Suchmaschinenoptimierung für Magento

Einer der größten Vorteile von Magento ist seine volle Konfigurierbarkeit hinsichtlich der Optimierung für Suchmaschinen. Damit ist Magento vielen anderen gängigen, freien und kostenpflichtigen Shop-Systemen überlegen.

Magento gibt es aktuell in folgenden Versionen:
• Magento 2 Open Source
• Magento 2 Commerce
• Magento 2 Commerce B2B
• Magento Commerce Cloud Small Business
• Magento Commerce Cloud Mid & Enterprise Business, mit integrierter B2B Funktionalität

Schauen wir als Magento SEO Agentur nachfolgend auf einige Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung für Magento.

Magento Metadaten optimieren

Besonders wichtig ist, dass der Suchmaschinenoptimierer im großzügig angelegten Backend von Magento die wichtigsten Seiten-Elemente hinsichtlich SEO, den Title-Tag und den Description-Metatag, für jede Seite individuell einstellen, und auch jederzeit ändern kann. Der Magento title prefix und suffix lassen sich, falls gewünscht, bequem über ein Eingabefeld definieren. Selbstverständlich ist in Magento auch der Keyword-Metatag von vorneherein vorgesehen, auch wenn er bei der Suchmaschinenoptimierung für Google heutzutage keine Rolle mehr spielt.

Abb. 1: Volle Konfigurierbarkeit der SEO-relevanten Seitenelemente im Backend von Magento

Volle Konfigurierbarkeit der SEO-relevanten Seitenelemente im Backend von Magento
Angebot anfordern

Magento SEO Template

Abgesehen von den beschriebenen Einstellungen im Backend, die sich im Head-Abschnitt des HTML-Codes von Haupt-, Kategorie- und Produkt-Seiten niederschlagen, kann auch der Body-Abschnitt sowohl der Magento-Templates als auch von Einzelseiten bis auf Quellcode-Ebene editiert und angepasst werden, sodass der Einführung und Verwendung der wichtigen Überschriften- und sonstigen semantischen Tags, wie <strong> oder <em>, nichts im Wege steht. Der <h1>-Tag, also die Hauptüberschrift, ist per Default bereits vorgesehen, wenn auch in der Standardeinstellung nur für das Shoplogo, was sich aber jederzeit ändern lässt.

Bildoptimierung für Magento

Hochauflösende Produktfotos sind die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg eines Onlineshops. Bei der Einbindung dieser Fotos müssen einige Dinge beachtet werden. Große Fotos beanspruchen viel Speicherplatz und verlängern die Ladezeit. Dadurch verschlechtern sich tendenziell die Rankings. Wird ein Foto nur mit bestimmten Maßen benötigt sollte es auch nur in dieser Größe hochgeladen werden. Hochauflösende Fotos hochzuladen und diese anschließend durch HTML und zu CSS zu verkleinern, beansprucht nur unnötig viel Ladezeit.

Hinsichtlich der Bild-Optimierung für Suchmaschinen sieht Magento die Vergabe von sprechenden Bild-Dateinamen vor und lässt natürlich auch die Anpassung des wichtigen alt-Attributes im Image-Tag zu, was den Suchmaschinen den Bildinhalt nahebringt. Die zentralen Suchbegriffe sollten im alt-Tag des Produktbildes enthalten sein. Über das Feld Beschreibung kann der alt-Tag in Magento bequem angepasst werden. Auch für den Title-Tag der Bilder ist es möglich, entsprechende Einstellungen vorzunehmen, jedoch hat dieset Tag für die Suchmaschinenoptimierung keine Bedeutung, sodass man sich diese Mühe nicht machen muss und auf die Vergabe eines separaten title-Tags pro Bild verzichten kann.

Dateinmanen in Magento

Abgerundet wird die suchmaschinentechnische Konfigurierbarkeit von Inhalten in Magento durch die Möglichkeit, für jede Seite einen Dateinamen frei zu wählen. Das ermöglicht den Einsatz der beliebten, so genannten sprechenden Adressen (SEO-URLs), von denen man sich ein verbessertes Ranking verspricht oder mit Hilfe derer man wenigstens doch dem User bereits auf der Suchmaschinen-Ergebnisseite (SERP) die Inhalte, die er erwarten darf, besser präsentieren kann als mit kryptischen URLs. Gesteuert wird dieses Feature durch Magento mit automatischen Rewrite-Einträgen (Rewrite-Redirect) in der .htaccess-Datei. Auch eine Standarddomain (www, non-www) kann festgelegt werden.

