Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Partnerprogramm booking.com

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Schuhputzer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 21.02.2016, 17:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Schuhputzer » 23.07.2019, 17:43

Hallo!
Nachdem ich bereits ein paar relativ erfolgreiche Amazon Affiliate Seiten hochgezogen habe, trage ich seit längerem den Gedanken in mir herum, einen Blog aufzubauen mit Reisezielen, die ich selbst in den letzten Jahren besucht habe. Fotomaterial ist ausreichend vorhanden. Es handelt sich um Destinationen im deutschsprachigen Raum (vorwiegend österreichische Seengebiete).

Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem booking.com Partnerprogramm? Funktioniert das grundsätzlich. Hat jemand Erfahrungen zur Conversion Rate? Ich meine bei über 1.000.000 Buchungen pro Tag müsste doch auch dieses Programm eigentlich gut funktionieren.

Vielleicht hat jemand einen Tipp, damit mir die Entscheidung, es zu machen oder nicht, etwas leichter fällt. Wie gesagt, wenn jemand über das Partnerprogramm etwas zu berichten hat - gerne.

Danke und LG

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1495
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 23.07.2019, 19:05

Schuhputzer hat geschrieben:
23.07.2019, 17:43
Ich meine bei über 1.000.000 Buchungen pro Tag müsste doch auch dieses Programm eigentlich gut funktionieren.
Diese Zahlen sind reichlich überbewertet dann keiner weiß wie viele über Affiliate reinkommen und wie sich das verteilt.
Dein Blog muss auch erst einmal nach oben kommen was im Tourismus Bereich nicht so einfach ist.
Arnego2 <Web & Content>

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3817
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 09.08.2019, 09:13

Hat jemand Erfahrungen zur Conversion Rate?
Mit Textlinks ist das ok. Mit den Standard-Bannern sehr schlecht. Ich würde da aber eher drauf schauen, was an $$$ resultiert. Z.B. verdiene ich scheinbar im November mit einer einzigen Buchung 124 EUR...

Aber definitiv: Ich würde bei Booking.com empfehlen, statt des Klickibunti-Banners im Standardformat Textlinks auf Unterseiten zu setzen.

Code: Alles auswählen

https://www.booking.com/city/de/bonn.html?aid=xyz
Das ist das gute bei Booking.com: recht viel ist logisch adressierbar. Und in den Statistiken sind konkrete Buchungen ersichtlich, so dass bei Interesse Optimierung problemlos möglich wäre.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4055
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 12.08.2019, 03:46

Schuhputzer hat geschrieben:
23.07.2019, 17:43
Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem booking.com Partnerprogramm? Funktioniert das grundsätzlich. Hat jemand Erfahrungen zur Conversion Rate? Ich meine bei über 1.000.000 Buchungen pro Tag müsste doch auch dieses Programm eigentlich gut funktionieren.
Das bedeutet ja nicht das diese vielen buchungen auch wirklich ueber affiliates kommen, denn booking.com macht ja selbst werbung bei google. Und wann genau gibt es denn diese buchungen, su den sommer- oder winterferien, oder ganzjaehrig?

Und um bei reiseaffiliates was zu holen musst du schon eine gut gehende seite mit vielen besuchern haben, und auch glueck haben dass du staedte mit wenig konkurenz noch mit abdeckst. Also jetzt mal ein 5-seiten blog ueber sehenswuerdigkeiten in paris/london/rom machen und vermarkten kannst du vergessen, denn davon gibt es schon mehr als genug.

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 922
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 12.08.2019, 11:14

Hallo,

wo sind nur die Leute geblieben, die einen Reiseblog aus "Spass an der Freude" sowie etwas Gespür für Optik und Text erstellen und sich freuen, wenn es für die Hostingkosten sowie für einen Restaurantbesuch ab und zu reicht, aber nicht schon vorher an die Maximierung der Einnahmen denken?

Von 2012 bis 2018 hätte ich mich gefreut solche Blogs für meinen Webkatalog zu finden, aber außer optisch oder textlich weniger erfreulichen Exemplaren einerseits und fast unerträglich auf Affiliate und SEO getrimmte Reiseblogs andererseits war kaum etwas dabei. Vielleicht auch ganz gut, dass der Webhoster mit PHP 5.6 auch gleich das Webkatalog-Script mit abgeschaltet hat und ich die Seite umbauen musste, dabei fielen dann gleich etliche Kategorien weg - u.a. auch Reisen.

Zeit hätte ich ja, um ein Verzeichnis für aus "Spass an der Freude" erstellte Reiseblogs zu erstellen - so wie ich sie mir vorstelle - aber es kämen wohl nur auf Egotrip befindliche, Selfies liebende, das Essen fotografierende, durch Mondlandschaften wandernde, andere Blogger vorstellende, endlos labernde oder stockend Textbrocken von sich gebende Blogger(m/w/d).

Danke fürs Lesen! - aber ich will jetzt nicht länger vom eigentlichen Thema ablenken.

daniel5959 :)

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6224
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 12.08.2019, 15:16

wo sind nur die Leute geblieben, die einen Reiseblog aus "Spass an der Freude" sowie etwas Gespür für Optik und Text erstellen und sich freuen, wenn es für die Hostingkosten sowie für einen Restaurantbesuch ab und zu reicht, aber nicht schon vorher an die Maximierung der Einnahmen denken?
Diese Leute sind schon lange auf Facebook, Instagram und Pinterest unterwegs, hier können auch Laien eine recht große Masse an Leuten erreichen, was im Reisebereich aus Suchmaschinen/Google so schon lange nicht mehr funktioniert, ohne SEO Kentnisse.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6431
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 12.08.2019, 16:46

swiat hat geschrieben:
12.08.2019, 15:16
wo sind nur die Leute geblieben, die einen Reiseblog aus "Spass an der Freude" sowie etwas Gespür für Optik und Text erstellen und sich freuen, wenn es für die Hostingkosten sowie für einen Restaurantbesuch ab und zu reicht, aber nicht schon vorher an die Maximierung der Einnahmen denken?
Diese Leute sind schon lange auf Facebook, Instagram und Pinterest unterwegs, hier können auch Laien eine recht große Masse an Leuten erreichen, was im Reisebereich aus Suchmaschinen/Google so schon lange nicht mehr funktioniert, ohne SEO Kentnisse.

Gruss
bei pinterest ist das möglich. bei fb u. instagram nicht mehr.

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 922
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 12.08.2019, 22:54

Hallo,

@swiat und @hanneswobus: Danke für die Infos!

Social Media ist nicht mein Ding und gestellte WOW-tolle-Location-Fotos schon gar nicht. Auf der anderen Seite gibt es fast nur SEO-optimierte Affiliate-Reiseseiten oder Egotrip-Selfie-Mahlzeiten-Mondlandschaften-Laber-Reiseblogs.

Reiseberichte, so wie ich sie mir vorstelle, kann ich wohl nur im öffentlich-rechtlichen Fernsehen oder bei renommierten Verlagen erwarten, bei denen es Redaktionen und Lektorat gibt. Da habe ich auch Videos, Bilder und Texte - und gute Infos.

Eine gute Alternative zu Social Media, Affiliate-Reiseseiten oder Ich-bin-im-Ausland-Reiseblogs sind die offiziellen Tourismusseiten der Reiseländern. Diese sind vielleicht geschönt, sie sollen ja Touristen ins Land holen, aber besser als 95% der "DIY-Reiseseiten".

Beispiel >> https://www.spain.info/de/ - kann es mit jeder 08/15-Spanien-Affiliate-Reiseseite und vielen Reiseblogs aufnehmen - damit meine ich jetzt nicht die Besucherzahlen, sondern die Infos zu Land und Leuten, zu Sehenwürdigkeiten, Freizeittipps usw.

Ich für meinen Teil bin froh, dass ich mich nicht weiter mit Social Media-, Affiliate- oder DIY-Reiseberichten beschäftigen muss, sondern bei Bedarf auf offizielle Tourismusseiten, öffentlich-rechtliches Fernsehen oder renommierte Verlage zugreifen kann.

daniel5959 :)

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6224
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag von swiat » 13.08.2019, 12:37

hanneswobus hat geschrieben:
12.08.2019, 16:46
swiat hat geschrieben:
12.08.2019, 15:16
wo sind nur die Leute geblieben, die einen Reiseblog aus "Spass an der Freude" sowie etwas Gespür für Optik und Text erstellen und sich freuen, wenn es für die Hostingkosten sowie für einen Restaurantbesuch ab und zu reicht, aber nicht schon vorher an die Maximierung der Einnahmen denken?
Diese Leute sind schon lange auf Facebook, Instagram und Pinterest unterwegs, hier können auch Laien eine recht große Masse an Leuten erreichen, was im Reisebereich aus Suchmaschinen/Google so schon lange nicht mehr funktioniert, ohne SEO Kentnisse.

Gruss
bei pinterest ist das möglich. bei fb u. instagram nicht mehr.
Oha, die Meute ist also schon weiter gezogen. :D
Gut gemacht, die Seite.
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1495
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 13.08.2019, 16:08

swiat hat geschrieben:
13.08.2019, 12:37

Gut gemacht, die Seite.
Schrift ein wenig klein am laptop IMHO
Arnego2 <Web & Content>

mano_negra
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2826
Registriert: 23.07.2009, 16:29
Wohnort: la luna

Beitrag von mano_negra » 13.08.2019, 17:41

ja kein wunder wenn die gute oder bessere seiten machen, obwohl ich mir die jetzt nicht wirklich angesehen habe. ist ja klar dass da keine 0815 meist-one-man-show mithalten kann.

ich würde heutzutage keine affiliate reiseseite mehr anfangen, zu viel aufwand, zu viel konkurrenz, die zeiten sind vorbei... nur meine meinung.

aber an den threadersteller wenn du es machst, booking ist sicher ok. und ein paar nischen mag es ja noch geben..

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 922
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 14.08.2019, 09:47

Hallo,

falls es von Interesse ist, ich habe mich für lonelyplanet.de von MAIRDUMONT entschieden.
Lonely planet - Reise-Informationen - online, gedruckt und als e-Book

Reise-Infos zu über 100 Reisezielen aus den bekannten Lonely Planet Reiseführern, dazu Reportagen, Bildergalerien und das Lonely Planet Forum. Ein gedrucktes Magazin im Abo und Bildbände sowie Reiseführer im Shop (gedruckt / e-Book / PDF). Auch gedruckte Sprachführer und Kinderreisebücher. Reiseziele: Afrika, Asien, Australien & Südsee, Europa, Karibik, Naher Osten, Nord- und Südamerika.

Website besuchen >> lonelyplanet.de (Anm.: Fürs Forum ohne Verlinkung)

Quelle: Eintrag auf meiner FindeLinks-Seite
Bei meiner Suche mit "reise infos" bei Google bin ich - allerdings erst nach einigen Seiten - auf eine interessante Affiliate-Seite gestoßen, die ich dem Forum nicht vorenthalten will ==> ousuca.com (Outdoor-Abenteuer in verschiedenen Ländern)

daniel5959 :)

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3817
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 17.08.2019, 14:44

Beispiel >> https://www.spain.info/de/ - kann es mit jeder 08/15-Spanien-Affiliate-Reiseseite und vielen Reiseblogs aufnehmen - damit meine ich jetzt nicht die Besucherzahlen, sondern die Infos zu Land und Leuten, zu Sehenwürdigkeiten, Freizeittipps usw.
Wahnsinnig beschissenes Beispiel. Warum: Das ist die offizielle Seite der "Instituto de Turismo de España, TURESPAÑA. "
Das ist keine Seite, die von einem stinknormalen Webmaster gebaut wird, sondern von einer Tourismus-Organisation, bei der Budget vorhanden ist wie Sau. Zudem: Denen sind direkt messbare Einnahmen egal.

Das geht unter keine Kuhhaut, sowas zu promoten. Oder überhaupt einen Bezug zu der Einstiegsfrage herzustellen. Ach übrigens: solche staatlich geförderte Tourismusagenturen gibt es überall. Dafür zahlt Ihr Steuern und dann machen Sie Euch selbst Konkurrenz. Daher verbietet es sich, sowas toll zu finden oder als Beispiel in solchen Threads anzuführen.

Gebt mir deren Budget und ich baue womöglich eine doppelt so interessante Website zum Thema Spanien. Weiss ja prinzipiell niemand, wieviel Geld in "SPAIN.INFO" verbrannt wurde... Dass das Geld locker sitzt, bemerke ich persönlich z.B. an Schweiz Tourismus und Basel Tourismus. Staatlich geförderte Konkurrenz überall, die mit Geld um sich werfen. Es ist beschämend, mit so etwas konkurrieren zu müssen.

Eigentlich ist es umgekehrt: weil diese Arschgeigen schon alles interessante abdecken, und zudem .gov-Links wie Sau erhalten, könnt ihr Euch nur noch von Brosamen ernähren oder die Nische in der Nische suchen, wo noch ein wenig Geld resultiert. Mir gelingt das partiell, aber ich bin nicht so spinnert und huldige dieser unnötigen Konkurrenz noch in Internetforen.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

mano_negra
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2826
Registriert: 23.07.2009, 16:29
Wohnort: la luna

Beitrag von mano_negra » 18.08.2019, 16:52

@rem: genau!

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 922
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 19.08.2019, 05:22

Hallo,

nachdem spain.info mit seinen reichlichen Geldmitteln ein rotes Tuch für einige Affiliates ist, habe ich mal Google nach "andulusien reisen" gefragt und auf Seite 2 eine schöne Affiliate-Reiseseite gefunden.

Reiseseite >> kommwirmachendaseinfach.de

Eine Beispielseite mit schönen Fotos und Reisetipps >> https://kommwirmachendaseinfach.de/rond ... digkeiten/

Die Seite von Bolle & Marco (Bolle = Nicole) hat auch einen Shop (weltverliebt-shop.de) wo man kleinere Dinge wie Kissen, Tassen, Mützen u.ä. mit einem Weltverliebt-Aufnäher bzw. -Aufdruck kaufen kann. Angeboten werden die Artikel auch über etsy.com und der Name "Weltverliebt" ist als Marke eingetragen.

Unter dem Menüpunkte "Shop" gibt es neben dem eigenen Shop auch 4 Listen (Packen & Gepäck, Foto & Technik, Bücher & eBooks und Reise Gadgets) mit verschiedenen Gegenständen, die zu Amazon verlinken.

Das ist doch eine Affiliate-Reiseseite, die beiden Seiten gerecht wird, es gibt reichlich schöne Fotos und interessante Infos für die Besucher und die Betreiber können genug Werbelinks unterbringen.

Gibt es an der Seite kommwirmachendaseinfach.de auch wieder etwas auszusetzen - zuviel Geld, zu groß oder zuviel Personal?

daniel5959 :)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag