Akzeptanz von Online Werbung sinkt

Kamillo Kluth  Kamillo Kluth in Online Marketing am 25. November 2003

Die Akzeptanz von Online-Werbung ist nach den Ergebnissen einer neuen Studie gesunken.

Nur noch 41,2 Prozent von rund 117.000 befragten deutschsprachigen Internet-Nutzern akzeptieren Online-Werbung als Finanzierung von Websites, teilte das Marktforschungsinstitut Fittkau & Maa am Montag in Hamburg mit.

Letztes Jahr waren es immerhin noch 46,2 Prozent. Im gleichem Zeitraum stieg der Anteil der Internet-Nutzer, die Werbung überhaupt nicht beachten. Waren es im Herbst 2002 noch 33,9 Prozent, so wuchs deren Anteil bis zum Herbst 2003 auf 40,2 Prozent.

Deutlich positiver stehen die Nutzer der Analyse zufolge zum Beispiel bezahlten Werbeeinträgen in Suchmaschinen gegenüber. Während sieben Prozent die Einträge sogar als „interessant“ werten, werden sie immerhin von 58 Prozent der Befragten als Finanzierungsmittel akzeptiert. Ablehnend gegenüber dieser Form der Werbung zeigten sich allerdings 21,6 Prozent, 7,3 Prozent hatten keine eigene Meinung dazu.

Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



  • Anja Uhlig

    18.08.2006, 11:35 Uhr

    Ich glaube dieser Befragung und den Zahlen nicht. Die Online-Werbung ist der totale Renner im Internet auch wenn es ihn noch nicht so lange gibt. Ich selber betreibe ein Frauenportal fr die selbstbewusste Frau von Heute und gebe zur Steigerung des Traffics meiner Website regelmig unter businessportal24.com Artikel und Berichte ein. Dort kann ich hautnah erleben, dass Werbung heutzutage das A und O im Business ist. Da das Internet ein stark anwachsendes Medium ist, wird wohl auch die Zunahme der Online-Werbung ber der angegebenen Wachstumssteigerung liegen.

Kamillo Kluth

Über Kamillo Kluth

Geschäftsleiter
Kamillo Kluth ist Geschäftsleiter der ABAKUS Internet Marketing GmbH und beschäftigt sich schon seit über 15 Jahren mit Suchmaschinenoptimierung. Als SEO der ersten Stunde hat er zahlreiche bekannte Unternehmen beraten und zu besseren Rankings verholfen. Er ist ein Experte für Nutzerpsychologie und die technischen Feinheiten des Google-Algorithmus. Kamillo Kluth ist außerdem ein gefragter Dozent und Fachautor.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

CRM/xRM – ein Werkzeug, das Marketing & Vertrieb verbindet

Eine zielgruppengerechte Ansprache durch Content Marketing ist essenziell, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen und nicht in der Masse unterzugehen. Doch Aufmerksamkeit allein reicht auch nicht aus, um vertrieblich erfolgreich zu sein. Ziel ist es letztendlich, neue Kunden zu gewinnen und sie langfristig zu binden. Bewährte Marketinginstrumente zum Thema Kundenbindung sind personalisierte

> WEITERLESEN …

 
ABAKUS ist Top SEO Dienstleister 2019

ABAKUS Internet Marketing zählt zu den Top 100 SEO Agenturen Deutschlands und darauf sind wir stolz! Das Magazin iBusiness* ermittelt jährlich die 100 wichtigsten deutschsprachigen SEO Dienstleister. Bereits im vergangenen Jahr hat sich ABAKUS als Top Agentur qualifiziert. Die Bewertungskriterien eines Top 100 SEO Dienstleisters Bei der Wahl einer geeigneten SEO oder SEA Agentur ist

> WEITERLESEN …

 
Mehr Leads über Google: 5 Schritte zur Leadgewinnung durch SEO

Die Leadgenerierung und Neukundenakquise stellt für so gut wie alle Unternehmen eine große Herausforderung dar, denn mit Ihr steht und fällt die Zukunft des Unternehmens. Wir zeigen Ihnen in 5 einfachen Schritten, wie Sie relevanten Content für Ihre Website erstellen können, der Ihre Leadgewinnung über Google ankurbelt. 1. Zielgruppe definieren Um neue Leads zu generieren,

> WEITERLESEN …

 
Google Chrome 69 vs. Marketer, SEOs & Webmaster?

Googles Browser Chrome ist mittlerweile allseits beliebt, feiert bereits sein 10-jähriges Jubiläum und ist mit einem Marktanteil von nunmehr knapp 68 Prozent allen weiteren Browsern bei weitem voraus. Bild: Statista Nun ist die Browser-Version 69 erschienen und gleichzeitig halten viele Neuheiten Einzug in dieses Tool, welches natürlich nicht nur bei Privatanwendern, sondern auch bei Marketern,

> WEITERLESEN …