Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Interne Verlinkung von Markenseiten in Online-Shops

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
web-malocher
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 09:49

Beitrag von web-malocher » 14.10.2019, 13:46

Wir haben testweise in einem Online-Shop eine Markenseite von allen entsprechenden Produktseiten aus den Beschreibungstexten heraus mit dem Markennamen verlinkt, was extrem gute Erfolge erzielt hat.

Eigentlich sagt man ja, dass intern nichts dagegen spricht, mit Keywords zu verlinken. In der Masse ist es aber vermutlich trotzdem nicht sinnvoll, oder? Theoretisch könnte man das ja für alle Produkte und deren übergeordneten Markenseiten so machen ...

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1794
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 14.10.2019, 13:57

Natürlich kann man das intern machen. Ich sehe da aber eher rechtliche Bedenken, da du nicht Eigentümer der Marke bist. Das lässt sich aber im Vorfeld abklären.

web-malocher
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 09:49
Kontaktdaten:

Beitrag von web-malocher » 14.10.2019, 14:28

PS: Es geht um Marken-Rubriken wie diese hier: https://www.zalando.de/herren/gucci/

Wäre es in dem Fall sinnvoll, von Produktseiten wie https://www.zalando.de/gucci-sonnenbril ... m-q11.html aus dem Beschreibungstext heraus auf die Marken-Rubrik via Keyword "Gucci" zu verlinken?

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1619
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag von supervisior » 14.10.2019, 14:36

staticweb hat geschrieben:
14.10.2019, 13:57
Natürlich kann man das intern machen. Ich sehe da aber eher rechtliche Bedenken, da du nicht Eigentümer der Marke bist. Das lässt sich aber im Vorfeld abklären.
Das gilt nicht pauschal. Ein Markeninhaber hat nur bedingten Anspruch auf seinen Markenschutz. Der ist zwar immer noch gewaltig, aber wenn ein Verkäufer die Produkte eines Markeninhabers verkauft, dann darf dieser dem Verkäufer nicht untersagen er dürfe den Markennamen nicht verwenden. Dazu gibt es auch einen entsprechenden Passus im Urheberrecht, der nichts anderes aussagt, als dass einem Anbieter für Autoersatzteile nicht verboten werden kann, dass er mit dem Verkauf von Produkten eines Markeninhabers wirbt. Da muss man also im Vorfeld nicht erst was klären. Das klassische Beispiel dafür ist auch das Werben in Anzeigen.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1794
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 14.10.2019, 14:38

Es gibt immer 2 Seiten: SEO + UX

SEO-seitig wäre immer abzuklären ob es Sinn macht und eine Gefahr von DC, TC oder Kannibalismus besteht.

Zalando rankt mit dieser Seite, obwohl am Seitenende nur wenig Text vorhanden ist. Mitbewerber hätten damit aber keine Chance.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1794
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 14.10.2019, 14:45

> Ein Markeninhaber hat nur bedingten Anspruch auf seinen Markenschutz.

Im Prinzip geht es immer darum, dass erkennbar bleibt, dass die Website nicht vom Markeninhaber betrieben wird, bzw. gar nicht mit ihm (außer den Produkten) tangiert. Allerdings sollte man die Marke und die Mitbewerber im Markt im Auge behalten, da es da sicher eine große Grauzone gibt.

CEOSam
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 215
Registriert: 24.06.2017, 11:16
Kontaktdaten:

Beitrag von CEOSam » 14.10.2019, 20:46

web-malocher hat geschrieben:
14.10.2019, 13:46
Wir haben testweise in einem Online-Shop eine Markenseite von allen entsprechenden Produktseiten aus den Beschreibungstexten heraus mit dem Markennamen verlinkt, was extrem gute Erfolge erzielt hat.

Eigentlich sagt man ja, dass intern nichts dagegen spricht, mit Keywords zu verlinken. In der Masse ist es aber vermutlich trotzdem nicht sinnvoll, oder? Theoretisch könnte man das ja für alle Produkte und deren übergeordneten Markenseiten so machen ...
Aus SEO-Sicht ist es schon sinnvoll passende Keywords intern zu verlinken. Auch wenn es immer wieder die Gleichen sind. Zu beachten ist dabei, dass ein bestimmtes Keyword immer auf die gleiche URL linkt und nicht das gleiche Keyword einmal auf die eine und einmal auf die andere URL verlinkt wird.
SEO für Fortgeschrittene: Rankwatcher

nanos
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 927
Registriert: 02.08.2008, 16:00

Beitrag von nanos » 16.10.2019, 13:37

CEOSam hat geschrieben:
14.10.2019, 20:46
web-malocher hat geschrieben:
14.10.2019, 13:46
Wir haben testweise in einem Online-Shop eine Markenseite von allen entsprechenden Produktseiten aus den Beschreibungstexten heraus mit dem Markennamen verlinkt, was extrem gute Erfolge erzielt hat.

Eigentlich sagt man ja, dass intern nichts dagegen spricht, mit Keywords zu verlinken. In der Masse ist es aber vermutlich trotzdem nicht sinnvoll, oder? Theoretisch könnte man das ja für alle Produkte und deren übergeordneten Markenseiten so machen ...
Aus SEO-Sicht ist es schon sinnvoll passende Keywords intern zu verlinken. Auch wenn es immer wieder die Gleichen sind. Zu beachten ist dabei, dass ein bestimmtes Keyword immer auf die gleiche URL linkt und nicht das gleiche Keyword einmal auf die eine und einmal auf die andere URL verlinkt wird.
Dem ist nichts hinzuzufügen. Natürlich macht es absolut Sinn, die Marke intern hart zu verlinken sofern man mit der eigenen Markenwebsite zu dem Markenname ranken will. Es wäre Verschwendung, dies nicht zu tun.

web-malocher
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 435
Registriert: 11.08.2015, 09:49
Kontaktdaten:

Beitrag von web-malocher » 16.10.2019, 16:20

nanos hat geschrieben:
16.10.2019, 13:37
Dem ist nichts hinzuzufügen. Natürlich macht es absolut Sinn, die Marke intern hart zu verlinken sofern man mit der eigenen Markenwebsite zu dem Markenname ranken will. Es wäre Verschwendung, dies nicht zu tun.
Mal ganz blöd gefragt: Warum machen es dann so viele nicht? Ich habe spontan noch keinen Shop entdeckt, der das so exzessiv umsetzt. Die meisten verlinken einfach nur über die Navigation und nicht aus den Produktbeschreibungen heraus ...

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1832
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 16.10.2019, 16:39

web-malocher hat geschrieben:
16.10.2019, 16:20

Mal ganz blöd gefragt: Warum machen es dann so viele nicht? Ich habe spontan noch keinen Shop entdeckt, der das so exzessiv umsetzt. Die meisten verlinken einfach nur über die Navigation und nicht aus den Produktbeschreibungen heraus ...
Viele Webmaster, Selbstmacher haben davon keinen blassen Schimmer.
Es gibt Webentwickler die alt tags als Spam ansehen.
Arnego2 <Webseiten Umbau ab 80 Euro>

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1794
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 16.10.2019, 18:00

> Es gibt Webentwickler die alt tags als Spam ansehen.

Ich kenne nur alt Attribute (alt="") und keine alt tags (<alt>).

CEOSam
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 215
Registriert: 24.06.2017, 11:16
Kontaktdaten:

Beitrag von CEOSam » 16.10.2019, 22:59

web-malocher hat geschrieben:
16.10.2019, 16:20
nanos hat geschrieben:
16.10.2019, 13:37
Dem ist nichts hinzuzufügen. Natürlich macht es absolut Sinn, die Marke intern hart zu verlinken sofern man mit der eigenen Markenwebsite zu dem Markenname ranken will. Es wäre Verschwendung, dies nicht zu tun.
Mal ganz blöd gefragt: Warum machen es dann so viele nicht? Ich habe spontan noch keinen Shop entdeckt, der das so exzessiv umsetzt. Die meisten verlinken einfach nur über die Navigation und nicht aus den Produktbeschreibungen heraus ...
Die meisten Shopbetreiber oder deren Berater sehen die Produktbeschreibung als Landung Page. Landing Pages sollen die Eigenschaft haben, dass der Kunde möglichst nicht von einem anderen Angebot abgelenkt wird, sondern sich voll und ganz auf auf das dort vorzufindende Produkt konzentrieren kann.

Deswegen verlinken sie von den Landing Pages zu keinen anderen Seiten, außer im Footer und Menü. Ziel ist, dass der Fokus des Kunden vom Produkt nicht verloren geht und er das Produkt schlussendlich kauft.
SEO für Fortgeschrittene: Rankwatcher

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1832
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 17.10.2019, 01:40

staticweb hat geschrieben:
16.10.2019, 18:00
> Es gibt Webentwickler die alt tags als Spam ansehen.

Ich kenne nur alt Attribute (alt="") und keine alt tags (<alt>).
Sicher die meinte ich auch.
Bin mal gespannt wie du deine Suppe isst, schaust vorher ob ein Haar drin schwimmt?
Arnego2 <Webseiten Umbau ab 80 Euro>

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1794
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 17.10.2019, 08:38

> Bin mal gespannt wie du deine Suppe isst, schaust vorher ob ein Haar drin schwimmt?

Ja, das mache ich. :-)

Ein großes Problem in der Branche ist aber, dass gern Fachbegriffe verwendet werden ohne dass die genaue Bedeutung bekannt ist.

> The alt attribute is commonly, but incorrectly, referred to as the "alt tag". <

Es ist schon erstaunlich wie sich diese falschen Begriffe dann auch noch durchsetzen, wie die reichlichen Suchergebnisse bei einer Suche nach "alt tag" bestätigen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag