Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Cookie Zustimmung auf html-Seite

Ajax, Hijax, Microformats, RDF, Markup, HTML, PHP, CSS, MySQL, htaccess, robots.txt, CGI, Java, Javascript usw.
Theseus
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 92
Registriert: 19.01.2008, 10:29

Beitrag von Theseus » 06.10.2019, 20:47

Hallo,

nach einem neuen EuGH-Urteil müssen Nutzer einer Seite dem Setzen von Cookies aktiv zustimmen.

Ich habe eine statische html-Seite (kein CMS) mit rund 2.500 Unterseiten.

Bevor auch nur ein nicht notwendiges Cookie auf meiner Seite gesetzt wird (was auf jeder Seite passiert), brauche ich die aktive Zustimmung des Nutzers.

Es muss also bei jedem Aufruf der Seite (sei es über direkten Link oder Suchmaschine) das OK des Besuchers abgefragt werden. Wird das OK nicht erteilt, kommt der Besucher nicht auf die Seite.

Ich suche nach jemandem, der zu dieser Thematik eine Idee oder vielleicht schon Erfahrung hat.

Angemessene Vergütung versteht sich von selber.

Nachrichten bitte hier über das Forum als private Nachricht.

Gruß

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1624
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 06.10.2019, 23:45

Theseus hat geschrieben:
06.10.2019, 20:47


Nachrichten bitte hier über das Forum als private Nachricht.
Pm ist unterwegs
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

bambaataa
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2009, 18:52
Wohnort: Rot am See
Kontaktdaten:

Beitrag von bambaataa » 07.10.2019, 16:15

Theseus hat geschrieben:
06.10.2019, 20:47
Wird das OK nicht erteilt, kommt der Besucher nicht auf die Seite.
Auch dafür kannst Du abgemahnt werden ;-)

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1401
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 07.10.2019, 18:21

>> Wird das OK nicht erteilt, kommt der Besucher nicht auf die Seite.
> Auch dafür kannst Du abgemahnt werden ;-)

Du kannst für alles abgemahnt werden. Es stellt sich nur die Frage ob es jeweils berechtigt ist.

Grundsätzlich dürfte es aber keine JS-Lösung sein und die Rechtsseiten müssten in jedem Fall erreichbar sein.

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2842
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 07.10.2019, 18:31

Dan sollte man auf die Startseite einfach schreiben, dass der Zugang kostenpflichtig ist, und diese Kosten sind dann halt die Daten, die der Besucher liefert! Wenn Daten schon so wertvoll sind, dann haben sie eben ihren Preis! Ich denke, das müsste auch juristisch haltbar sein!

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1401
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 07.10.2019, 19:06

> Wenn Daten schon so wertvoll sind, dann haben sie eben ihren Preis! Ich denke, das müsste auch juristisch haltbar sein!

Ob die so wertvoll sind kann ich für diesen Fall mangels Informationen nicht abschätzen. Es wird sich für jedes Projekt aber immer die Frage stellen wieviele Kunden überhaupt konvertieren.

Juristisch gesehen ist eine PayWall natürlich die sichere Lösung, wenn die dazugehörigen Texte stimmen.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4087
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 07.10.2019, 21:16

Theseus hat geschrieben:
06.10.2019, 20:47
Ich habe eine statische html-Seite (kein CMS) mit rund 2.500 Unterseiten.
Finde den fehler ... :wink:

blondes-gift
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 188
Registriert: 15.02.2012, 20:26

Beitrag von blondes-gift » 11.10.2019, 17:12

nerd hat geschrieben:
07.10.2019, 21:16
Theseus hat geschrieben:
06.10.2019, 20:47
Ich habe eine statische html-Seite (kein CMS) mit rund 2.500 Unterseiten.
Finde den fehler ... :wink:
https://www.autohotkey.com

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1401
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 11.10.2019, 17:21

>>> Ich habe eine statische html-Seite (kein CMS) mit rund 2.500 Unterseiten.
>> Finde den fehler ...
> https://www.autohotkey.com ???

Es ging wohl eher darum dass er HTML-Seite geschrieben hat und nicht Website.

blondes-gift
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 188
Registriert: 15.02.2012, 20:26

Beitrag von blondes-gift » 12.10.2019, 18:13

staticweb hat geschrieben:
11.10.2019, 17:21
>>> Ich habe eine statische html-Seite (kein CMS) mit rund 2.500 Unterseiten.
>> Finde den fehler ...
> https://www.autohotkey.com ???

Es ging wohl eher darum dass er HTML-Seite geschrieben hat und nicht Website.
Wohl eher, wie man effektiv 2500 Dateien (Seiten) aufmacht, etwas code einfügt und wieder speichert.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1401
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 12.10.2019, 19:14

> Wohl eher, wie man effektiv 2500 Dateien (Seiten) aufmacht, etwas code einfügt und wieder speichert.

Wo soll da das Probleme liegen? Ich gehe mal davon aus, dass er einen Generator nutzt.

heinrich
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2842
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag von heinrich » 12.10.2019, 21:20

Da braucht man nicht einmal einen Generator, sondern mit jedem Texteditor kann man in jede Seite von 2500 etwa vor dem </head> in 10 sec den erforderlichen Script-Code einsetzen!

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1624
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 13.10.2019, 00:14

heinrich hat geschrieben:
12.10.2019, 21:20
Da braucht man nicht einmal einen Generator, sondern mit jedem Texteditor kann man in jede Seite von 2500 etwa vor dem </head> in 10 sec den erforderlichen Script-Code einsetzen!
Nur das überprüfen wird ein Weilchen dauern net wohr? :wink:
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 953
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 13.10.2019, 06:20

Hallo,

ob das schnelle Einsetzen von Code in 2500 Dateien mit jedem Texteditor geht? - keine Ahnung - mit Notepad++ auf jeden Fall. Zur Sicherheit sollte man allerdings nur mit den Kopien der Dateien arbeiten, falls mal etwas schief läuft.

@Arnego2: Wenn man einen eindeutigen Such- bzw. Startpunkt hat, der nur einmal vorkommt - wie z.B. </head> - und man mit dem Programm vertraut ist, dann geht das sehr zuverlässig und man muss nur eine Datei prüfen, ob der Code drin ist.

daniel5959 :)

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4087
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 13.10.2019, 10:41

Also per serarch&replace in 2500 dateien "blind" alles ersetzen zu lassen ist doch stuemperei.
Naechste woche kann wieder ein neues gesetz auf den weg gebarcht werden, oder du musst irgendwelche css oder js dateien hinzufuegen oder entfernen usw. - dann geht das ganze drama wieder von vorne los.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag