Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

Dynamische Keywords für variable AdWords-Anzeigen

Herbert
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 480
Registriert: 30.06.2003, 14:56

Beitrag von Herbert » 13.12.2004, 00:01

Hier einmal eine Zusammenstellung des Prinzips "Dynamische Keywords" bei Adwords-Anzeigen, gedacht für alle Adwords-Starter...

1. Geplante Keywords zusammenstellen (Einzahl, Mehrzahl, Synonyme)
2. Headline der gepl. Anzeige erstellen (max. 25 Zeichen)
3. Textzeile 1 erstellen (max. 35 Zeichen)
4. Textzeile 2 erstellen (max. 35 Zeichen)
5. Anzuzeigende URL erstellen (max. 35 Zeichen) --> diese wird lediglich in der Anzeige angezeigt, nicht weitergeleitet.
6. Ziel-URL erstellen (max. 1024 Zeichen) --> diese leitet zur (eigenen) Website.

Die Anzeige sieht nun so aus:

Headline
Textzeile 1
Textzeile 2
Angezeigte URL
Ziel-URL

Für die einzusetzende Dynamic-Keyword-Funktion gibt es jetzt 3 Varianten (Schreibweise beachten):

a) KeyWord:
b) keyword:
c) KEYWORD:

Diese Dynamic-Keyword-Funktion bezieht sich ausschließlich auf die Headline! In den anderen Textzeilen funktioniert diese nicht (Redaktionelle Google-Richtlinien). Man beachte: Das Funktionswort "KeyWord:" bleibt so bestehen, es wird nicht durch eines unserer Werbe-keywords ersetzt!
Wirkung:
a) Die angezeigten Keywords werden _am Wortanfang_ groß geschrieben;
b) Alles kleingeschrieben
c) Alles groß

Gebräuchlich und am sinnvollsten ist die Option a). Option c) funktioniert nur kurz, dann flattert die Redaktion ins Haus mit dem Hinweis ´Verstoß wegen Großbuchstaben´....;)

Es folgt ein Beispiel einer Headline mit Dynamic:

{KeyWord:Professionelles Webdesign}
Textzeile 1
Textzeile 2
Anzeige-URL
Ziel-URL


Hinweis: Der Ausdruck oben "Professionelles Webdesign" darf 25 Zeichen lang sein -die Funktion "KeyWord:" zählt dabei nicht mit! Beachte weiterhin die Argument-Schreibweise oben in { } !

Funktionsweise:
Wenn der Benutzer von Google in der Suchmaske eines unserer Werbe-keywords eingibt -und alle anderen Anzeigevoraussetzungen erfüllt sind- erscheint unsere Anzeige. Und zwar erscheint sie so (hier für Option a) erklärt), daß in der Headline jetzt anstelle von {KeyWord: unser Werbe-keyword des Google-Suchers erscheint! Der Text oben "Professionelles Webdesign" entfällt dabei! Und zwar solange, wie das Suchwort des users die max. Länge der Headline (25 Zeichen) nicht übersteigt. Ist das Google-keyword/Suchwort also länger, wird jetzt der Text "Professionelles Webdesign" eingefügt in die Anzeige. Dieser ist also ein Platzhalter.

Beispiel 1:

User-Suchwort bei Google: Webseite (< 25 Zeichen)
Annahme: das Wort ´Website´ ist in unserer Adwords-keyword-Liste enthalten;

Die Anzeige sieht dann so aus:

Webseite
Textzeile 1...
Textzeile 2...
Anzeige-URL
Ziel-URL

Beispiel 2:
user-Suchwort bei Google: webdesignkostenvoranschlag (> 25 Zeichen)
Annahme: das Suchwort ist auch in unserer Adwords-keyword-Liste;

Anzeige:

Professionelles Webdesign
Textzeile 1...
Textzeile 2...
Anzeige-URL
Ziel-URL

Weil eben das gesuchte Suchwort nicht paßt wegen Überlänge, wird der Platzhalter eingesetzt von Adwords.

Mit dem Prinzip kann man immer dafür sorgen, daß die Suchworte des users als direkte Einblendung (fettgedruckt) in der Anzeige erscheinen, diese wird dadurch sozusagen personalisiert ;)

Also zusammengefasst:

Der Begriff hinter "KeyWord:" wird immer dann angezeigt, wenn unsere eigentlichen keywords aus der Liste zu lang sind. Ansonsten werden diese als Headline angezeigt! Personalisierte Headlines also......

Anzeige von:

Die Antwort findest du hier: zum Archiv