Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.

SEO Service korrekt abrechnen

Hier können Sie Ihre Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) / Positionierung stellen
Benutzeravatar
Nikeless
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 102
Registriert: 08.01.2012, 16:55

Beitrag von Nikeless » 19.11.2018, 12:45

Moin,

mal eine Frage an Euch SEO-Agenturen / Freelancer / etc. pp.,
wenn Ihr ein Service anbietet, rechnet ihr vorher ab, oder nachdem alle Links etc. gesetzt worden sind, schickt ihr erst die Rechnung raus?

Zweiteres wäre ja eig "fair", aber müsste es dann nicht wenigstens zu einer Auftragsbestätigung kommen, damit der Kunde am Ende nicht doch abspringen kann und man hat nichts in der Hand und die Arbeit umsonst gemacht? :-) Wie handhabt man das idR.?

Liebe Grüße,
Nikeless

ABAKUS Anzeige

von ABAKUS Anzeige »





SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich beraten!
Jetzt anfragen unter: SEO Consulting oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6551
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 19.11.2018, 14:29

nikeless,
i.d.r. regeln wir das hier auf pauschalbasis u. wechseln auf tagessatz nur bei sehr großen u. sehr umfangreichen projekten. die rechnungen schicken wir hier im standard/tagesgeschäft zum 15. des aktuellen monats raus und das kann sich bei sehr großen und sehr umfangreichen projekten ändern.
gruß

mawitsch
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2018, 15:25
Kontaktdaten:

Beitrag von mawitsch » 20.11.2018, 17:25

Hallo,

es ist auf jeden Fall richtig, dass du hier den Betrag vom Kunden im Voraus erhältst. Der Grund ist, dass SEO leider nicht zuverlässig ist, du kannst hier den Erfolg leider nicht garantieren. Es dauert auch oft einige Zeit bis überhaupt SEO greift und der Kunde bzw. das Keyword gerankt wird.

Erkläre es deinem Kunden direkt und transparent und erhebe einen Betrag der Vorher vom Kunden bezahlt werden muss.

Liebe Grüße
Marcus

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7471
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag von ole1210 » 20.11.2018, 17:33

es ist auf jeden Fall richtig, dass du hier den Betrag vom Kunden im Voraus erhältst. Der Grund ist, dass SEO leider nicht zuverlässig ist, du kannst hier den Erfolg leider nicht garantieren.
Humbug! Es werden ja keine vermuteten Erfolge verkauft, sondern greifbare Leistungen wie Content, Links, etc. (zumindest wenn seriös gearbeitet wird.

Ein SEO / eine Agentur die Vorkasse verlangt, bekäme von uns keinen Auftrag.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6551
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.11.2018, 17:46

mawitsch hat geschrieben:Hallo,

es ist auf jeden Fall richtig, dass du hier den Betrag vom Kunden im Voraus erhältst. Der Grund ist, dass SEO leider nicht zuverlässig ist, du kannst hier den Erfolg leider nicht garantieren. Es dauert auch oft einige Zeit bis überhaupt SEO greift und der Kunde bzw. das Keyword gerankt wird.

Erkläre es deinem Kunden direkt und transparent und erhebe einen Betrag der Vorher vom Kunden bezahlt werden muss.

Liebe Grüße
Marcus
marcus.
frage dich mal selbst:
welchen sinn machtdie seo, wenn die seo unzuverlässig ist? oder besser: welchen sinn macht die beauftragung v. externen, wenn man hier schlichtweg von einem magischen glaskugelspielchen ausgehen muss? das ganze wirkt auf mich seltsam.
allerdings ist seo nicht gleich seo u. in manchen konstellationen macht eine vorkasse durchaus sinn. ein beispiel erlebe ich gerade bei uns: man hat uns ein großes projekt angetragen, wo die seo (klassisch) durchaus eine rolle spielt, jedoch liegt der fokus auf die ausrichtung der seo (auch seo) auf zielgruppen u. hier nehme ich selbstverständlich einen vorkasseanteil, weil ich die maschinen in diesem fall anwerfen u. konfigurieren muss. der klient versteht das. der klient würde das allerdings nicht verstehen, wenn ich sage "ui ... ich mache da mal was u. ich habe null ahnung, was dabei herum kommt u. du musst urst ganz dolle arg viel zeit warten!".

ein gedanke noch:
meine liebe geschäftspartnerin erwähnte neulich etwas spannendes. also: die seo dreht sich nicht mehr unbedingt darum, dass irgendein keyword schon oben rankt, sondern es geht ausschliesslich um die massive ausweitung der reichweite u. sowas kann man durchaus - je nach werkzeugkasten - kalkulieren (grob, grobe zeitfenster). gehe ich aber davon aus, dass der standardanfragende kw-positionen regelrecht produziert haben möchte, muss ich vom glaskugelspielchen sprechen / argumentieren. aber ... nunja, ich beobachte bei uns - gemessen am aktuellen jahr - sehr selten derartige anfragen u. diese leite ich meistens auch weiter.

lg

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6551
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag von hanneswobus » 20.11.2018, 17:47

ole1210 hat geschrieben:
es ist auf jeden Fall richtig, dass du hier den Betrag vom Kunden im Voraus erhältst. Der Grund ist, dass SEO leider nicht zuverlässig ist, du kannst hier den Erfolg leider nicht garantieren.
Humbug! Es werden ja keine vermuteten Erfolge verkauft, sondern greifbare Leistungen wie Content, Links, etc. (zumindest wenn seriös gearbeitet wird.

Ein SEO / eine Agentur die Vorkasse verlangt, bekäme von uns keinen Auftrag.
gefühlt 50% arbeiten so u. gefühlt 50% arbeiten so.
ich würde keine der beiden ansätze über gebühr kritisieren. aber ja ... wenn hier jmd. antanzt u. was von "vermutung" schwallt, fliegt die person auch raus.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag