Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Verlinkung

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Webwork!
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2019, 09:10

Beitrag von Webwork! » 27.06.2019, 09:30

Hallo,
es geht um einen Relaunch für eine Kundin. Im Hintergrund dieses Auftrages tummelt sich noch ein "SEO-Berater", der die Meinung vertritt, wenn man bspw. auf einer Unterseite ein Wort verlinkt mit der Unterseite auf der man sich gerade befindet, würde das SEO technisch viel bringen. Sozusagen mit sich selbst verlinkt.
Meiner Ansicht nach grenzt dass an Duplicate Content und bringt SEO technisch null und für den User schon zweimal nichts weil er ja eben schon auf dieser Seite ist.

Wie wird das von einem Profi gesehen :) ?

Danke und viele Grüße

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6542
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 27.06.2019, 10:08

Webwork! hat geschrieben:
27.06.2019, 09:30
Hallo,
es geht um einen Relaunch für eine Kundin. Im Hintergrund dieses Auftrages tummelt sich noch ein "SEO-Berater", der die Meinung vertritt, wenn man bspw. auf einer Unterseite ein Wort verlinkt mit der Unterseite auf der man sich gerade befindet, würde das SEO technisch viel bringen. Sozusagen mit sich selbst verlinkt.
Meiner Ansicht nach grenzt dass an Duplicate Content und bringt SEO technisch null und für den User schon zweimal nichts weil er ja eben schon auf dieser Seite ist.

Wie wird das von einem Profi gesehen :) ?

Danke und viele Grüße
moin.
ich würde "seo-berater" nicht vorschnell in gänsefüsschen setzen, da man ad hoc die kompetenz nicht bewerten kann.
bei "seo" ist es aber so, dass du 100 meinungen von 20 seos bekommen kannst u. da rate ich dir zu einem _experiment_: wenn die person da dinge sagt, machst du folgendes:

-> frage: "warum?"
-> frage: "hast du beispiele, die mir dieses oder jenes belegen?"
-> frage: "wie ist das _warum_ belegt u. welche quellen hast du dafür?"

wenn du diese fragen völlig nüchtern u. subjektivitätsfrei stellst, kannst du durchaus hochwertvolle antworten bekommen.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5145
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 27.06.2019, 11:21

Interne Verlinkung ist ganz allgemein ein wichtiger Faktor, allerdings würde ich dabei eher die "Mehrwert für den Nutzer" Brille aufsetzen.

Aus dem Text heraus auf die Seite zu verlinken, auf der man sich gerade befindet, macht in aller Regel keinen Sinn. Warum? Der Nutzer denkt, er findet hinter dem Keywordlink weiterführende Informationen zu "Keyword", klickt, und landet wieder am Anfang der Seite auf der er gerade den Text gelesen hat. Positive Nutzererfahrung? Nein. Ausnahme wäre etwa ein "Back to Top" Link, der mitscrollt, damit Leute bei sehr langen Seiten nicht ewig scrollen müssen, um wieder nach oben zu kommen.

Rein unter dem SEO Aspekt bringen diese Links (Seite verlinkt aus dem Content abseits der Navigation mit Keyword auf sich selbst) nichts und dazu gibts eine Fülle an Expertenmeinungen die allesamt das gleiche sagen.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

strichpunkt
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 167
Registriert: 11.02.2008, 09:51
Wohnort: Salzburg

Beitrag von strichpunkt » 27.06.2019, 13:54

Webwork! hat geschrieben:
27.06.2019, 09:30
Meiner Ansicht nach grenzt dass an Duplicate Content und bringt SEO technisch null und für den User schon zweimal nichts weil er ja eben schon auf dieser Seite ist.
Meiner Meinung hat das mit Duplicate Content nichts zu tun, denn hierfür müsste eine zweite URL mit gleichem Content existieren, oder?
Dem Nutzer kann es durchaus etwas bringen. In Form von Ankern zum Beispiel, damit er schneller den Content-Block findet, zu dem er möchte. So könnte man durchaus sinnvoll testen, ob es SEO technisch etwas bringt.

Just my two cents aus einer Nicht-Profi-Überlegung heraus :wink:

Webwork!
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2019, 09:10

Beitrag von Webwork! » 27.06.2019, 15:09

Danke an alle Antworten. Das deckt sich alles auch mit meiner Meinung. Mir war wichtig zu wissen ob ich mit meiner Ansicht richtig liege.

Vielen Dank Euch allen :)

nur-für-mich
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 369
Registriert: 11.09.2010, 20:03
Wohnort: 30952 Ronnenberg

Beitrag von nur-für-mich » 27.06.2019, 15:19

Zuerst dachte ich auch, unsinnig! Aber nach dem Hinweis mit den Ankertexten für die Sprungziele habe ich mal 5 Minuten in meinem eigenen CMS gebastelt, und jetzt ganz unten auf jeder Seite einen ganz dezenten Link mit dem Titel“ Zum Seitenanfang “ (gefolgt von den für diese Seite relevanten Keywords).
Ich rufe jetzt über diesen Link die Seite direkt noch einmal auf, dadurch landet der Kunde natürlich auch dorthin wo er hin wollte, nämlich zum Anfang der Seite. Dies sollte als interne Verlinkung, zumal auch die keywords der Seite mit drin sind, eigentlich o. k. sein.

Was mich jetzt noch beschäftigt, ist die Entscheidung, wie beschrieben die Seite direkt aufzurufen oder an den Text Anfang einen Anker zu setzen zu dem ich dann springe.

Was ist denn aus SEO-Sicht besser?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag