Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

SEO und Sprach-Verzeichnisse / URLs

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
Sheila_a
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 29.08.2019, 14:59

Beitrag von Sheila_a » 03.09.2019, 11:17

Bin dabei einen internationalen Webauftritt aufzubauen (deutsch und englisch) und möchte WPML zu nutzen.

Ich hätte am Ende eine Seite in der Verzeichnis/Subdirectory-Struktur domain.com/en und eine weitere domain.com/de ODER aber: domain.com (ohne "/de") als Standard und trotzdem auf deutsch... (das ist wohl machbar mit WPML).

Die Frage, die sich mir stellt, ist, ob es mit Blick auf SEO entweder verwirrend ist bei der deutschen Variante eben nicht die Struktur "/de" zu haben oder vielleicht sogar eher vorteilhaft (u.a. weil kürzer)?

Aber: Vielleicht erwartet Google ja auch eher engl. Text als Standard bei domain.com... Oder es ist inzwischen egal...

Ein weiterer Nachteil könnte hier sein, dass deutsche User, sich evtl. weniger angesprochen fühlen, wenn "de" nirgends auftaucht, aber ich habe so meine Zweifel, dass das noch stark ins Gewicht fällt. Hat irgendjemand dazu einschlägige und spezifische Erfahrungen zu diesem Sonderfall?

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 941
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 03.09.2019, 17:08

Hallo,

schon mal die Infos von Google zum Thema gelesen?
Verwaltung von internationalen und mehrsprachigen Websites

Wenn auf Ihrer Website Nutzern aus verschiedenen Ländern oder Regionen oder Nutzern, die verschiedene Sprachen sprechen, unterschiedliche Inhalte angeboten werden, können Sie die Google-Suchergebnisse für Ihre Website optimieren.

Weiterlesen >> https://support.google.com/webmasters/a ... 2192?hl=de
Am Ende gibt es eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Varianten von länderspezifischen URLs.

Das Thema SEO dürfen die SEO-Profis hier im Forum beantworten.

daniel5959 :)

Sheila_a
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 29.08.2019, 14:59

Beitrag von Sheila_a » 04.09.2019, 11:14

Hallo Daniel,

danke für die schnelle Antwort! Ja, habe ich und einige andere Seiten. Leider wird meine spezifische Frage aber damit nicht beantwortet. Die Entscheidung für die Verzeichnisse und gegen Subdomains o.ä. ist ja bereits gefallen.

VG
Sheila

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1544
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 04.09.2019, 13:43

Sheila_a hat geschrieben:
03.09.2019, 11:17
Bin dabei einen internationalen Webauftritt aufzubauen (deutsch und englisch) und möchte WPML zu nutzen.
Nun wenn du die Engländer zum lachen bringen möchtest dann mach das.
Schon mal eine Seite gesehen die über ein plugin übersetzt wird und es genau macht?
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Sheila_a
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 29.08.2019, 14:59

Beitrag von Sheila_a » 07.09.2019, 17:48

@arnego2

Es sollte klar sein, dass die Inhalte nicht über das Plugin übersetzt werden. Aber das ist auch nicht die Frage gewesen. Wenn du doch noch etwas Konstruktives zum Thema beizutragen haben solltest, tu das gern... ;-)

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1544
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 07.09.2019, 20:52

Sheila_a hat geschrieben:
07.09.2019, 17:48
@arnego2

Es sollte klar sein, dass die Inhalte nicht über das Plugin übersetzt werden. Aber das ist auch nicht die Frage gewesen. Wenn du doch noch etwas Konstruktives zum Thema beizutragen haben solltest, tu das gern... ;-)
Nun ich bin kein Freund von en/de/fr Ablagen da wenn man ernsthaft an Nichtdeutschsprechende was verkaufen möchte und keinen Markennamen hat es nicht sehr effektiv. Ich glaube allerdings nicht das sich Deutschsprechende daran stören werden wenn kein de da ist.

WPML The WordPress Multilingual Plugin WPML lässt es nicht gerade klar durchblicken das ihr händisch übersetzen wollt.
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 941
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 08.09.2019, 15:10

Hallo,
Sheila_a hat geschrieben:
03.09.2019, 11:17
Ein weiterer Nachteil könnte hier sein, dass deutsche User, sich evtl. weniger angesprochen fühlen, wenn "de" nirgends auftaucht, aber ich habe so meine Zweifel, dass das noch stark ins Gewicht fällt. Hat irgendjemand dazu einschlägige und spezifische Erfahrungen zu diesem Sonderfall?
Das wäre eine Frage für die Marketing-Experten.

Persönlich sind mir ja DE-Domains lieber, da sie einen regionalen Bezug signalisieren, aber bei bekannten international tätigen Anbietern nehme ich auch COM-Domains in Kauf. Etwas irritierend finde ich kleinere deutsche Anbieter auf COM-Domains.

daniel5959 :)

Scubi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 957
Registriert: 22.08.2003, 20:38

Beitrag von Scubi » 11.09.2019, 21:29

Daniel, die com Domains hat man vor 15-20 Jahren genommen, weil man nicht wusste wohin die Reise geht. Damals war die EU und deren ganzen Bestimmungen noch unwichtig, was die URL und das Internet angeht. Wenn man eine uralte com Domain hat, dann wechselt man die nicht mal eben. Wenn man heute etwas neues aufzieht und weiß, man will national verkaufen, dann macht eine de Domin heute mehr Sinn.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4074
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 11.09.2019, 22:35

Wenn du es richtig machen willst, dann wuerde ich 2 eigenenstaendige domains (seite.de und seite.com) anlegen: damit hast du am wenigsten aerger, verwirrst deine nutzer nicht, es sieht sauber aus und du musst keine links umbiegen weil du nachtraeglich noch /de/ irgendwo in die url einfuegst.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1031
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 12.09.2019, 10:46

nerd hat geschrieben:
11.09.2019, 22:35
Wenn du es richtig machen willst, dann wuerde ich 2 eigenenstaendige domains (seite.de und seite.com) anlegen: damit hast du am wenigsten aerger, verwirrst deine nutzer nicht, es sieht sauber aus und du musst keine links umbiegen weil du nachtraeglich noch /de/ irgendwo in die url einfuegst.

Auch wenn ich Dir ungern widerspreche, aber das stelle ich jetzt mal ernsthafte in Frage, ob der TE mit Deinem Vorschlag weniger Ärger hätte. Ich glaube es ist eher das Gegenteil der Fall. Und von Verwirrung kann eigentlich nicht die Rede sein. Für die Diffferenzierung von Sprachen mit dementsprechenden Kürzeln in den URLs gibt es Standards und die kennt Google auch, bzw. berücksichtight diese auch, wenn die Lang Tags richtig gesetzt sind. Dass es auf nicht wenigen Seiten eine Sprachauswahl gibt, ist auch nicht wirklich neu, sodass man eher weniger bis gar nicht damit verwirrt.

Neben den lang tags gibt es keine andere und v.a. gesicherte Methode, wenn diese zusammen mit Länderkürzeln verwendet werden. Voraussetzung: Die URL's dürfen sich nicht an Hand von Session Informationen generieren und ebenso wenig sich an Hand der Browser Sprache automatisch anpassen. Wird eines von beiden oder beides verwendet, führt das unweigerlich zu dem sehr oft auftretenden Fehler, dass Google nur den nicht-deutschen, bzw. dann englischen Content indiziert.

Die Schlussfolgerung ist deswegen, dass man eine Default Sprache == default lang tag in Kombination mit einem Länderkürzel in der URL definieren muss und und zwar eben nicht automatisch abhängig von Infos, die der Browser vorgibt. Der TE muss sich deswegen entscheiden welche seiner Besucher die höhere Priorität haben. Damit verwirrt man aber anders sprechende Besucher aber nicht und das aus einem einfachen Grund. Der gemutmaßt überwiegende Teil der Besucher kommt von Suchmaschinen und in Abhängigkeit seiner Suche bekommt er dann die Suchergebnisse in seiner Sprache angezeigt. Ruft er dann die Seite auf und wurde die Sprachkonfiguration mit den Lang Tags und den Länderkürzeln richtig angewendet, bekommt er auch die Sprache zu sehen, was er in den Suchergebnissen gelesen hat. Aber eben nur, wenn man das mit den Lang Tags und den Länderkürzeln richtig macht, weil nur so Google richtig erkennt, was was ist.
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1544
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 12.09.2019, 13:50

supervisior hat geschrieben:
12.09.2019, 10:46

Die Schlussfolgerung ist deswegen, dass man eine Default Sprache == default lang tag in Kombination mit einem Länderkürzel in der URL definieren muss und und zwar eben nicht automatisch abhängig von Infos, die der Browser vorgibt. Der TE muss sich deswegen entscheiden welche seiner Besucher die höhere Priorität haben.
Was mit 2 Domains ala .de und .com doch gelöst wäre. Wo ist den der Widerspruch?
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1031
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 12.09.2019, 13:59

arnego2 hat geschrieben:
12.09.2019, 13:50
Was mit 2 Domains ala .de und .com doch gelöst wäre. Wo ist den der Widerspruch?
Ja aber nur auf dem Papier. 2 verschiedende TLDomains ist was grundlegendes anders wo niemand GESICHERT sagen kann, wie sich bei Google auswirkt oder was wirfst Du dafür in die Waagschale? ha?
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4074
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 13.09.2019, 12:30

supervisior hat geschrieben:
12.09.2019, 13:59
Ja aber nur auf dem Papier. 2 verschiedende TLDomains ist was grundlegendes anders wo niemand GESICHERT sagen kann, wie sich bei Google auswirkt oder was wirfst Du dafür in die Waagschale? ha?
Verstehe nicht wo das problem sein soll? Die "alte" domain wird ja nicht angefasst, es kommt nur eine neue hinzu. Prinzipiell kann er ja nur traffic und ranking auf der neuen domain gewinnen, oder wieso sollte sich das negativ auf sein gesammtes projekt (alte und neue seite) auswirken?

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1031
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 13.09.2019, 12:54

nerd hat geschrieben:
13.09.2019, 12:30
supervisior hat geschrieben:
12.09.2019, 13:59
Ja aber nur auf dem Papier. 2 verschiedende TLDomains ist was grundlegendes anders wo niemand GESICHERT sagen kann, wie sich bei Google auswirkt oder was wirfst Du dafür in die Waagschale? ha?
Verstehe nicht wo das problem sein soll? Die "alte" domain wird ja nicht angefasst, es kommt nur eine neue hinzu. Prinzipiell kann er ja nur traffic und ranking auf der neuen domain gewinnen, oder wieso sollte sich das negativ auf sein gesammtes projekt (alte und neue seite) auswirken?
Die Antwort darauf ist so einfach wie verzwickt. Das, was ich beschrieben habe, ist verifiziert, sprich dokumentiert. Alles, was davon abweicht wie z.B. Dein Vorschlag, ist Theorie. Und mit der Theorie ist das so eine Sache. Es bleibt solange eine Theorie, wie Sie nicht praktisch entweder be- oder widerlegt wurde. Was Du als zusätzlichen Traffic bezeichnest, könnte genauso gut Konkurrenz sein und Google deswegen nur eine von mind. 2 Seiten unterschiedlicher Sprache priorisieren. (Bei Google weiß man das nie so genau...) Das ist aber auch nur eine Theorie, aber sollte eine Vorstellung geben, welche Risiken sich damit verbinden können. Deswegen wäre meine logische Schlussfolgerung den Weg einzuschlagen bei dem man sicher sein kann, dass er eben keine Risiken enthält. Klingt doch logisch oder? :)
QUIC ist Google's neuer Turbo für noch mehr Server Speed. Noch schneller ist QUIC mit Turbo UND Lachgaseinspritzung. Mit QUIC + NOS kann Deine Webseite fliegen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag