Webmontag Hannover #38 mit SEO-Themen und neuem Konzept am 15.10.2018

Nina Fricke  Nina Fricke in Veranstaltungen am 25. Oktober 2018

Der Webmontag in Hannover, regelmäßig organisiert von Thomas Ruthemann und Carsten Meiners, ist eine Institution in der Onlinewelt der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Gleich zu Beginn stellte Organisator Thomas „Tom“ Ruthemann, ein neues Konzept vor. Zum ersten Mal gab es eine lebhafte Podiumsdiskussion – unter dem Titel „Unternehmen vs. Agentur – eine Hassfreundschaft“ tauschten sich Thorwald Erbslöh & Jan-Hendrik Diederich von Onlinestadt Hannover mit den beiden Gästen Martin Ledvinka und Daniel Petereit aus. Sie beleuchteten, wie Kunden und Agenturen die Zusammenarbeit noch angenehmer und effektiver gestalten können.

Besonders wichtig sei, dass die Kommunikation auf Augenhöhe stattfinden solle. Gleichzeitig müsse der Kunde auch ein wenig seiner Autonomie abgeben. Es sei nicht schlecht, den Kreativen das Feld ohne Reue zu überlassen, da sie ja die Experten seien und man sie genau dafür engagiere. Weitere Punkte waren, dass sowohl Kunden als auch Agenturen immer versuchen sollten, sich in ihr Gegenüber hineinzuversetzen. Ein gutes Briefing ist dabei das A und O! Hier sei es wiederum wichtig, dass der Kunde das Briefing umfassend gestalte und seine vollständigen Gedanken, Wünsche, Problemanforderungen zu Papier bringe. Umso einfacher ist es später für die Agentur, die an sie gestellten Anforderungen und Branchen- bzw. Marktgegebenheiten bestmöglich nachzuvollziehen. Für mich die sympathischste Erkenntnis des Abends: Man solle auch mal ein Bier zusammen trinken und sich duzen (in gegenseitigem Einvernehmen)!

Im Anschluss gab es drei interessante Vorträge aus den Bereichen SEO und Online Marketing:

  • Was bringt Social-Media im Online-Marketing? – Marco Lehmann
  • Google My Business: Die Rolle von Google-Produkten für SEO und Gewinnung neuer Besucher – Gabriel Gelman
  • Der Webseiten-Relaunch aus SEO-Sicht – Dirk Lankenau von ABAKUS Internet Marketing.

Hier nahm mein Kollege Dirk Lankenau die wichtigsten Fehler, die man beim SEO Relaunch einer Website vermeiden sollte, unter die Lupe. Das Thema brennt vielen Online Marketing Managern unter den Nägeln, da bei einem Domainwechsel Traffic-Verluste und dadurch verbundene Umsatzeinbußen drohen können. Für unsere SEOs ist der Relaunch ein Projekt, das viel Aufmerksamkeit benötigt und oft begleitet werden muss aufgrund diverser Fallstricke.

Webmontag Hannover 2018

Hier unsere Top 5 Fehler, die beim Relaunch auftreten können:

  1. Fehlende oder fehlerhafte 301-Weiterleitungen: Oft kommt es vor, dass sich die URL-Struktur ändert oder man sich von alten URLs / Seiten trennen möchte, die nichts mehr mit der Ausrichtung der Gesamtwebsite zu tun haben. Hier sollten entsprechende Weiterleitungen nicht vergessen werden.
  2. Löschung von Webseiten-Inhalten: Google mag Content und sieht es nicht gerne, wenn dieser verschwindet. Es ist daher darauf zu achten, nicht einfach Tabula Rasa zu machen und sämtliche Inhalte zu löschen. Hier ist ein schrittweiser und durchdachter Umbau empfehlenswert.
  3. Technisch nicht optimierte Seite: Manchmal sieht die Website optisch einfach nicht ansprechend genug aus und / oder ist schlecht programmiert, was sich dann zwangsläufig auf die Performance auswirkt.
  4. Seitentemplates nicht für Bots der Suchmaschinen optimiert: Hier ist darauf zu achten, dass die Template-Struktur für die Bots zugänglich ist und alle Seiteninhalte auslesbar sind. Dies betrifft beispielsweise die Template-Grafiken, Metadaten und die verschiedenen Content-Arten (Text, Bilder, Videos, usw.).
  5. Aussperrung der Inhalte bei der Indexierung: Wer gefunden werden will, muss auch indexiert werden können. Eine falsche Anweisung in der robots.txt oder eine falsch erstellte .htaccess-Datei und die Suchmaschinen kommen nicht mehr auf die Seite. Man sollte also genau aufpassen um nicht die falschen Inhalte bei der Indexierung auszusperren.

Wer noch ein wenig tiefer in die Materie des Relaunches aus SEO-Sicht einsteigen möchte, dem lege ich diesen ABAKUS-Blogartikel ans Herz: https://www.abakus-internet-marketing.de/wissen/seo-blog/onsite-seo/rankingverlust-relaunch-handlungsempfehlung

Mir hat der Webmontag sehr gut gefallen und ich konnte aus der Diskussion und den Vorträgen viel mitnehmen. Ich blicke schon erwartungsvoll der nächsten Veranstaltung im Januar 2019 entgegen! Wer ebenfalls mit dabei sein möchte, findet hier die Webmontag Facebook-Gruppe mit regelmäßigen Updates: https://de-de.facebook.com/groups/webmh/

 




Beitrag kommentieren

EINE ANTWORT HINTERLASSEN

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.



  • Tom Ruthemann

    25.10.2018, 14:27 Uhr

    Danke Nina!

Nina Fricke

Über Nina Fricke

Marketing
Nina Fricke ist als Marketing Managerin bei ABAKUS für Themen rund um klassisches Marketing, Online-Marketing und Eventmanagement im Haus zuständig. Die gelernte Mediendesignerin und studierte Marketing- und Kommunikationswirtin kennt sich nicht nur bestens mit OffPage-SEO aus, sondern verschönert nebenbei auch Grafiken und schiebt mit CSS auch mal Boxen auf der Website hin und her.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge

ABAKUS Vortrag: SEO für Onlineshops – 46. Webmontag Hannover 18.01.2021

Der Webmontag ist ein informelles, dezentral organisiertes Treffen in verschiedenen Städten, um all diejenigen miteinander zu verbinden, die die Zukunft des Internets gestalten. Organisiert wird die Veranstaltung in Hannover von der XING Ambassador Community. Bereits seit den Anfängen ist die ABAKUS Internet Marketing GmbH mit Vorträgen zu Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung vertreten. Vergangene Webmontage

> WEITERLESEN …

 
ODC
ABAKUS ist Medienpartner der virtuellen Marketing-Event-Stadt ODC

Am 1. Dezember geht die „Open Digital City“ (ODC) als weltweit erste virtuelle Marketing- und Eventstadt an den Start und revolutioniert so die digitale Konferenz- und Messelandschaft. In einer von Corona geprägten Zeit ist im Internet ein unübersichtliches Angebot an digitalen Konferenzen, Messen und Lernangeboten entstanden. Die von Marco Janck und dem Team der SUMAGO

> WEITERLESEN …

 
Podcastfolge mit Georg May zur Online FiBloKo 2020
Online FiBloKo 2020 Recap – Linkbuilding Session mit Georg May

Sport- und Fitness-Blogger setzen in Corona-Zeiten auf starke Community und besseres SEO. Eigentlich hätten sie sich gerne zur Begrüßung umarmt, neue Produkte in die Hände genommen und in den Vortrags-Pausen sportliche und private Neuigkeiten ausgetauscht. Corona hat das nicht gewollt. Aber die Fitness-Coaches, -Blogger und –Influencer haben den Kopf nicht hängen lassen, sondern am 7.

> WEITERLESEN …

 
FiBloKo 2020 trotzt Corona mit digitaler Fitness – ABAKUS Workshop stärkt Online-Sichtbarkeit von Sport-und Fitnessbloggern

Das Corona-Virus wirbelt auch die Fitness-Szene durcheinander. Statt Fitnessstudio und Sport-Events ist fast nur noch Solo-Joggen und Einzelcoaching mit Sicherheits-Abstand möglich. Für Sport- und Fitnessblogger bietet die neue Normalität Gefahren, aber auch Chancen. Diese sollen am 7. November auf der virtuellen FiBloKo 2020 online diskutiert werden. Zum vierten Mal sollte Anfang November das inzwischen etablierte

> WEITERLESEN …