Es gibt immer wieder die Situation das die Option „StoreCode zu URLs hinzufügen“ unter dem Menuepunkt „URL Optionen“ Probleme macht. So passiert es schon mal, dass die Option nach dem Löschen des Cache sich auf „Ja“ stellt und dies zur Folge hat, dass der Shop nicht mehr funktioniert. Dies ist aber mit einer entsprechenden .htaccess-Datei in den Griff zu bekommen.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, 301 Weiterleitungen einzurichten, falls Sie die URL-Struktur Ihrer Seite verändert haben. Ansonsten gehen bereits bestehende Rankings verloren. Einfache Weiterleitungen können in Magento direkt aus dem Backend vorgenommen werden, hierzu sind dann keine zusätzlichen Plugins oder Kenntnisse in der Konfiguration von .htaccess Datei nötig.

Sitemap in Magento

Auf der Site-weiten Ebene glänzt Magento mit einer automatisch eingerichteten XML-Sitemap, die jeweils per Cronjob generiert werden kann und somit jederzeit alle durch Suchmaschinen indizierbaren Seiten auflistet, um den Spidern einen problemlosen Überblick über die Struktur der Website zu verschaffen. Der Einbau von Produktbildern in diese Sitemap geht problemlos vonstatten.Eine standardmäßig eingerichtete robots.txt, mit der der Zugriff der Suchmaschinenroboter gesteuert wird, ist ebenfalls frei editierbar.

Verschiedene andere SEO-Einstellungsmöglichkeiten im Magento-Backend

Abb.2: Verschiedene andere SEO-Einstellungsmöglichkeiten im Magento-Backend

Caching-Funktion

Eine Caching-Funktion vermeidet, dass für jeden Seitenaufruf die Datenbank abgefragt werden muss, was die Auslieferung der Inhalte beschleunigt und damit im Zusammenspiel mit den Suchmaschinen wichtig ist, weil diese im Sinne ihrer Nutzer Wert auf hohe Site-Performance legen. Dadurch sinkt die Ladezeit der Seite. Das Caching wird in Magento über System > Cache-Verwaltung aktiviert.

Magento füllt die Datenbanktabellen laufend mit neuen Daten, die alten Einträge werden nicht gelöscht. Durch diese großen Tabellen verringert sich die Geschwindigkeit der Seite. Von Zeit zu Zeit sollten diese Tabellen daher bereinigt werden.

Reine Inhaltsseiten anlegen

Neben dem eigentlichen Shop-System mit Produkt- und Kategorieseiten selbst, können, ganz ähnlich wie in einem Content-Management-System auch reine Inhaltsseiten (Content-Seiten) angelegt werden.

Vermeiden Sie Duplicate Content

Suchmaschinen strafen Seiten mit doppelten oder kopierten Inhalten ab. Verfassen Sie daher einzigartige Produktbeschreibungen und sorgen Sie dafür, dass keine Inhalte doppelt auf der Seite erscheinen. Durch Canonical Tags wird den Suchmaschinen mitgeteilt, wo die Originalversion der Seite zu finden ist. Im Magento Backend können diese Canonical-Tags für die unterschiedlichen Seitentypen leicht gesetzt werden. Um zu verhindern, dass die Kategorieseiten als Duplicate Content angesehen werden, können Sie unter „Shops“ -> „Konfiguration“ -> „Katalog“ -> „Katalog“ die entsprechenden Einstellungen vornehmen und den Canonical Link-Meta-Tag für Kategorien setzen.

Auf die neueste Magento-Version updaten

Versäumen Sie nicht, auf die neueste Magento-Version upzudaten. Nur mit der jeweils aktuellen Version ist es garantiert, dass Sie den besten Support enthalten. Außerdem werden bei den Updates Bugs beseitigt, die Performance verbessert und die Sicherheit erhöht.

Schwachstellen

Natürlich gibt es in einem solch umfangreichen System auch die eine oder andere Schwachstelle, mit der gerechnet werden muss. Erwähnt sei hier z.B., dass ein so genannter Kategoriepfad für Produkte angegeben werden kann, der letztlich aber nur auf die vorhandenen Inhalte der Produktseite selbst verweist und somit technische Duplikation erzeugt. Um diese zu vermeiden, muss die entsprechende Einstellung auf „NO“ gesetzt werden. Zu beachten ist auch, dass die Angabe eines Meta-Titles kurioserweise den eigentlichen Title-Tag überschreibt.

Installation

Magento lässt sich sehr leicht installieren, auch die Konfiguration über das Backend funktioniert bequem. Allerdings bedarf es für die richtige Einrichtung hinsichtlich einer Suchmaschinenoptimierung für Magento doch einiger Fachkenntnisse, sodass es sich für den Nicht-Fachmann empfiehlt, eine der zahlreichen Agenturen, die sich auf Magento spezialisiert haben damit zu beauftragen. Darüber hinaus halten einige Hoster bereits vorkonfigurierte Magento-Server bereit, auf denen nach einfacher Installation entsprechender SEO-Templates ein ganzer Webshop problemlos in kurzer Zeit zu errichten ist.

Dokumentation und Download von Magento, sowie eine Magento-Demo, hält die offizielle Website bereit, die unter http://www.magentocommerce.com/ erreichbar ist.

Magento SEO Extensions

Wegen der hohen Beliebtheit und weiten Verbreitung von Magento stehen viele zusätzliche Module, Plug-Ins und SEO-Extensions, u.a. auf https://www.magestore.com/magento-extensions.html bereit, mit denen sich zum Beispiel Script- und Stylesheet-Dateien zusammenfassen lassen, um das Shopsystem weiter zu beschleunigen. Weitere interessante Module sind u.a. die selbsterklärenden „Canonical URLs for Magento“ und das „YOAST Robots Metatag Module“ oder das „Yoast Magento SEO Theme“.

Nicht ganz unwichtig für den Selbst-Betreiber ist auch, dass es wegen der hohen Nutzerzahl und Beliebtheit dieser Shop-Software eine ausgedehnte Community gibt (nicht zu verwechseln mit der Magento Community Edition, der kostenlosen Variante des Programms), bei der jederzeit Peer-to-Peer-Support abgefragt werden kann. Ein wichtiges Magento-Forum ist als Anlaufpunkt zur Suchmaschinenoptimierung für Magento natürlich auf der Magento-Site selbst eingerichtet: http://www.magentocommerce.com/boards/.

Fazit

Magento Suchmaschinenoptimierung ist aufgrund des SEO freundlichen Systems sehr gut umzusetzen. Setzt aber durch die Komplexität des Shopsystems erhebliches Know-how voraus. Die seit Ende des Jahres 2015 auf dem Markt erhältliche Magento 2.0 Editionen (Magento Enterprise & Magento Community) ermöglichen den Usern um 50 Prozent schnellere Seitenaufrufe und Produkte können zudem in erheblich geringerer Zeit angelegt werden. Auch in den Bereichen Performance und Stabilität gab es enorme Fortschritte. Beispielsweise können in der kostenpflichtigen Magento Enterprise 2.0 Version Zugriffe auf Bestell- und Produktdaten auf verschiedene Datenbanken bzw. Datenbankenserver aufgeteilt werden.

Wenn auch Sie Ihre Magento Website für Google optimieren möchten, so zögern Sie nicht – fragen Sie uns nach einem unverbindlichen Angebot.


SEO für Magento unverbindlich anfragen



Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Datenschutzerklärung.

Kamillo Kluth
Geschäftsleiter
kluth

Dirk Lankenau
Leitung Vertrieb
lankenau
+49(0)511 300 325-0

Telefon Mo. – Fr. 9 – 17 Uhr

ABAKUS Redaktion

Über ABAKUS Redaktion

ABAKUS Internet Marketing gehört seit 2002 zu den Pionieren der Suchmaschinenoptimierung in Deutschland. In dieser Zeit haben wir unzählige Kunden-Websites für Google optimiert. Wir teilen unser SEO-Wissen nicht nur hier im Blog und in den Leitfäden, sondern auch in Vorträgen, Workshops und Fachartikeln.
Alle Artikel von:

Verwandte Beiträge: