Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Backslash am URL-Ende erzwungen - ist es sinnvoll dies rückgängig zu machen?

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Frieder01
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 106
Registriert: 22.12.2015, 09:09

Beitrag von Frieder01 » 28.08.2019, 21:06

Hallo,
ich habe über 5.000 Seiten (u.a. Adressen).
Bei Google sollten Verzeichnisse am Ende mit „/“, Dateien ohne „/“ dargestellt werden. Irgendwo habe ich vor Monaten gelesen, dass zur Vermeidung von Duplikat Content aber möglichst immer ein Backslasch angefügt werden sollte. Deshalb habe ich dies in meine htaccess eingefügt:
RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/[^\.]+[^/]$
RewriteRule ^(.*)$ http://%{HTTP_HOST}/$1/ [R=301,L]

Leider habe ich aber vergessen, eine Weiterleitung von „ohne /“ auf „mit /“ einzufügen.
Seit dem täglich hunderte 404-Fehler (eigene 404-Seite). Allerdings ohne dass ich von Google eine Benachrichtigung erhalte und dass ich auf die Ursache gekommen wäre (???). Ein Teil gut rankender Seiten sind mit, andere ohne Backslash. Allerdings hab ich über „site:example.de/“ keine doppelten Seiten gefunden.

Ich wollte alles wieder rückgängig machen. Aber das führt vermutlich zu weiteren unliebsamen Weiterleitungen. Denn Verzeichnisse sollen ja mit "/" bleiben.

Fragen:
Ist es in so einem Fall besser, alles so zu belassen wie bisher (Backslash erzwingen) und nach der Zeit noch eine Weiterleitung von „ohne Backslash“ auf „mit Backslash“ einzufügen:
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteCond %{REQUEST_URI} /+[^\.]+$
RewriteRule ^(.+[^/])$ %{REQUEST_URI}/ [R=301,L]
</IfModule>

Danke.

Anzeige von: