Mehr Leads über Google: 5 Schritte zur Leadgewinnung durch SEO

Phillip Hauschild  Phillip Hauschild in Online Marketing, OnPage SEO am 4. März 2019

Die Leadgenerierung und Neukundenakquise stellt für so gut wie alle Unternehmen eine große Herausforderung dar, denn mit Ihr steht und fällt die Zukunft des Unternehmens. Wir zeigen Ihnen in 5 einfachen Schritten, wie Sie relevanten Content für Ihre Website erstellen können, der Ihre Leadgewinnung über Google ankurbelt.

Notizen und Anmerkungen zur Leadgewinnung durch Google SEO

1. Zielgruppe definieren

Um neue Leads zu generieren, müssen Sie erst einmal Ihre Zielgruppe definieren. Sie wollen Leads entwickeln, die auch voller Potential stecken. Durch die Definition Ihrer Zielgruppe lassen sich Marketingaktivitäten aller Art deutlich besser planen und umsetzen. Aus dieser Zielgruppe lassen sich wiederrum Buyer Persona erstellen, die verschiedene Arten von Menschen innerhalb Ihrer Zielgruppe repräsentieren und so einen noch genaueren Fokus ermöglichen. Dabei gilt: Erkennen Sie den „Pain Point“ der Persona! Nur wenn Sie diesen Punkt mit Ihrem Produkt / Ihrer Leistung treffen, werden Sie erfolgreich Leads zu Kunden entwickeln.

2. Keyword Recherche

Sobald Sie die Zielgruppe und die korrespondierenden Buyer Persona festgelegt haben, sollten Sie sich an die Keyword Recherche machen. Finden Sie heraus, wonach Ihre potentiellen Kunden suchen und was Sie während des Entscheidungsprozesses bewegt und beschäftigt. Diese Keywords sollten Sie in Ihrem Content auf der jeweiligen Landing Page berücksichtigen und dort bereits einige Fragen des Lesers beantworten. Dadurch kommen Sie Unsicherheiten und Unklarheiten zuvor und führen Ihre Leads zur Conversion.

3. Content erstellen

Nachdem Sie nun die die relevanten Keywords und Fragen Ihrer Zielgruppe definiert haben, muss der Content erstellt werden. Achten Sie darauf, dass Sie sich mit Themen befassen, die mit Ihrem Unternehmen zusammen hängen und für Ihre Zielgruppe von Interesse sind. Ebenfalls sind ein logischer Aufbau und eine klare Textstruktur wichtiger Bestandteil eines positiven Nutzererlebnisses. Schlechte Lesbarkeit führt zu einer hohen Bouncerate, was sich negativ auf das Ranking der Content Seite auswirkt und damit die Sichtbarkeit Ihrer Website beeinflusst.

4. Gestaltung und Design

Achten Sie bei der Gestaltung darauf, Ihren Text durch ansprechende und relevante Bilder oder Grafiken zu ergänzen. Eine visuelle Darstellung Ihrer Inhalte unterstützt den Leser bei der Informationsaufnahme und –verarbeitung. Richten Sie ebenfalls eine Kontaktmöglichkeit ein, die es dem Leser erlaubt, sich bei Bedarf mit Ihnen direkt in Verbindung zu setzen. Behalten Sie die Usability der Seite dabei im Hinterkopf und konzipieren Sie das Design entsprechend.

5. Integration auf der Website

Letztendlich gilt es den erstellten Content auf Ihre Website zu integrieren. Dabei ist die logische Platzierung des Inhalts auf der Website essenziell und sollte sorgfältig analysiert und geprüft werden. Ebenfalls sollten Sie auf eine sinnvolle interne Verlinkung und passende Linktexte achten. Zusätzlich sollten Tracking Tools, wie z. B. Google Analytics auf der Seite vorhanden sein, um das Nutzerverhalten auszuwerten und den Erfolg der Content Page messbar zu machen.

Fazit

Gestalten Sie Ihren Content bereits spezifisch für Ihre Zielgruppen, um neue Leads zu fördern oder schreiben Sie Ihre Texte nur für die Suchmaschinen? Dabei spielt nicht nur der Inhalt eine Rolle, sondern auch die Usability und Interaktionskanäle, die potentielle Kunden und das Unternehmen miteinander in direkten Kontakt treten lassen. Durch diese Interaktionen entstehen Leads, die greifbar werden.

>> Was tun Sie in Bezug auf die regelmäßige OnPage Optimierung zur Leadgenerierung? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

 

Weiterführende Links:

Die Vorteile digitaler Leadgenerierung (B2B) mit SEO

 

 




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



  • ABAKUS bringt SEO auf die HANNOVER MESSE 2019 – ABAKUS SEO Blog

    11.04.2019, 10:40 Uhr

    […] die Ukraine und Rumänien hörten gespannt zu, wie hilfreich die Suchmaschinenoptimierung bei der Leadgewinnung und zur Bekanntmachung der eigenen Produkte und Dienstleistungen sein […]

Phillip Hauschild

Über Phillip Hauschild

Sales Manager Als "Tech-Enthusiast" und internationaler Marketer verstärkt Phillip Hauschild das Sales Team bei ABAKUS. Dabei berät er potentielle Kunden und findet für sie das passende Leistungspaket. Expertise aus China, der UK und Dänemark machen ihn zu einer wertvollen Ergänzung im Bereich "International SEO".
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

SEO Rückblick auf das Jahr 2021

Wir gehen nun langsam aber sicher den Weihnachtstagen entgegen. Mit dem Aufkommen dieser besinnlichen Zeiten möchte ich einen Rückblick wagen und das Jahr aus SEO-Sicht einmal Revue passieren lassen. Die Digitalisierung schritt ohnehin voran, Corona hat die Entwicklung noch einmal beschleunigt. So haben viele Unternehmen die eigene Webseite verbessert und versucht sie noch stärker als

> WEITERLESEN …

 
Google MUM: Künstliche Intelligenz zur Reduzierung der Suchanfragen

Mit dem MUM (Multitask Unified Model) Update plant Google, die Anzahl der zur Beantwortung komplexer Fragen nötigen Suchanfragen von bisher durchschnittlich acht auf eine zu reduzieren. Künstliche Intelligenz soll dabei helfen, die Suchintention besser zu verstehen. Das Update ist noch nicht ausgerollt und es handelt sich dabei mehr um eine Zukunftsvision als um eine Zustandsbeschreibung.

> WEITERLESEN …

 
Call-to-Action (CTA) richtig gestalten

Unter einem Call-to-Action (CTA) verstehen Fachleute eine Handlungsaufforderung. Der CTA sorgt dafür, dass User auf Websites beispielsweise Produkte kaufen, Newsletter abonnieren oder eine Anfrage senden. Diese Aufforderungen erfolgen meist durch besonders hervorgehobene Buttons. Wozu sind Calls-to-Actions da? CTAs dienen dazu, unentschlossene User zu überzeugen. Der Nutzer sieht sich interessiert auf der Seite um und sammelt

> WEITERLESEN …

 
Passage Based Indexing – Textpassagen als neuer Rankingfaktor

Google arbeitet weiter mit hoher Intensität daran, Suchergebnisse zu verbessern und die Suchintention der Nutzer noch zielgenauer zu befriedigen. Nach dem BERT-Update, das von Ende 2019 an ausgerollt wurde und bei dem es genau um dieses Thema ging, steht nun der nächste technologische Fortschritt des Suchmaschinenriesen an. Die Fachwelt nennt ihn „Passage Based Indexing“. Was

> WEITERLESEN …