Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Ferienwohnungsvermittler werfen Google unfairen Wettbewerb vor

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
Neues Thema Antworten
RH666
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 168
Registriert: 17.10.2015, 23:22

Beitrag von RH666 » 11.02.2020, 09:59

Mehr als 30 Anbieter von Diensten zur Vermietung von Ferienwohnungen haben Google in einem Brief an die EU-Kommission unfairen Wettbewerb vorgeworfen. Sie stören sich daran, dass Google in Suchergebnissen prominent Ferienwohnungsangebote einer Auswahl von Partnern anzeigt, die dann auch "mit einigen wenigen Klicks" gebucht werden können. Unter den 34 Unterzeichnern sind bekannte Unternehmen wie Expedia und Tripadvisor.

""Wir beobachten die Entwicklung mit großer Sorge", sagt Aye Helsig, Vorsitzender des Deutschen Ferienhausverbands. "Google reserviert die beste Platzierung in den Suchergebnissen für die Präsentation des eigenen Produkts. Durch die Positionierung lenkt Google bei jeder Suchanfrage die Aufmerksamkeit der Nutzer auf die Ferienhausanzeigen, weg von den eigentlichen Vermittlungsagenturen und -portalen. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Gebaren massiv negativ auf den Traffic und letztendlich die wirtschaftliche Entwicklung der Ferienhausindustrie auswirken wird.""

...kommt mir irgendwie bekannt vor :-?

Ganzer Artikel bei: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 57494.html

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1718
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag von staticweb » 11.02.2020, 13:14

Expedia und Tripadvisor jammern natürlich auf hohem Niveau und habe Jahr(zehnt)e von Google profitiert. Zudem sind sie wahrscheinlich auch nicht gerade "zärtlich" mit ihren Mitbewerbern umgegangen.

Europa könnte aber die verticals verbieten und die Anzahl der Anzeigen pro Suche prozentual begrenzen.

Dafür können sie gern die Links zu den Spezialsuchen prominenter hervorheben.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4148
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag von nerd » 12.02.2020, 02:33

Langfristig wird google solche vermittler und zwischenhaendler wohl abschiessen; genau wie diese "preisvergleich" oder "produkttesttest" seiten die nur aus affiliate-links zu amazon bestanden - denn was anderes sind hotelsuchmaschinen prinzipiell nicht.
Waere es wirklich so schecht, wenn in den serps statt hotelsuchmaschinen die einzelnen hotels (mit ihren eigenen, offiziellen webseiten!) aufgelistet waeren?

Fuer den kunden waren solche hotelbuchungsseiten noch nie zum vorteil, denn die hohen gebuehren die booking, expedia usw. von den hotels verlangen muss der kunde am ende mitbezahlen.
Ich finde es zwar nicht gut wie google hier ihr monopol durchdrueckt, aber die methoden von expedia usw. um umganmg mit kunden (jede menge adrk patterns auf der seite) und hoteleigentuemern (wer keine werbegebuehr bezahlt, dessen hotel wird auch schonmal als "Schade, leider schon ausgebucht" angezeigt) sind auch alles andere als kundenfreundlich.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5177
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag von Vegas » 14.02.2020, 16:54

Volle Zustimmung, nerd, wenn man mal die eigentlichen Anbieter, Hotels und Ferienvermieter, fragen würde, wären die über ein weniger prominentes Erscheinen der großen Vermittler sicher alles andere als traurig.

Wenn hier jemand auf Kosten anderer Geld verdient und das seit langer Zeit und mit teils recht "forschen" Ansätzen, sind es Anbieter wie Expedia und Tripadvisor.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1059
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel5959 » 14.02.2020, 19:10

Hallo,

die Vermittler sind eine Art Wegelagerer - aber warum sind sie überhaupt entstanden? - weil die Anbieter bzw. deren Verband nichts Vergleichbares auf die Beine gestellt haben und wenn doch, dann haben sie den Kunden keine günstigen Preise geboten.

Diesen fehlenden Vorteil (günstige Preise) für Kunden haben die Vermittler erkannt - Motto: Geiz ist geil - und die Kunden über den Preis angelockt, dann bei den Anbietern abkassiert und das zunehmend unverschämter je mehr Besucher sie hatten.

Jetzt kommt ein Größerer und vertreibt die "kleineren" Wegelagerer aus seinem Gebiet. Früher gab es unzählige Wegelagerer, die Händler abzockten und die durch den Staat ersetzt wurden. Händler haben nun weniger Stellen, die Geld wollen - ein Vorteil.

Die Verbände der Ferienwohnungsanbieter hätten (deutschland-, europa- bzw. weltweit) die Chance gehabt ein hilfreiches Vermittlungsportal aufzubauen, aber sie haben sich lieber mit Pöstchenschacherei und Dienstwagenprivileg beschäftigt.

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2988
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag von Lyk » 14.02.2020, 21:33

was wollen die mit der wettbewerbskommissarin ..... ohne die ganzen ref-links und cokies sind die doch überhautpt nicht überlebensfähig. von einem wettbewerb kann keine rede sein.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag