Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Freunde und Inhaber von ß-Domains vereinigt euch!

Dieses Forum ist für Informationen über Google gedacht (Ausser PageRank!).
timmso
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2012, 09:58

Beitrag von timmso » 26.11.2019, 13:11

Hallo liebe Freunde,

wie ihr vielleicht wisst, ist der Abruf von Domain, die den Buchstaben "ß" beinhalten, über manche Browser nicht möglich. So zum Beispiel bei Google Chrome, Internet Explorer und Samsung Internet Browser.

Da nun schon viele Jahre seit Einführung der ß-Domains vergangen sind, rufe ich jeden freundlichen Leser nun dazu auf, die Browser-Hersteller über diesen Fehler zu informieren. Das funktioniert bei Google Chrome zum Beispiel so: https://support.google.com/chrome/answer/95315

Beim Internet Explorer ist es ähnlich. Beim Samsung Internet Browser einfach im Menü auf "Kontaktieren Sie uns" klicken.

Je mehr Leute den Fehler jetzt melden, desto mehr Druck üben wir aus. Wir zeigen, dass es ein wichtiges Problem ist und eine Veränderung kann stattfinden.

Ich freue mich über jeden, der sich kurz die Zeit nimmt. Dauert nur etwa eine Minute! :)

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.11.2019, 13:23

> wie ihr vielleicht wisst, ist der Abruf von Domain, die den Buchstaben "ß" beinhalten, über manche Browser nicht möglich.

Wer im deutschsprachigen Raum unbedingt eine Umlautdomain benötigt muss halt mit den Konsequenzen von IDNA-String leben. Soll sich jetzt auch jeder eine neue Tastatur kaufen, weil auf seiner kein ß enthalten ist?

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1713
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 26.11.2019, 14:40

staticweb hat geschrieben:
26.11.2019, 13:23
> wie ihr vielleicht wisst, ist der Abruf von Domain, die den Buchstaben "ß" beinhalten, über manche Browser nicht möglich.

Wer im deutschsprachigen Raum unbedingt eine Umlautdomain benötigt muss halt mit den Konsequenzen von IDNA-String leben. Soll sich jetzt auch jeder eine neue Tastatur kaufen, weil auf seiner kein ß enthalten ist?
Warum nicht alle Englisch lernen, sprechen und schreiben lassen? Dann brauchen wir uns um unsere bald verlorene nationale Sprache nicht mehr auszulassen. :crazyeyes:
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5153
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 26.11.2019, 16:16

Ich denke man muss realistisch sein: Umlautedomains haben sich nie wirklich durchgesetzt, dann wird das mit dem ß erst recht nichts. Problem sind ja nicht nur die Browser, siehe z.B. https://unicode.org/faq/idn.html

Deutsch hat international als Sprache keine besonders hohe Bedeutung. Noch dazu ist der Anteil an Domains mit ß verschwindend gering. Egal ob Browserhersteller, CMS Anbieter, o.ä., der Aufwand einer Implementierung muss ja auch irgendwie zum konkreten Nutzen stehen. Wenn davon nur ein verschwindend kleiner Teil der Nutzer profitiert, sind das Kosten, die niemand aufbringen will.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

timmso
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2012, 09:58

Beitrag von timmso » 26.11.2019, 16:19

staticweb hat geschrieben:
26.11.2019, 13:23
> wie ihr vielleicht wisst, ist der Abruf von Domain, die den Buchstaben "ß" beinhalten, über manche Browser nicht möglich.

Wer im deutschsprachigen Raum unbedingt eine Umlautdomain benötigt muss halt mit den Konsequenzen von IDNA-String leben. Soll sich jetzt auch jeder eine neue Tastatur kaufen, weil auf seiner kein ß enthalten ist?
Die Aussage verstehe ich nicht. Wieso sollte man sich mit den Konsequenzen zufrieden geben, wenn sie geändert werden können? Die deutsche Standardtastatur hat doch ein "ß"!? Ein neuer Kauf ist also nicht nötig.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 26.11.2019, 17:59

> Die Aussage verstehe ich nicht. Wieso sollte man sich mit den Konsequenzen zufrieden geben, wenn sie geändert werden können?

Weil URIs ursprünglich nur ASCII Zeichen enthalten dürfen und bestimmte Sonderzeichen gar nicht bei allen TLDs erlaubt sind. Auch beim E-Mail Versand gibt es Probleme. Und ja man kann alles ändern, muss dann aber mit den Konsequenzen leben.

> Die deutsche Standardtastatur hat doch ein "ß"!? Ein neuer Kauf ist also nicht nötig.

Es gibt halt nicht nur deutsche Standardtastaturen.

Warum es kein ss sein dufte wirst du uns sicher auch gleich erklären.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4110
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 26.11.2019, 22:40

timmso hat geschrieben:
26.11.2019, 16:19
Die Aussage verstehe ich nicht. Wieso sollte man sich mit den Konsequenzen zufrieden geben, wenn sie geändert werden können? Die deutsche Standardtastatur hat doch ein "ß"!? Ein neuer Kauf ist also nicht nötig.
Auf den 98% der nichtdeutschen tastaturen ist leider kein ß vorhanden; und ich kenne die entsprechenden alt-gr codes auch nicht auswendig...

wurzel
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 54
Registriert: 06.02.2005, 12:16

Beitrag von wurzel » 27.11.2019, 00:22

staticweb hat geschrieben:
26.11.2019, 17:59
Warum es kein ss sein dufte wirst du uns sicher auch gleich erklären.
es ist eigentlich die ligatur eines "sz" ... hat mit "ss" überhaupt nichts am hut. nennt sich typografie. egal, weitermachen.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1713
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag von arnego2 » 27.11.2019, 00:36

wurzel hat geschrieben:
27.11.2019, 00:22

es ist eigentlich die ligatur eines "sz" ... hat mit "ss" überhaupt nichts am hut. nennt sich typografie. egal, weitermachen.
Sicher nennt es sich sz allerdings wird das ß mit ss gleichgestellt im Falle eines nichtvorhandenen ß soweit mir bekannt.
Arnego2 <Webseiten ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1019
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 27.11.2019, 01:44

Hallo,

die Meisten dürften gar nicht wissen, wann man "ß" und wann "ss" verwendet. Ich auch bin mir manchmal unsicher, ob "ß" oder "ss", denn meine Schulzeit liegt schon sehr lange zurück.

Generell sollte bei Domain-, Datei- und Verzeichnisnamen sowie HTML-Ankernamen und Mailadressen auf ä, ö, ü und ß verzichtet werden. Auch wenn die Browser keine Probleme machen sollten, dann sind es Mailprogramme, Webeditoren u.ä.

Das Internet ist international und da sollte jeder Webseitenbetreiber auf nationale Sonderzeichen im Domainnamen verzichten.

Das Problem mit Sonderzeichen haben auch andere Ländern, siehe
Es gibt im dänischen Alphabet die Zeichen æ, ø und å, welche nicht im deutschen Alphabet vorhanden sind.

Quelle: sprachen.chris-k.eu
Spanische Sonderzeichen sind im wesentlichen Vokale, die meistens normal, teilweise aber auch mit einem Akzent geschrieben werden: á, é, í, ó und ú. Zusätzlich kommt in einigen Wörtern (z.B. das Badezimmer = el baño) ein n mit einem sympathischen Kringel, bzw. Tilde vor.

Quelle: spanisch.de/grammatik/sonderzeichen/
Akzente und Sonderzeichen sind eine Besonderheit der französischen Sprache, die dir die Aussprache erleichtern.

In diesem kleinen Text findest du eine ganze Reihe von Sonderzeichen versteckt:

Naïma, sa sœur et son père veulent sortir ce soir. Mais où ? Ils ont déjà quelques idées. Le père veut aller au théâtre, mais les filles préfèrent aller au cinéma. Le père dit : Ça va, mes filles, ce soir, on va aller au cinéma, mais pour être sûr : La prochaine fois, c'est le théâtre !

Quelle: sofatutor.com/franzoesisch/grammatik/aussprache-und-alphabet/alphabet-akzente-und-sonderzeichen
daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4110
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 27.11.2019, 04:25

wurzel hat geschrieben:
27.11.2019, 00:22
es ist eigentlich die ligatur eines "sz" ... hat mit "ss" überhaupt nichts am hut. nennt sich typografie. egal, weitermachen.
"scheisse" kann man aber nur mit ß oder ss schreiben, aber nicht mit sz... :wink:

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 27.11.2019, 10:02

> es ist eigentlich die ligatur eines "sz" ... hat mit "ss" überhaupt nichts am hut. nennt sich typografie. egal, weitermachen.

Ich wusste gar nicht, dass man sich bei der Eingabe der URI im Browser um typographische Feinheiten kümmern muss.

Scheinbar hast du gar nicht begriffen um was es geht.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5153
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 27.11.2019, 14:38

nerd hat geschrieben:
27.11.2019, 04:25
wurzel hat geschrieben:
27.11.2019, 00:22
es ist eigentlich die ligatur eines "sz" ... hat mit "ss" überhaupt nichts am hut. nennt sich typografie. egal, weitermachen.
"scheisse" kann man aber nur mit ß oder ss schreiben, aber nicht mit sz... :wink:
Aber mit Eszett schon :wink:
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

bluecafe
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 32
Registriert: 26.09.2010, 13:54

Beitrag von bluecafe » 27.11.2019, 18:24

Ich finde, im Internet sollte immer der größte GEMEINSAME Nenner gefunden werden und nicht für jede Besonderheit eine individuelle Lösung gesucht werden. Die Schweiz kennt z.B. auch kein ß und ich hätte nichts dagegen, wenn es auch bei uns bald das Zeitliche segnet ... 8)

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1585
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 27.11.2019, 18:27

> Die Schweiz kennt z.B. auch kein ß und ich hätte nichts dagegen, wenn es auch bei uns bald das Zeitliche segnet ... 8)

Daraus wird wohl nichts, da erst vor kurzem das große ß "erfunden" wurde. War bestimmt ein Tastaturhersteller. :-)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag