkl.com/domains/preise/

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4074
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 24.06.2019, 05:14

Donus hat geschrieben: Aber, ich habe natürlich keine Ahnung, wie "Domaingrabber" vorgehen, aber wenn ein Unternehmen erstmal "läuft", könnte es natürlich bereits zu spät sein, Versäumtes nachzuholen, also weitere (wichtige) Domains zu registrieren.
Ganz so einfach ist es aber nicht. Gibt ja z.b. das markenrecht, womit kein fremder "deine" marke einfach so benutzen kann. Also wenn du nicht das zdf bist, darfst du z.b. keine domain "traumschiff-reisen" verwenden um dort deine waren unter fremdem namen zu verkaufen, oder deren logos/namen auf deinen produkten verwenden.

Soll heissen wenn dir jemand die domain wegschnappt dann besteht schon die chance dass du sie vor gericht zurueck bekommst.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1714
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag von Hanzo2012 » 24.06.2019, 07:00

Gilt das denn auch international? Was tun, wenn ein Russe dir die .ru-Domain wegschnappt?

Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 24.06.2019, 10:47

Ganz so einfach ist es aber nicht. Gibt ja z.b. das markenrecht, womit kein fremder "deine" marke einfach so benutzen kann. Also wenn du nicht das zdf bist, darfst du z.b. keine domain "traumschiff-reisen" verwenden um dort deine waren unter fremdem namen zu verkaufen, oder deren logos/namen auf deinen produkten verwenden.
Bist Du sicher, daß der Begriff "Traumschiff" derart geschützt ist bzw. geschützt werden kann? Ist das ein vom ZDF erfundener Begriff? War der vor dieser Sendung nicht schon bekannt, gebräuchlich? Ist das nicht ein ganz normales Wort, das auch außerhalb der Sendung bekannt, gebräuchlich ist? Und wäre nicht auch entscheidend, daß das ZDF - oder wer auch immer - ihn sich hätte schützen lassen müssen, für Deutschland, Europa und / oder weltweit (was sie gemacht haben könnten). Aber vielleicht meinst Du das nur als Beispiel.
Soll heissen wenn dir jemand die domain wegschnappt dann besteht schon die chance dass du sie vor gericht zurueck bekommst.
Ja, das könnte ich mir auch vorstellen. Aber das kostet eben erstmal Geld, Zeit, vielleicht sogar richtig viel von beidem, das Risiko, kein Erfolg zu haben, Ungewissheit etc. wären auch dabei. Und wenn es ein großes (Beamten-)"Unternehmen" wie das ZDF wäre oder eines wie Amazon, die natürlich schon genug eigenen Anwälte, Macht, Geld haben werden, gegen das man vorgehen müßte, würde ich es wohl lieber gleich erst recht lassen. Aber wäre vielleicht eine gute Marketingstrategie...wenn vielleicht auch mit einer Totalpleite am Ende.

Wüßte auch nicht wie sich das verhielte, dürfte jemand, der eine gewisse Domain seit vielen Jahren hat (etwa "traumschiff-reisen"), deren Namen, die Domain nicht mehr verwenden, wenn jemand (zum Beispiel das ZDF nach diesen Jahren sich "Das Traumschiff") sich diesen gewissen Namen schützen ließe?
Gilt das denn auch international? Was tun, wenn ein Russe dir die .ru-Domain wegschnappt?
Da man eine Marke ja auch international schützen lassen kann, müßte man auch Rechte gegen den Russen haben, aber wie das letztendlich alles durchzusetzen wäre...in Rußland gibt es bestimmt noch ganz andere Möglichkeiten.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5121
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 27.06.2019, 00:02

Donus hat geschrieben:
23.06.2019, 20:04
Bei meinem Anbieter sind in meinem Vertrag 5 Domains inklusive. Die billigste Domain, zum Beispiel de, kostet 10 € im Jahr
Du musst ja nicht Deinen Hoster nehmen, sondern es reicht diese zusätzlichen Domains bei einem reinen Domainregistrar zu registrieren und zu halten, der automatisierte Weiterleitungen anbietet. Ich werfe da mal https://www.dynadot.com/de/ in den Raum, zuverlässig, günstige Preise, bietet echte 301 Redirects.

Das ist abseits von Inklusivdomains fast immer der günstigere Weg als Domains beim Hoster zu registrieren. Solltest Du die Domains irgendwann nicht nur weiterleiten, sondern effektiv für eine Webseite nutzen wollen, kannst Du Sie jederzeit problemos umziehen.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Donus
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2016, 21:23

Beitrag von Donus » 27.06.2019, 15:04

Vielen Dank für den Link.
Du musst ja nicht Deinen Hoster nehmen, sondern es reicht diese zusätzlichen Domains bei einem reinen Domainregistrar zu registrieren und zu halten, der automatisierte Weiterleitungen anbietet.
Was ist denn da der Unterschied bzw. wie macht er sich bemerkbar? Also zu registrieren, zu halten, als daß ich sie beim eigenen oder anderen Anbieter registriere? Ich dachte, das wäre das Gleiche, dachte, Domains werden immer geleitet / umgeleitet auf die eigene Website.

Bei dem Anbieter werden Domains als registriert angzeigt, die bei anderen als frei angezeigt werden. Wie kommt das? Auch zeigt er com teilweise gar nicht an bei Suchen. Wieso? Ich sehe gerade, com scheint er gar nicht anzuzeigen...aber das kann ja wohl nicht sein, übersehe ich da eine Einstellung?
Solltest Du die Domains irgendwann nicht nur weiterleiten, sondern effektiv für eine Webseite nutzen wollen,
Hier nochmal meine gleiche Frage wie ein paar Zeilen höher, dachte, Domains werden immer auf die eigene oder eine wohl beliebige Website geleitet. Was ist denn der Unterschid zu "sondern effektiv für eine Webseite nutzen"?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag