Die interne Suchfunktion

Andreas Kreuziger  Andreas Kreuziger in OnSite SEO am 11. Mai 2009

Ich gehe davon aus das eine interne Suchfunktion vorhanden ist wen ich auf eine Webseite komme, jedoch ist das nicht immer der Fall, wie ich ab und an auch auf groen Seiten feststellen muss!

Die interne Suche und die Auswertung „der Suchenden“ ist eine nicht zu unterschtzende Komponente in der Welt der Suchmaschinenoptimierung, die leider viel zu oft vernachlssigt wird. Es kommt immer wieder vor das das ausgewhlte Suchwort einen zwar auf die gewnschte Domain jedoch nicht die richtige Seite bringt. Hier kommt die interne Suche zum Zug. Um zu gewhrleisten das der Besucher eine Chance hat sie zu benutzen, sollte sie leicht zu finden und leicht zu bedienen sein.

Wer nun die Suchergebnisse der internen Suchfunktion auswertet wird sehr oft auf Wrter und Suchphrasen stoen, die man des fteren nicht bedacht, bersehen oder vernachlssigt hat. Diese Ansammlung an Suchwrtern ist bei regelmiger Analyse und Umsetzung der Erkentnisse eine potentielle Goldgrube. Egal wie genau man vorher Keywortrecherche betrieben hat, der „Besucher“ wird einen immer wieder mit neuen Wort-Kombinationen berraschen.

Darum vergesst nicht eure Interne Suche!

Andreas Kreuziger

Über Andreas Kreuziger

Leitung SEO
Andreas Kreuziger ist Suchmaschinenoptimierer (SEO) aus Leidenschaft. Als Leiter des SEO-Teams der ABAKUS Internet Marketing GmbH erarbeitet er mit seinen Kunden individuelle Strategien, um Unternehmenswebseiten der verschiedensten Branchen bei Google besser zu platzieren. Zu seinen Schwerpunkten zählen dabei technisches SEO, Relaunch-Prozesse und internationales SEO.
Alle Artikel von:


Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



  • Constantin

    11.05.2009, 12:22 Uhr

    Hallo,

    allerdings sollte man die interne Suche auch nicht berbewerten. Teilweise lohnt sich eine solche Suche erst bei extrem groen Seiten mit mehr als 10.000 Besuchern / Tag.

    Liebe Gre,
    Constantin

  • Peter Pletsch

    11.05.2009, 16:27 Uhr

    Richtig! Nirgendwo sonst bekommt man mit so wenig Aufwand raus, was die Nutzer auf der Seite interessiert und was sie brauchen.

    Wer interne Suchdaten nicht auswertet verschenkt wertvolles Wissen.

    @Constantin: Das stimmt allerdings auch. Aber 10.000 finde ich schon sehr hoch angesetzt. Wrde sagen, dass es ab 20 Suchen pro Tag schon interessant werden kann.

Verwandte Beiträge

Googles Mobile First Index
Googles Mobile First Index ist live

Mobilem Traffic gehört die Zukunft. Im Jahr 2015 hat der Anteil der Suchanfragen von Mobilgeräten den von Desktops überholt. Dies geht an Google nicht spurlos vorbei. Das Unternehmen arbeitet an einem mobilen Index, der zukünftig primär eingesetzt wird, um Suchanfragen zu bedienen. Bis jetzt nutzt Google einen Index für durchsuchbare Dokumente, der auf der Auswertung

> WEITERLESEN …

 
Onlineshop: SEO für Markenseiten
Onlineshop: SEO für Markenseiten – Handlungsempfehlung

In den vergangen Monaten haben wir Ihnen bereits zwei Handlungsempfehlungen aus dem Hause ABAKUS vorgestellt. Heute folgt nun die dritte Handlungsempfehlung, in der wir uns mit der SEO für Markenseiten beschäftigen. Zur genauen Situation: Unser Kunde besitzt einen Onlineshop mit hochwertigen Designprodukten. Das Ziel unseres Kunden ist wie bei jedem Onlineshop: Der Verkauf von Produkten.

> WEITERLESEN …

 
Shop Optimierung

Als Unternehmer mit eigenem Online Shop hat man verschiedene Möglichkeiten die Performance des Shops durch Optimierung zu verbessern. Nennen wir das Oberthema Markenbildung. Was macht starke Marken aus? Qualität, Zuverlässigkeit, Beständigkeit, Sicherheit. Marken, die dem User das bieten können, brauchen kein riesiges Marketing Budget. Ladezeit-Optimierung Die Ladezeit wird immer wichtiger. Vor allem auf Smartphones muss

> WEITERLESEN …

 
Rankingverlust nach Domainumstellung – Handlungsempfehlung

Wir nutzen unsere (mittlerweile 15 jährige) SEO-Erfahrung um Ihnen zu helfen! In dieser neuen Blogreihe werden wir Ihnen Herausforderungen unserer Kunden schildern und Ihnen aufzeigen, welche Handlungsempfehlung wir als Lösung aussprechen konnten. Vielleicht haben Sie ähnliche Herausforderungen wie unsere Kunden und können unsere Hilfestellung für sich nutzen? In unserem ersten Artikel beschäftigen wir uns mit

> WEITERLESEN …