Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Amazon(.com) zwei Erklärungen für weniger Einnahmen

Merchant News - Informationen und Erfahrungen zu den bekannten Affiliate Portalen.
Neues Thema Antworten
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3833
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 09.10.2019, 00:09

Da in letzter Zeit einige Leute über Mindereinnahmen bei Amazon klagen - was ich persönlich immer noch mehrheitlich Google anlasste (weniger konvertierender Traffik) - hier eine kleine Warnung zu einem Feature, das Eure Einnahmen noch weiter fallen lassen wird oder aber enorm steigen lassen wird, wenn ihr denn irgendwann eingeladet werdet:

https://digiday.com/media/revel-keeping ... ublishers/

Das heisst: wenn jemand durch Euren Partnerlink auf Amazon.com gelangt und dort in der Suche eine solche Empfehlung erscheint, dann seid ihr draussen. Dann zählt Eure Arbeit einen Dreck.

Im Affiliate-Board wird das jedenfalls kritisiert und zudem nochmals auf das Problem mit Google hingewiesen:
https://engagedforums.com/discussions/A ... 88.1?dbg=6
Liest mal die Zahlen durch. Ihr könnt sicher sein, dass die Situation sich hier im gleichen Ausmass verschärft. Scheissegal, ob Google oder Amazon selbst schuld hat, oder ob die Leute den Staubsauger eh schon bei Amazon kaufen. Und nur so nebenbei: "die besten Staubsauger" ins Internet stellen, wenn (demnächst) ein optimierter Bericht auf amazon.de und in der Google Suche oben erscheint, wäre einfach nur noch Geld verbrennen.

OK. Somit stelle ich gerade fest:
- Normale Produktbeschriebe mit Affiliate-Link konvertieren zigfach weniger gut und es wird immer wie schlimmer.
- Amazon kürzt die Conversionsrate mit "Exklusiv"-Pi-Pa-Po für gehätschelte Personen, die direkt in der Amazon-Suche erscheinen und später auch in Google...

Es ist nur eine Frage der Zeit, da wird das Feature von amazon.com auch auf .de übernommen. Insofern wird es bestimmt nicht besser.

Mein Senf: die Zeit für Affiliates ist für immer vorbei. Die meisten Leute suchen Produkte eh schon bei Amazon. Alle anderen werden von google abgefischt. Wer Glück hat, dass ihn Amazon.de einlädt, Empfehlungen zu schreiben, soll das inmho dringenst tun. Wer weniger Glück hat, sollte Amazon inmho ganz abschreiben.

Ach und warum ich das schreibe? Ich habe das Wort "Bonus" und "new" auf amazon.com gefunden, allerdings keine Erklärung. Auch das Forum bietet keine Erklärung. Ich empfinde "Bonus" aber als puren Hohn, da frühere Mengenboni abgeschafft wurden, teilweise nur Produkte aus direkten Links vergütet werden und noch viel schlimmerer Bockmist. Insofern: Gute Nacht!
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1691
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 13.10.2019, 01:43

Rem hat geschrieben:
09.10.2019, 00:09


Es ist nur eine Frage der Zeit, da wird das Feature von amazon.com auch auf .de übernommen. Insofern wird es bestimmt nicht besser.

Mein Senf: die Zeit für Affiliates ist für immer vorbei. Die meisten Leute suchen Produkte eh schon bei Amazon. Alle anderen werden von google abgefischt. Wer Glück hat, dass ihn Amazon.de einlädt, Empfehlungen zu schreiben, soll das inmho dringenst tun. Wer weniger Glück hat, sollte Amazon inmho ganz abschreiben.
Tja ganz schöner rant. So wie die Dinge laufen war es abzusehen das die Amazon Party irgendwann zu Ende gehen muss. Firmen wachsen, also brauchen sie mehr Geld, wo kommt das her, aus Kürzungen, die am besten von den Affiliiertes kommen denn die Affiliiertes können sich nicht wehren. Es gibt keine Gewerkschaft die einen Amazon Affiliate Streik anzetteln kann.

Ich würde nicht so weit gehen das die Affiliate Zeit vorbei ist, die Amazon Affiliate Zeit ja die ist seit dem ersten Schritt der Kürzungen vorbei denn da wurde das verhalten der Amazonisten klar.

Affiliate kann ohne Amazon gut weitergehen, die Leute kaufen und es braucht nur eine Alternative und schon hat Amazon Konkurrenz. Es gibt auch Deutsche Produzenten die gerne über Affiliate verkaufen würden. :wink:
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1006
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 13.10.2019, 06:02

Hallo,

mal ehrlich - Affiliate für Amazon bedeutet doch in der Mehrzahl die üblichen Fake-Test/Ratgeber-Seiten, die für Besucher keinen Wert haben, da meistens nichts getestet wird und die Betreiber nur selten wirklich etwas vom Produkt verstehen - da kann er oder sie gleich bei Amazon in die Suche einsteigen.

Amazon braucht Kunden und wenn die direkt kommen, dann spart das jede Menge an Provisionen - für die Amazon-Wegelagerer schlechte Zeiten. Auch das Mittelalter mit seinen Wegelagerern ist zu Ende gegangen und keiner weint ihnen heute eine Träne nach - das könnte man bald auch von den Amazon-Affiliate-Wegelagerern sagen.

Für mich sind die Seiten, die ein Produkt empfehlen und gleich den passenden Amazon-Werbelink mitliefern, eh nicht besonders vertrauenswürdig - da fällt mir der Spruch ein: "Wes Brot ich ess´ des Lied ich sing."

Aber ich bin mir sicher, dass den Affiliates eine andere Masche einfällt, denn es gibt immer Verkäufer, die für mehr Umsatz zahlen und immer Handlanger, die sich bezahlen lassen.

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Creaspace
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 13
Registriert: 29.09.2019, 15:44

Beitrag von Creaspace » 14.10.2019, 11:21

Ob sich Amazon da langfristig einen gefallen tut ist die andere Frage.
Viele große Affiliates bringen ordentlich Traffic und Einnahmen für Amazon.
Im Endeffekt sind diese "Editorial Recommendations" ein paar Boxen mit sehr dünnem Content wo aber der Cookie des Affiliates geklaut wird der auf Amazon redirected hat.

Ich glaube nicht dass Amazon das so belassen wird denn der Traffic von Affiliates ist durch sowas nicht zu kompensieren.
Die testen ja gerne mal vorab auf englischsprachigen Märkten. Ich kann mir nicht vortellen dass das, zumindest so wie es aktuell gehandhabt wird, in DE auch so kommen wird.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1691
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 14.10.2019, 14:43

Creaspace hat geschrieben:
14.10.2019, 11:21
Ich glaube nicht dass Amazon das so belassen wird denn der Traffic von Affiliates ist durch sowas nicht zu kompensieren.
Ich glaube das Amazon von Managern geleitet wird die sich sagen: Wir stehen gut bei Google und brauchen die Affiliate Sache eh nicht mehr. Wenn in 2 Jahren die Sache anders läuft wird man mit einem goldenem Handschlag verabschiedet.

Das ist eben die Sache mit Authority, an Amazon kommt man da nicht vorbei, bei keiner Suchmaschine.
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

johen
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 68
Registriert: 07.12.2012, 23:28

Beitrag von johen » 17.10.2019, 12:26

Was fürn scheiss, ich habe auch mehr traffic & klicks aber weniger sales seit einiger Zeit...
2TB LIFETIME CLOUD-SPEICHER >>> 2TB Cloud-Speicher für einmalig 350€ <<<

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag