LinkCheck im SEO DIVER durchführen

Marcel Sarman  Marcel Sarman in OffPage SEO am 3. September 2020

Hochwertige Backlinks steigern die Wertigkeit einer Website. Wichtig sind dabei die Qualität und der Themenbezug der Links. Verweisen mehrere hochwertige Seiten auf Ihre Webpräsenz wertet das Ihre Seite auf. Direkt (durch die Links) und indirekt (durch bessere Rankings) gelangen so mehr Besucher auf Ihre Seite. Backlinks von minderwertigen Seiten können Ihnen dagegen schaden.

Mit dem LinkCheck stellen wir Ihnen ein Tool zur Verfügung, das Ihre Links genau untersucht, damit Sie präzise Informationen über Ihr Backlinkprofil erhalten.

Der LinkCheck greift auf verschiedene hochwertige Datenquellen zurück und prüft die ermittelten Daten mit Hilfe eigener Crawler. Das Tool reichert die Backlinks im Export mit zahlreichen aussagekräftigen Attributen an, die es ermöglichen, das Backlink-Profil einer beliebigen Website zu analysieren.

ABAKUS bietet den SEO DIVER mit wichtigen Tools zur Suchmaschinenoptimierung kostenfrei an. Registrieren Sie sich, um Ihre Backlinks zu untersuchen, Keywordrecherchen durzuführen oder Ihre Domains Details zu erfahren.

Um den LinkCheck durchzuführen loggen Sie sich im SEO DIVER ein und gehen dann auf den Menüpunkt LinkCheck unter Links.

SEO Diver: Linkcheck Grafik 1

Im nächsten Schritt geben Sie Ihre Domain ein und klicken auf Suchen. Die Backlinks für Ihre Website werden ermittelt und anschließend unterhalb der Suchmaske anzeigt. Hierbei handelt es sich nur um einen groben Überblick aller Seiten, die auf Ihre Domain verlinken. Die Domain Popularität informiert darüber, wie viele Domains auf die angezeigte Seite verlinken. Die detaillierte, mit zahlreichen Kennzahlen veredelte, Auswertung erhalten Sie nach einem Export der Daten. Durch Jetzt LinkCheck-Report für — erstellen startet die Generierung der Exportdatei, die nach der Erstellung im Download-Bereich bereitliegt.

SEO Diver: Linkcheck Grafik 2

Sie erhalten nach der Fertigstellung des Reports eine Email mit verlinktem Backlinkreport und gelangen so direkt zur EXCEL-Datei mit den angereicherten Linkdaten.

Die exportierte Datei enthält zahlreiche Daten, die Ihnen Aufschluss über die Qualität der einzelnen Links geben. Die wichtigsten dieser Kennzahlen sind:

In Spalte C unter link_type steht, ob es sich um einen Text-Link (text) oder Bild-Link (img) handelt.

Die Spalte D anchor_text verrät Ihnen den Ankertext, mit dem Ihre Seite dort verlinkt ist. Achten Sie auf eine natürliche Verteilung der Ankertexte. Übermäßiges Vorkommen von Keywordankern kann Ihrer Website schaden. Informieren Sie sich in unserem Leitfaden Bedeutung von Ankertexten ausführlicher über das Thema.

Das rel_attribute in Spalte E zeigt das rel-Attribut des Links. Das rel-Attribut gibt Auskunft über die Verbindung zwischen der verlinkenden und verlinkten Seite. Bei nofollow Links ist der Übersichtlichkeit halber die ganze Spalte rot markiert.

Die Spalte active informiert Sie, ob dieser Link noch aktiv (active=1) oder nicht mehr aktiv (active=0) ist. Hier besteht für Sie die Chance wertvolle verschwundene Links wieder aufzubauen und so die Verlinkung Ihrer Seite zu verbessern.

Die link_position gibt an, wo sich der Link befindet. Footerlinks sind meist weniger hochwertig als Links aus dem Inhaltsbereich bzw. der Mitte (link_position=middle) der Seite. Berücksichtigen Sie diese Angaben bei Ihrer Analyse. Sind kaum Links aus dem mittleren oder oberen Bereich vorhanden, empfiehlt es sich Ihre Linkstruktur an dieser Stelle zu verbessern.

LinkCheck Export

Die übrigen Spalten sind meist selbsterklärend.

 
Nutzen Sie die kostenlosen Tools des SEO DIVERs zur Durchführung umfangreicher SEO-Analysen. Mit dem Hub-Finder finden Sie gemeinsame Backlinks von Wettbewerbern. Dadurch erhalten Sie wertvolle Hinweise über ungenutzte Potenziale im Bereich der Backlinks.
Durch das Tool Backlink Trust Points untersuchen Sie die Verlinkungen der linkgebenden Seiten. Das Tool zeigt Ihnen die Backlinks bis auf die vierte Verlinkungsebene an. So bekommen Sie einen Einblick in die Verlinkungsebenen und erhalten wertvolle Erkenntnisse über mögliche interessante Seiten.

Der Hub-Finder

Mit dem Hub-Finder besteht die Möglichkeit die Backlinks der Konkurrenz zu untersuchen und Gemeinsamkeiten herauszufinden.

Hubfinder SEO DIVER Screenshot 1

Geben Sie die URLs der Mitbewerber A bzw. B an. Der Hub Finder liefert Ihnen dann als Ergebnis die Seiten von denen auf beide Mitbewerber verlinkt wird.

Hubfinder SEO DIVER Screenshot 2

So erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse darüber, welche Webseiten als linkgebende Seiten für Ihre Website geeignet sind. Wollen Sie für Ihre Bergbau Seite nach neuen Linkquellen forschen, geben Sie zwei andere Seiten an, die sich ebenfalls mit Bergbau beschäftigen.

Hubfinder SEO DIVER Screenshot 3

Klicken Sie auf „Suchen“ und Sie erhalten folgendes Ergebnis:

Hubfinder SEO DIVER Screenshot 4

Beide Seiten bekommen also von diesen URLs eine Verlinkung. Daraus folgt, dass diese Domains besonders gut als Linkquellen für das Thema Bergbau geeignet sind.




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



Marcel Sarman

Über Marcel Sarman

IT-Abteilung

Marcel Sarman betreut die ABAKUS Website und entwickelt sie weiter. Er ist unser Experte für HTML5, CSS3 und WordPress und schreibt Beiträge für unsere Seite.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

Hilft eine Disavow-Datei gegen Linkspam?

Die Befürchtung von schädlichen Links zur eigenen Website betroffen zu sein, ist keine Seltenheit, wenn die SEO-Performance zum Thema wird. In vielen Fällen ist diese Sorge allerdings auch berechtigt; Links, die sehr offensichtlich nicht auf natürliche Weise entstanden sind, werden von Google oft als solche erkannt und wirken sich dementsprechend schädlich auf die betroffene Website

> WEITERLESEN …

 
SEO OffPage für Newsletter

Online-Newsletter sind ein beliebter Bestandteil der Kommunikationspolitik im Marketing-Mix. Sie sind ein nützliches Instrument, um Bestandskunden an das eigene Unternehmen zu binden und möglichst viele Kunden mit relevanten Informationen zu versorgen. Newsletter haben außerdem den Vorteil, dass man mit ihnen ausschließlich die eigene Zielgruppe ansprechen kann. Allerdings gibt es für die Etablierung von Newslettern eine

> WEITERLESEN …

 
Linkaufbau mit Instagram

Im Oktober 2010 hat die Plattform Instagram das Licht der Welt erblickt. Von da an hat der Social-Media Dienst eine rasante Entwicklung genommen. Heute ist Instagram eine der meist genutzten Social-Media Plattformen und hat insbesondere im Online Marketing eine bedeutende Position eingenommen. Ungefähr 90 % der Instagram-Nutzer folgen mindestens einem Unternehmensprofil. Ein Instagram Geschäftskonto ist

> WEITERLESEN …

 
SEO OffPage mit Newslettern

Backlinks sind für Google ein elementares Kriterium, um die Vertrauenswürdigkeit einer Seite einzuschätzen. Sie haben wesentlichen Einfluss auf den Rankingerfolg und besitzen somit eine gesonderte Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung. Neben dem herkömmlichen Linkaufbau besteht die Chance, mit einem Newsletter hilfreiche Signale für die OffPage-Optimierung zu erzeugen. Dieser Artikel soll beleuchten, inwiefern Newsletter für den Linkaufbau

> WEITERLESEN …